Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Meilensteine der Geschäftsentwicklung

1860–1950

1860er-Jahre

Die geschäftlichen Beziehungen zu Frankreich werden über den Siemens-Vertreter in Belgien, Eduard Rau, gepflegt

 

1878

Eröffnung einer Siemens-Niederlassung in Paris unter der Bezeichnung Siemens Frères

 

1881

Erfolge für Siemens auf der Pariser Weltausstellung durch den Bau einer elektrischen Bahn vom Place de la Concorde zum Ausstellungsgelände

 

1890er-Jahre

Errichtung von Zweigniederlassungen und Technischen Büros in Mülhausen (1890), Metz (1895/99) und Straßburg (1899)

 

1912

Gründung einer gemeinsamen Finanzierungsgesellschaft durch Siemens Brothers,  London, und Schneider & Cie., Le Creuzot

 

1927

Zusammenfassung der französischen Siemens-Gesellschaften zur Siemens France S.A.

 

1947

Liquidation von Siemens France; die Gesamtfirma zerfällt in Splitterfirmen

1956

Umwandlung der Firma Samering in Siemens Société Anonyme Française (Siemens SAF), Paris

 

1971

Aufbau der ersten französischen Siemens-Werke in Hagenau/Elsaß, die organisatorisch zu Siemens SAF gehören

 

1973

Siemens, die Compagnie Internationale pour l’Informatique (CII) und Philips gründen auf dem Gebiet der Datenverarbeitung die Firma Unidata

 

1988

Siemens Data wird in die französische Landesgesellschaft eingegliedert

 

1988

Übernahme der Firma Bendix Electronics, Toulouse

 

1989

Siemens und Framatome gründen eine gemeinsame Gesellschaft auf dem Gebiet der Druckwasser-Reaktortechnik, die unter Nuclear Power International (NPI) firmiert

 

1997

Aus der 1992 gegründeten Siemens Holding SA wird die Siemens France SA

2002

Inbetriebnahme der ersten automatisierten Metrolinie in Rennes

 

2003

Siemens übernimmt Industrieturbinengeschäft der französischen Alstom SA

 

2006

Siemens und Lohr Industries verständigen sich über die Entwicklung eines fahrerlosen Transportsystems auf Rädern

 

2007

Poweo beauftragt Siemens mit der technischen Planung, Beschaffung und Ausführung sowie Betrieb und Wartung eines 400 MW Gaskraftwerks

 

2009

Siemens erweitert sein Industrie-Portfolio durch die Übernahme der Elan Software Systems SA, Toulouse, einen internationalen Anbieter von Software für Manufacturing Execution Systems (MES) in der Pharma- und Biotechindustrie

 

2010

Von Eco Delta Développement erhält Siemens ersten Photovoltaik-Auftrag aus Frankreich

 

2011

PETNET Solutions, eine Tochterunternehmen von Siemens, eröffnet erstes Werk für Biomarker für die Nuklearmedizin in Lisses

 

2012

Die Züge der Linie 1 der Pariser Metro fahren im vollautomatischen Betrieb (49 Züge, 25 Stationen verteilt über 16,6 Kilometer)

 

2013

Siemens erhält einen Auftrag über die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von insgesamt 24 direkt angetriebenen Windenergieanlagen für vier französische Windkraftprojekte