Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Der wichtige Faktor Finanzierung

Kapitalintensive Energieprojekte

Bei Investitionen im Energiesektor geht es nicht nur um neue Technologien, sondern häufig auch um Kapitalintensität. Maßgeschneiderte Finanzierungslösungen können sich als kritischer Schritt auf dem Weg zur Kommerzialisierung effizienter Technologien für den Energiemarkt erweisen.

Finanzierung ist wichtig

Finanzierung als kritischer Erfolgsfaktor

Ob erneuerbare Energien, konventionelle Energieträger oder Öl und Gas – bei Energieprojekten geht es häufig um beträchtliche Summen. Damit derartige Großprojekte realisiert werden können, muss die Finanzierung bereits im Vorfeld der verschiedenen Projektphasen gesichert sein. Von der Planung über den Einkauf und die Installation von Equipment bis hin zur Beschaffung des Kapitals, um Mitarbeiter im Betrieb und in der Instandhaltung der installierten Systeme zu schulen, in jeder Phase werden Investoren gebraucht.

Henrik Poulsen, CEO von Dong Energy, über die Finanzierung von Offshore-Windparks

Die Finanzierung ist eine kritische Komponente. Ohne Finanzierungen könnten wir keine Offshore-Windparks bauen.

Henrik Poulsen, CEO DONG Energy

Investitionsvielfalt

Siemens bietet maßgeschneiderte Finanzierungslösungen

Siemens bietet Lösungen für Investitionsvorhaben, die von Beratungsdienstleistungen bis hin zu Krediten und Eigenkapital reichen, damit unsere Kunden am Energiemarkt und im Bereich der natürlichen Ressourcen schon heute den Herausforderungen der Energieversorgung von morgen begegnen können. Über sein globales Netzwerk von Finanzexperten für Energieprojekte stellt das Unternehmen Kapital und Kompetenz bereit, unterstützt durch mehr als 160 Jahre Industrieinnovation, Finanzkraft und umsichtiges Risikomanagement, gebündelt in Siemens Financial Services (SFS).

Bürogebäude in Frankfurt

Eingestellt auf ein breites Spektrum nicht vorhersehbarer Vorgaben

Unternehmen brauchen heute mehr denn je Finanzpartner, die dazu in der Lage sind, strategische Lösungen für die sich ständig verändernden Marktbedingungen zu entwickeln. Siemens ist gut aufgestellt, um sich auf ein hoch dynamisches Marktumfeld einzustellen, in dem der Kapitalbedarf nicht planbar ist. Wir unterstützen Projekte in unterschiedlichsten Branchen und nutzen dabei alle Möglichkeiten eines vielschichtigen und flexiblen Finanzierungsportfolios. Kunden, die Siemens-Anlagen oder -Dienstleistungen kaufen, sind sich der großen Bandbreite der Finanzierungsoptionen von Siemens mitunter nicht bewusst.

Siemens Financial Services (SFS) arbeitet höchst flexibel mit Fremdfinanzierungen, Mezzanine- oder Eigenkapitalbeteiligungen und wechselt je nach Veränderung der Projektanforderungen nahtlos von fremd- zu eigenkapitalbasierten Ansätzen. SFS passt seine Finanzierungslösungen den veränderten Bedürfnissen der Kunden an, um auf diese Weise den heutigen Marktbedingungen besser gerecht zu werden. Das Unternehmen wird auch in Zukunft flexibel auf den Kapitalbedarf seiner Kunden eingehen.

Kraftwerk "Schwarze Pumpe"

Fremdfinanzierungslösungen für den Energiesektor

Das Spektrum der Siemens-Lösungen reicht von vorrangig besicherten Unternehmenskrediten und strukturierten Investitionsfinanzierungen (zum Beispiel Leasing und Darlehen) bis zu Infrastruktur- und Projektfinanzierungen. Darüber hinaus gehören auch Akquisitions- und Wachstumsfinanzierungen zu unserem Produktportfolio – gewöhnlich in Form von syndizierten Krediten.

SFS unterstützt die Bedürfnisse und strategischen Ziele von Private-Equity- und Firmenkunden durch vorrangig besicherte Darlehen, die perfekt auf die jeweilige Phase des Geschäftszyklus abgestimmt sind. Das Unternehmen verfügt über die finanzielle Stärke, um signifikante Positionen zu strukturieren, sich an ihnen zu beteiligen und sie zu halten. SFS bietet sowohl variabel als auch festverzinsliche Alternativen und ist dazu in der Lage, eine große Bandbreite von Transaktionsvolumen zu handhaben.

Darüber hinaus konzipiert SFS für Kunden direkt maßgeschneiderte Junior-Finanzierungen mit einer breiten Palette an integrierten Finanzierungslösungen – einschließlich der Bereitstellung von First- und Second-Lien-Krediten sowie Mezzanine-Finanzierungen und Eigenkapitalbeteiligungen.

Unterstützung von Energieprojekten

Eigenkapitalinvestitionen zur Unterstützung von Energieprojekten

Über seine Eigenkapitalfinanzierung unterstützt SFS die Realisierung von Investitionsvorhaben, die im Hinblick auf das Risikoprofil des jeweiligen Projekts für Siemens und seine Co-Investoren eine angemessene Rendite erwarten lassen. Das Risikoprofil eines Projekts wird anhand von Marktrisiken sowie projektspezifischen Aspekten wie Bau- und Betriebsrisiken ermittelt.

Bei der Eigenkapitalfinanzierung konzentriert sich SFS in der Regel auf Vorhaben, bei denen direkt Siemens-Equipment und -Dienstleistungen zum Einsatz kommen. Dabei übernimmt das Unternehmen normalerweise eine Minderheitsbeteiligung, wenn die Finanzierung der Projektkonstruktion abgeschlossen ist.

SFS verfügt über eine umfassende Erfolgsbilanz bei Eigenkapitalbeteiligungen sowie beim Abschluss, bei der Strukturierung und bei der Umsetzung erfolgreicher Investitionen an den Energiemärkten, wobei es vor allem darum geht, zusammen mit den Co-Investoren hervorragende Renditen zu generieren.

Referenzen

Kundenberichte

Fallbeispiele für Finanzierungslösungen von Siemens, die zur Realisierung von Projekten beigetragen haben

Lordstown Energy Center
Windpark Galloper
Gasturbine SGT5-8000H