Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Meilensteine der Geschäftsentwicklung

1920–1990

1924

Schlubach, Thiemer & Co übernimmt die Vertretung von den Siemens-Schuckertwerken (SSW) in Caracas

 

1932

Übertragung der Siemens-Vertretung für Caracas und die Staaten Miranda und Aragua an J. Lavaud é Hijo, Equipo Eléctrico

 

1939

Die Vertretung von Siemens & Halske (S&H) für Venezuela wird von Oficina Técnica Industrial Caracas übernommen

 

1955

Gründung der Siemens Venezolana S.A. in Caracas

 

1962

Siemens Caracas übernimmt Philips-Vertretung für Schallplatten

 

1968

Auftrag von der Compania Anónima Teléfonos über Errichtung des Landestelexnetzes

 

1970

Siemens Venezolana ist an dem Ausbau der Wasserversorgung für Maracaibo beteiligt

 

1971

Großauftrag zur Belieferung von mehreren Krankenhäusern mit Röntgenanlagen

 

1973

Umfirmierung in Siemens S. A.

 

1975

Erweiterungsauftrag über die Lieferung der elektrischen Ausrüstung für die größte Trinkwasseranlage der Welt

 

1975

Auftrag über den Bau des bislang größten Wärmekraftwerks in Venezuela

 

1977

Lieferung des weltweit größten Wasserkraftgenerators zum Ausbau des Wasserkraftwerks Guri II

 

1986

Auftrag von der Compania Anonima Nacional de Telefonos über den Bau eines Telefonnetzes

1993

Siemens erhält einen Auftrag über die Lieferung von Leittechnik für das Wasserkraftwerk Macagua 11

 

1995

Im Rahmen der Neuordnung der Südamerika-Aktivitäten bilden die vier Andenländer Kolumbien, Ecuador, Venezuela und Peru die Wirtschaftsregion Andina

 

1997

Siemens installiert Südamerikas erstes GSM-Mobilfunknetz für privaten Betreiber Infonet in Venezuela

 

2000

Die Metro di Maracaibo beauftragt Siemens mit schlüsselfertiger Lieferung der ersten Linie eines Stadtbahnsystems

 

2005

Trinkwasser für Caracas – Siemens liefert Energie- und Antriebstechnik für Pumpstation in Venezuela

 

2007

Energía Eléctrica de Venezuela beauftragt Siemens mit der Errichtung der Unterstationen Termozulia und Palito Blanco für das GuD-Kraftwerksprojekt Termozulia 2

 

2009

Siemens erhält einen Auftrag über  elektrotechnische Ausrüstung für den „Cabletren Bolivariano“ Cable Liner Shuttle, der zwei Metrolinien in Caracas verbinden soll

 

2012

Siemens erhält Zuschlag für die Lieferung von Power Islands für zwei GuD-Kraftwerke Juan Manuel Valdez Güiria in Venezuela

 

2013

Siemens beliefert Petróleos de Venezuela (PDVSA) mit 34,5 kV Schaltanlagen für das Projekt im Orinoco-Gürtel, wo die größten bestätigten Ölreserven der Welt lagern