Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Meilensteine der Geschäftsentwicklung

1929

Lieferung einer Schalttafel für die Transformatorenstation in Maquela do Zombo

 

1953

Siemens liefert elektrotechnische und wassermesstechnische Einrichtungen für das Wasserwerk Luanda, Portugiesisch-Westafrika (Angola)

 

1954

Siemens autorisiert die Firma Luso-Dana Ltda., Luanda, mit der Vertretung in Portugiesisch-Westafrika (Angola), 1963 aufgelöst

 

1966

Die Vertretung für Angola wird Siemens Portugal übertragen

 

1980er-Jahre

Mit der Firma Tecnidata, Luanda, besteht ein Vertretungsabkommen von Siemens in Angola

 

1991

Angola wird wieder von Portugal mit betreut und als Stützpunkt geführt

 

2005

Das Geschäft in Angola wird wiederbelebt, zunächst durch Produkte für die Telekommunikation

 

2010

Siemens gründet eine angolanische Landesgesellschaft mit Sitz in Luanda

 

2012

Siemens erhält den Auftrag zur Wartung von Gasturbinen für die Erdgasverflüssigungsanlage Chevron/Sonangol – Angola LNG, für die das Unternehmen insgesamt acht Gasturbinen liefert und installiert

 

2013

Siemens errichtet in Angola vier Flughäfen nach dem CapacityPlus Konzept in den Städten Soyo, Dundo, Saurimo und Luena