Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Meilensteine der Geschäftsentwicklung

1950–2000

1965   

Die Firma Bin Jassim Al Thani & Sons, Doha wird von Siemens & Halske (S&H) und den Siemens-Schuckertwerken (SSW) für Import und Vertrieb aller Erzeugnisse autorisiert

 

1970   

Siemens liefert eine zweigehäusige Kondensationsturbine für die Qatar Fertilizer Company zum Antrieb eines Kompressors

 

1971   

Die Firma Mannai Trading Company in Doha wird autorisiert, die Interessen von Siemens in Katar wahrzunehmen

 

1976   

Die TRAGS Electrical Engineering and Air Conditioning Company beauftragt Siemens mit der Lieferung eines Starkstromkabels für die Erstausstattung seines Lagers Doha

 

1977   

Das Königreich Katar bestellt bei Siemens Karlsruhe eine komplette Tonstudioausrüstung als Geschenk für das Khalifa-Institut (Trainingcenter for Radio and Television) in Sanaa, Jemen

 

1978   

Siemens baut das Gasturbinenkraftwerk Ras Abu Fontas mit Kraft-Wärmekopplung für Meerwasserentsalzung in drei Ausbaustufen (1980 abgeschlossen)

 

1992   

Auftrag von Qatar Telecommunications Corporation an Siemens und Motorola über den Aufbau des ersten Mobilfunknetzes der Golfregion

 

1999   

Die in Abu Dhabi und Dubai gegründete Siemens L.L.C. ist grenzübergreifend auch in Bahrain, Jemen, Oman und Katar tätig; sie koordiniert die Steuerung der Fremdvertretungen in der Region

2003   

Aufträge über die komplette Ausstattung des neu errichteten Al-Ahli Hospitals mit bildgebenden Systemen und über die Komplettausstattung der Onkologieabteilung des Al Amal Hospitals in Doha mit zwei Linearbeschleunigern, CT Scanner und Therapieplanungssystem

 

2005   

Siemens erhält von der Qatar General Electricity & Water Corporation (Kahramaa) zwei Großaufträge über die Lieferung von insgesamt 14 Umspannwerken sowie die elektrische Energieversorgung für das um die Hauptstadt Doha neu entstehende Stadtgebiet Westbay

 

2005   

Zusammen mit Qipco Gründung des Joint Venture Siemens W.L.L. in Katar

 

2006   

Siemens erhält von Kahramaa in Zusammenhang mit dem Ausbau des Stromversorgungsnetzes seinen bisher größten Auftrag über die Lieferung, Modernisierung und Installation von Umspannstationen

 

2006   

Auftrag vom Organisationskomitee der 15. Asienspiele 2006 in Doha über die Errichtung eines temporären Flughafenterminals

 

2010   

Siemens erhält weiteren Großauftrag von Kahramaa zum Ausbau des Stromversorgungsnetzes (Umspannstationen, Schaltanlagentechnik und Hochspannungskabel)

 

2012   

Siemens erhält von der Qatar Foundation einen Auftrag über die schlüsselfertige Errichtung eines Tramsystems für Doha; zum Lieferumfang gehören Signal- und Kommunikationstechnik, Bahnelektrifizierung sowie die Ausstattung eines Depots

 

2013

In Vorbereitung auf die geplante Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar richtet Siemens in Doha ein Programmbüro ein, um das umfassende Siemens-Portfolio von integrierten Technologien für sportliche Großereignisse zu präsentieren