Tools


Siemens Worldwide

NewsHub

Language

 

Contact

Kontakt
NewsHub
Subtitel
titel
Subtitel
Alle Produkte in der Übersicht
Produkte
Blick in die Maschinenhalle des Kraftwerks Wynau im Jahr 1895, kurz vor der erstmaligen Inbetriebsetzung des Werks.

Jubiläum

125 Jahre Siemens in der Schweiz

Mit der Konstruktion des Zeigertelegrafen legt Werner von Siemens 1847 den Grundstein für die heutige Siemens AG. Mit dem Bau des Kraftwerks Wynau war das Unternehmen 1894 erstmals mit eigenem Personal in der Schweiz aktiv. Im Lauf der Jahrzehnte ist Siemens Schweiz zu einem der wichtigsten industriellen Arbeitgebern des Landes geworden und feiert 2019 sein 125. Jubiläum. Feiern Sie mit uns!

In den ersten Jahren wurden alle Siemens-Aktivitäten direkt von Deutschland aus koordiniert. So wurden der Militärverwaltung in Thun bereits 1865 Zeigertelegraphen aus Berlin geliefert und beim Gotthardtunnel kamen 1882 Siemens-Glockensignale zum Einsatz. 1894 erfolgte dann der Baustart für das Flusskraftwerk Wynau im Oberaargau. Das Büro, das für den Bau des Kraftwerks errichtet wird, bildet den Grundstein für die späteren Standorte und Niederlassungen von Siemens in der Schweiz. Bis zum Beginn der 1920er Jahre wurden in der gesamten Schweiz – vom Osten bis in die Westschweiz «Technische Büros» eröffnet. Der Kauf der Protos-Telephonwerke, die zwei Jahre später in Telephonwerke Albisrieden umfirmiert wurden, markierte 1922 den Beginn der Siemens-Aktivitäten in Albisrieden.

Verwurzelt in Albisrieden

Die 1935 in Albiswerk Zürich AG (AWZ) umbenannte Firma, entwickelt sich zu einem bedeutenden Unternehmen nicht nur für die Region Zürich, sondern für die ganze Schweiz. Wichtige Geschäftsfelder, auf denen neueste Technologie entwickelt werden, sind die Telefonie, Radiotechnik sowie Produkte für die Schweizer Armee. 1971 entsteht aus der AWZ und der Siemens AG Zürich die Siemens-Albis AG. Die Firma bedient ihre Kunden nun vermehrt mit Gesamtlösungen, welche die komplexen Fertigungsabläufe von A bis Z abdecken. Die Industrie braucht für ihre Projekte Generalunternehmer und Siemens entwickelt sich mehr und mehr zu einem wichtigen Partner der Schweizer Industrie.

Mit der Änderung des Namens in «Siemens Schweiz AG» im Jahre 1996 wird die Verankerung im Lande betont. Seit der Übernahme des Industrieteils von Elektrowatt – heute als Siemens Building Technologies bekannt – ist der Name Siemens seit 1998 noch enger mit der Schweiz verbunden. In allen Landesteilen aktiv, bieten die Siemens-Gesellschaften an mehr als 20 Standorten über 5700 Arbeitsplätze an. Damit gehört das Unternehmen zu den wichtigsten und grössten industriellen Arbeitgebern der Schweiz.

#SchweizerIkonen

2019 feiert Siemens Schweiz das 125 Jahre Jubiläum mit verschiedensten Anlässen und Online-Aktivitäten. Im Fokus stehen ausgewählte Kundenprojekte mit einem besonderen Bezug zum Unternehmen und seiner Geschichte, die gleichzeitig auch die Schweiz nachhaltig geprägt haben. Deshalb sind sie unsere #SchweizerIkonen. In einzelnen Filmen werden die Ikonen näher vorgestellt. Zudem wird es eine Webseite geben, welche die ganze Geschichte von Siemens Schweiz auf attraktive Weise zeigt und auch einen Ausblick in die Zukunft gibt. Der Höhepunkt ist ein Event im Sommer, der am Hauptsitz in Zürich stattfinden wird. Lassen Sie sich überraschen.

Fabienne Schumacher
Picture credits: Siemens