Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Werner von Siemens – das spannende Leben des Elektro-Pioniers

Die Lebensgeschichte von Werner von Siemens ist geprägt von bahnbrechenden Erfindungen, mutigen Entscheidungen und aufregenden Erlebnissen. Damit unterscheidet sich der Werdegang des visionären Unternehmers gar nicht so sehr von dem der heutigen Start-up-Entrepreneurs. 

 

Tauchen Sie ein in die Welt des Unternehmensgründers und erfahren Sie, wie ein junger Mann ohne viel Geld allein durch gute Ideen, feste Prinzipien, Hartnäckigkeit und Ausdauer aus dem Nichts ein Weltunternehmen aufgebaut hat.

Werners Jugend und Ausbildung

Die Wege im Leben des Werner von Siemens verlaufen nicht immer geradlinig, sie sind privat wie beruflich von Höhen und Tiefen geprägt – und dies bereits in jungen Jahren: Weil sich seine Eltern die hohen Studiengebühren der Architekturakademie nicht leisten können, entschließt sich Werner von Siemens kurzerhand, in die preußische Armee einzutreten. Dort erhofft er sich die angestrebte wissenschaftliche Ausbildung. Er scheut keine Anstrengungen und Mühen, die schwierige Aufnahmeprüfung zum Artillerieoffizier zu meistern. 

Unternehmensgründung und internationale Expansion

Die Abenteuerlust des jungen Unternehmers

Das Geschäft floriert, und die Firma Siemens & Halske verlegt Telegrafenkabel jetzt auch im Mittelmeer. Mit seiner Abenteuerlust steht Werner von Siemens bei allen Unternehmungen immer an vorderster Front und bringt sich damit immer wieder in kuriose und zuweilen auch gefährliche Situationen: vom „Zaubern“ auf der Pyramide bis hin zum Schiffbruch auf einer einsamen Insel. Seinem Partner Johann Georg Halske ist das zu viel Trubel, das Seekabelgeschäft ist ihm zu risikoreich, und er zieht sich aus der englischen Niederlassung von Siemens & Halske zurück.

Nicht nur ein Geschäftsmann

Werner von Siemens ist jedoch nicht nur ein erfolgreicher Unternehmer. Er ist auch politisch aktiv: Als Abgeordneter setzt er sich für das Gütesiegel „Made in Germany“ ein – für ihn ein unumstößliches Zeichen für den „Fabrikantenstolz“. Außerdem ist er ein großer Verfechter der Abschaffung von innereuropäischen Zollgrenzen und somit, wie schon so oft, seiner Zeit voraus.

Berufliche Erfolge und persönliche Meilensteine

Den Erfolg weitergeben

Im Alter von 60 Jahren blickt Werner von Siemens auf ein erfolgreiches Unternehmerleben zurück. Er wirkt weiterhin in der Firma mit, engagiert sich erneut politisch und setzt sich für eine Stärkung der deutschen Wirtschaft ein. Außerdem ist ihm wichtig, dass sich seine Mitarbeiter bei Siemens wohlfühlen und fair entlohnt werden. Er zahlt – für damalige Zeiten unüblich – der Belegschaft Tantiemen und stellt den Arbeitern zahlreiche Sozialleistungen zur Verfügung. Damit stärkt er das Zugehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter zum Unternehmen und schafft somit die Basis für die Eigentümerkultur, die das Denken und Handeln der bei Siemens Beschäftigten bis heute auszeichnet.