Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Meilensteine der Geschäftsentwicklung

1860–1950

1867

Lieferung und Installation eines Telegrafenkabels zwischen Rio de Janeiro und Rio

Grande do Sul

 

1872

Siemens Brothers liefert das erste Telegrafen-Seekabel für die Strecke Rio de Janeiro bis Montevideo (Inbetriebnahme 1875)

 

1888

Rudolf Diehl wird bevollmächtigter Siemens-Vertreter mit Sitz in Rio de Janeiro

 

1894

Auftrag über die Errichtung des ersten Dampfkraftwerks Brasiliens in Belém

 

1895

Eröffnung eines Technischen Büros in Rio de Janeiro unter der Bezeichnung „Siemens & Halske, Berlin, Representação Geral para América do Sul“

 

1896–1897

Siemens & Halske (S&H) errichtet in Salvador die erste elektrische Straßenbahn Brasiliens

 

1898

Gründung der Finanzierungsgesellschaft „Brasilianische Elektrizitätsgesellschaft“ (BEG) mit Sitz in Berlin für die Errichtung der ersten öffentlichen Fernsprechvermittlung Brasiliens in Rio de Janeiro

 

1904

Gründung der Brasilianische Siemens-Schuckertwerke Elektrizitätsgesellschaft m.b.H. mit Sitz in Berlin

 

1905

Umorganisation des Technischen Büro in Rio de Janeiro und Gründung der Regionalgesellschaft „Companhia Brasileira de Electricidade Siemens-Schuckertwerke“

 

1921

Erstes von S&H in Porto Alegre eingerichtetes automatisches Wählvermittlungsamt Südamerikas

 

1939

Errichtung der Siemens-Transformatorenfabrik in São Paulo

1952

Eröffnung des eigenen Generatoren-Werks in Lapa bei São Paulo

 

1960

Einrichtung des Fernsprechamtes San Salvador

 

1962

Verlegung des Siemens-Hauptsitzes von Rio de Janeiro nach São Paulo

 

1974

Grundsteinlegung für die nachrichtentechnische Fabrik in Curitiba im Staat Parana

 

1978

Auftrag über neun Wasserkraftgeneratoren von je 700 MW für das weltweit größte Wasserkraftwerk Itaipú; Installation des ersten Generators 1983

 

1997

Lieferung der ersten Drehstrom-Triebzüge Brasiliens an Staatsbahn in São Paulo

2002

Errichtung eines Forschungs- und Entwicklungszentrums für Mobilfunktechnologie in Manaus

 

2006

Siemens stattet die neu eingeweihte Offshore-Plattform der Ölgesellschaft Petrobras mit Energieversorgungs-, Telekommunikations- und Automatisierungssystemen aus

 

2007

Siemens weiht Lateinamerikas größte Fabrik für Energietechnik in Jundiai, bei São Paulo, ein

 

2009

Siemens eröffnet sein erstes Modernisierungszentrum für Züge in Lateinamerika in Cabreúva, São Paulo

 

2011

Siemens gewinnt Auftrag über 60 Magnetresonanztomographen und molekulare Bildgebungssysteme sowie Software von brasilianischem Investor Alliar, dies ist der größte Auftrag für bildgebende Systeme in Lateinamerika

 

2012

Siemens errichtet neues globales Forschungs- und Entwicklungszentrum für Öl & Gas in Rio de Janeiro

 

2012

Einweihung des ersten Industrie- und Logistikkomplexes von Siemens für die Produktion von bildgebenden Geräten in Brasilien und Lateinamerika in Joinville, Santa Catarina

 

2013

Siemens beginnt mit der Installation der ersten, in Brasilien produzierten Windturbinen

Schlaglichter aus 170 Jahren Siemens-Geschichte

Informieren Sie sich zu ausgewählten Ereignissen aus der Geschichte des Unternehmens in unseren History News, die wir stetig für Sie erweitern.