Tools


Siemens Worldwide

NewsHub

Language

 

Contact

Kontakt
NewsHub
Subtitel
titel
Subtitel
Alle Produkte in der Übersicht
Produkte

Matterhorn Glacier Ride

Siemens elektrifiziert Seilbahn zum Klein-Matterhorn

Seit Herbst 2018 ist mit der Matterhorn Glacier Ride auf 3883 m ü. M. die höchste Dreiseilumlaufbahn (3S-Bahn) Europas geöffnet. Siemens lieferte für das spektakuläre Bauwerk eine gasisolierte Mittelspannungsschaltanlage, welche zukünftig für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung der neuen Bahn sorgen wird.

Am 23. Dezember 1979 schwebten erstmals Personen mit den 100-Personenkabinen der Pendelbahn auf das Klein Matterhorn. Fast vierzig Jahre später führt nun eine neue Bahn zur höchsten Bahnstation Europas: Der Matterhorn Glacier Ride mit 25 modernen Kabinen à 28 Sitzplätzen. Die neue Seilbahn erhöht die Beförderungskapazität um 2000 Gäste pro Stunde und vertraut dafür auf Technik von Siemens. So hat sich das Elektrizitätswerk Zermatt AG für die Neugestaltung der Energieversorgung für eine gasisolierte Mittelspannungsanlage von Siemens entschieden. Dank der bereits bestehenden Anlage auf dem Jungfraujoch stammen die beiden europaweit höchstgelegenen Mittelspannungsanlagen nun von Siemens.

Siemens in Zermatt

Mit der Installation der 8DJH-Mittelspannungsanlage auf der Matterhorn Glacier Paradise, bei der neuen Bergstation an der Westflanke des Matterhorns, baut Siemens seinen Beitrag zur Entwicklung Zermatts weiter aus. So findet sich unter anderem auf der Piste, in Gebäuden, auf der Schiene und zur Sicherheit der Bewohner Siemens-Technik. Bereits auf dem Anreiseweg nach Zermatt kommt unsichtbar im Hintergrund Siemens-Bahnsicherungstechnik zum Einsatz. Auch die Gornergrat Bahn setzt auf Siemens. Jüngst wurde weltweit das erste Bahnleitsystem realisiert, das in einer «Cloud» betrieben wird. Im Gegensatz zu den bekannten herkömmlichen Lösungen wird die Leittechnik mit der gesamten IT-Infrastruktur und Anwendungssoftware bei Siemens aufgebaut und der Gornergrat Bahn virtuell zur Verfügung gestellt.

Vom Bergdorf zur Kleinstadt

Zermatt hat sich in den vergangenen Jahrzehnten vom beschaulichen Bergdorf zur Kleinstadt entwickelt. Mit rund 360 Kilometern präparierten Pisten geniesst Zermatt einen einzigartigen Ruf und wird jedes Jahr weltweit zu den beliebtesten Skigebieten gewählt.  Um den hohen Ansprüchen der Schneesportler gerecht zu werden, wurde ein Anlagensystem für künstliche Beschneiung installiert. Bei der weitläufigen Anlage profitiert die Zermatt Bergbahnen AG von den Vorteilen des Scada-Systems Simatic WinCC.

Benjamin Schenk
Picture credits: Zermatt Bergbahnen AG