別のブラウザを使用してください

お客様が使用しているブラウザは完全にサポートされていないため、このサイトの正しい表示とユーザビリティが制限されています。

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

現在のブラウザで続ける

Smart Data für den Schienenverkehr – dank Digital Services

image
0 Zugausfälle

traten auf, seit Siemens die Daten von Velaro-Zügen verschiedener Betreiber analysiert

Unsere Mobility-Service-Experten beraten Sie gern.
Kontaktieren Sie uns

Smart Data

Bahndaten erfassen,analysieren – und präskriptiv nutzen

Mit der digitalen Transformation entwickeln sich Instandhaltung und Asset Management in der Bahnwelt rasant weiter. Siemens Mobility Services bietet Ihnen die komplette Anbindung Ihrer Systeme, Dateninfrastruktur, Intelligenz und Anwendungen, um rechnerbasierte Schlüsse für eine vorausschauende Instandhaltung zu ziehen und schnell in die Realität umzusetzen. So wird es möglich, Instandhaltung zielgenau nach Ihren Einsatzplänen auszurichten – statt umgekehrt.

Optimaler Datenfluss für höhere Verfügbarkeit und Effizienz

Steigern Sie mit Siemens Mobility Services die Verfügbarkeit Ihrer Systeme und reduzieren Sie Kosten. Fahrzeuge, Komponenten und Bahnautomatisierungssysteme liefern heute „Big Data“. Um daraus für Sie Smart Data mit hohem Aussagewert zu machen, setzen wir auf die intelligente Verbindung von Erfassung, Analytik und Diagnostik.

Das Ergebnis: Vorausschauende Instandhaltung für Fahrzeuge und Infrastruktur – bis hin zur präskriptiven Instandhaltung, die aufgrund von Vorhersagen rechnerbasierte Handlungsempfehlungen bietet. Die technologische Grundlage für Datensicherheit und Leistungsfähigkeit ist die neue Mobility-Plattform für Digital Services.

Der Weg der Daten

So kommen die Daten von der Strecke ins Modell

Die Daten Ihrer Infrastruktur- und Fahrzeugsysteme werden sicher und in Echtzeit auf die Landseite übertragen – und das garantiert rückwirkungsfrei. Somit sind Sie jederzeit über den aktuellen Zustand Ihrer Systeme informiert. Unsere robusten Connectivity-Lösungen bieten Ihnen die optimale Grundlage für die Mobility-Plattform. Die übertragenen Daten werden im Rahmen des Smart Monitoring zu Diagnosezwecken visualisiert, um die Wartung effizienter zu gestalten und zu planen. Ihre Systemverfügbarkeit steigt. Ausfälle auf der Strecke und Depotzeiten sinken. Und die Konsistenz und Qualität der Daten wird sichergestellt. Abhängig von Ihren spezifischen Anforderungen an die Erfassung und Bewertung von Diagnosedaten sind dabei verschiedene Wertschöpfungsebenen möglich.

image

So lesen wir für Sie Muster und Trends

Im Siemens Mobility Data Services Center in München-Allach analysiert unser Data-Scientists-Team Terabytes an Daten – von Fahrmotoren, Lagern, Türsystemen, Klimaanlagen oder Zugbeeinflussungssystemen. Auf Basis modernster Algorithmen wird das gewonnene Material mithilfe der Mobility-Plattform berechnet und analysiert – unter Einbeziehung weltweiter Umweltdaten sowie der Felderfahrungen aus hunderten von Strecken und Zugflotten. Dabei werden Muster herausgelesen, Abweichungen registriert und diese mit Fahrzeugen oder Systemen gleicher Bauart verglichen. Etwaige Anomalien untersuchen wir gezielt, um Ausfälle zu vermeiden und eine hohe Verfügbarkeit Ihrer Systeme zu sichern.

„Wir haben die besten Algorithmen, die Sie in Europa finden können. Und deshalb können wir unseren Kunden garantieren, dass das Modell jedes Jahr besser und genauer wird.“

Gerhard Kreß, Head of Siemens Mobility Data Services Center, München
image

So erfahren Sie, was zu tun ist

Wie sind konkrete, kurzfristige Auffälligkeiten vor den Erkenntnissen langfristiger Muster- und Trendanalyse zu lesen? Hier helfen unsere Support Center für Bahnsysteme und Bahnautomatisierung in München, Erlangen und Braunschweig. Unsere Experten haben Fahrzeugflotten und Strecken im Blick. Sie analysieren Auffälligkeiten und leiten daraus datenbasierte Handlungsempfehlungen ab – von der Sofortmaßnahme auf einem Fahrzeug bis zur vorausschauenden Planung eines Werkstattaufenthaltes. Das Ziel: zu 100% so zu handeln, dass Personal und Systeme nicht umdisponiert, Fahrgäste nicht vertröstet, Transporte nicht aufgeschoben werden müssen.

„Der Wert von Daten liegt in ihrer Verbindung. Das heißt für die Zukunft, dass wir unser gesamtes Fahrzeugwissen von der Betreiberseite, von der Instandhaltungsseite, aber auch von der Fahrzeugherstellerseite zusammenbringen müssen, um eine sinnvolle Auswertung der Daten zu gewährleisten.“

Rainer Beller, Chief Technical Officer, Mitsui Rail Capital Europe (MRCE)

So funktionieren Digital Services als Ganzes

image
Daten werden gewonnen und über eine sichere Verbindung in ein Datenmodell eingespeist, das langfristige Muster- und Trendanalysen ermöglicht (untere Bildschirme). Die mächtige Plattformarchitektur dafür bietet Siemens mit Sinalytics®. Bei Auffälligkeiten analysieren Experten die wahrscheinliche Ursache (obere Bildschirme) und treffen – unterstützt durch Algorithmen – eine gezielte Handlungsempfehlung. Das Ergebnis: erhöhte Verfügbarkeit, optimierter Ersatzteileinkauf und reduzierte Lebenszykluskosten.
image

So wird die Instandhaltung vereinfacht

Siemens Mobility Services hat in rund 50 Nah- und Fernverkehrsprojekten die Verantwortung für die Instandhaltung übernommen – mit Laufzeiten teilweise bis über das Jahr 2050 hinaus. Essenziell ist für uns dabei das schnelle Lernen aus Betriebs- und Instandhaltungserfahrungen.

Mit unserer Instandhaltungsmanagementplattform CORMAP® lassen sich dabei die Prozesse der korrektiven und präventiven Instandhaltung, des Material- und Asset-Managements durchgängig digital planen, gestalten und dokumentieren. Die Transparenz, Planbarkeit und Effizienz der Instandhaltung steigt über den gesamten Lebenszyklus. Standards und Richtlinien werden sicher eingehalten. Künftige Mitarbeiter können an wertvolles bestehendes Know-how anknüpfen – und für einen immer besseren Schienenverkehr weiterentwickeln.

So erhalten Sie kompetente Unterstützung

Die Mobility Support Center sind 24/7 an 365 Tagen im Jahr* verfügbar und erarbeiten umgehend eine spezifische Lösung für Ihren Störungsfall. So erhalten Sie zum Beispiel Experten-Fernunterstützung bei der Instandhaltung – in mehreren Sprachen. Lässt sich anhand der Daten ablesen, dass die Ursache nicht durch Ihr Zugpersonal behoben werden kann, koordiniert unser jeweiliges Support Center den Einsatz und die Entsendung mobiler Servicetechniker. Sollte die Reparatur in einer Werkstatt erforderlich sein, organisiert das Support Center umgehend einen Platz in der nächstgelegenen Werkstatt. Selbstverständlich werden dabei auch die Arbeitsprozesse, Mitarbeiterkapazitäten, Ersatzteile und Werkzeuge entsprechend disponiert.

* Gemäß vertraglicher Vereinbarung

Support Center Rail Automation und Rail Electrification, Braunschweig

Das Support Center in Braunschweig betreut das gesamte Spektrum der Schienenverkehrsinfrastruktur, von der Betriebsleittechnik über die Signaltechnik und die Zugbeeinflussung bis hin zu Weichen und Stellwerken – insgesamt über 300 Produkte.

Das Team besteht aus Spezialisten, die auf der ganzen Welt in Rufbereitschaft rund um die Uhr unseren Kunden zur Verfügung stehen.


Kontakt:
sc-railinfrastructure.mobility@siemens.com

Support Center Rail Systems, Erlangen

Das Support Center in Erlangen betreut Schienenfahrzeuge in ganz Europa und der Welt. Hauptsächlich Lokomotiven, aber auch U-Bahn-Fahrzeuge inklusive deren Steuerungstechnik werden hier überwacht.

Kontakt:
supportcenter-rollingstock.mobility@siemens.com

Support Center Security & Operation München-Allach

Das Support Center „Security and Operation“ bündelt Expertenwissen zur IT-Sicherheit und dem Betrieb von zentraler Infrastruktur, das wesentlich für die Leistungserbringung von Digital Services ist. In diesem Umfeld ist das Support Center zentrale Anlaufstelle für die Sicherstellung eines zuverlässigen Betriebs und hoher Verfügbarkeit der Datenübertragung und Analysesysteme.

Kontakt:

sc-rl-diag.mobility@siemens.com

Referenzen

Smart Data mit besten Referenzen

Intelligente Datenerfassung, - analyse und -bewertung werden zur Realität für die präskriptive Instandhaltung im Schienenverkehr – mit Erfolg. Das zeigen beispielsweise die nachfolgenden Referenzen zu unseren Digital Services.

image
image
image

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Für weitere Informationen zum durchgängigen Datenfluss im Schienenverkehr wenden Sie sich bitte einfach per E-Mail an unsere Experten. Sie helfen Ihnen gerne weiter.

Sie wollen mehr erfahren?
Kontaktieren Sie uns