Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Effiziente Energienutzung

Die Umwelt schonen

Der sauberste Strom ist der, der erst gar nicht gebraucht wird. Vor allem in Gebäuden, Industrie und im Verkehr steckt noch viel Einsparpotenzial. Das kommt nicht nur dem Klima zugute, sondern schlägt sich auch in den Unternehmensbilanzen positiv nieder.

Der Beitrag eines effizienten Energieverbrauchs zum Klimaschutz wird stetig wachsen.

Energiesparende Produkte und Lösungen

Enormes, noch ungenutztes Potenzial

Energiesparen und effizientere Energienutzung sind zwei vorrangige Faktoren für den Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung für die Zukunft. Dies kann durch die Einbindung energiesparender Produkte und Lösungen in Gebäude, Industrie und im Verkehr erzielt werden. Selbst Haushaltsgeräte bieten Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz. Mit modernen intelligenten Geräten lässt sich der Stromverbrauch gegenüber Geräten aus den 1990er Jahren mehr als halbieren. Das Potenzial ist bei Weitem noch nicht ausgeschöpft.

image

Optimierung des Energieverbrauchs durch Gebäudemanagementsysteme

Gebäude sind für bis zu 40 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich. Die gute Nachricht ist, dass sich der Energieverbrauch in Gebäuden durch einen kontinuierlichen Optimierungsprozess drastisch um mehr als ein Drittel reduzieren lässt. Intelligente Gebäudetechnik leistet einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz und des Komforts in Gebäuden und erhöht damit gleichzeitig die Produktivität der Gebäudenutzer sowie die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Im Interesse einer Optimierung ist es von grundlegender Bedeutung, dass alle Systeme und Komponenten aufeinander abgestimmt sind.

 

Energieeffiziente Mobilität mit Elektrofahrzeugen und Hybridbussen

Die Zukunft im Verkehr heißt Elektromobilität. Denn Elektromotoren in Bussen, Bahnen, Elektroautos oder sogar in Flugzeugen sind rund dreimal effizienter als Verbrennungsmotoren. Durch den Einsatz von Strom aus erneuerbaren Technologien ist eine nahezu vollständige Ausschaltung der CO2-Emissionen möglich. Elektrofahrzeuge lassen sich zudem in ein intelligentes Stromnetz einbinden: Wenn sie an dieses angeschlossen sind, können ihre eingebauten Batterien als Puffer dienen.

 

Energiesparen in der Industrie

Die Energiekosten haben im Durchschnitt einen Anteil von 10 Prozent an den Produktionsgesamtkosten. In energieintensiven Branchen wie der Stahl-, Chemie- oder Pharmaindustrie liegt dieser Prozentsatz sogar noch höher. Hier macht Energie allein bis zu 40 Prozent der Produktionskosten aus. Auch durch den Wandel an den Energiemärkten und in der Energiepolitik erhöht sich der Regulierungs- und Kostendruck für die Industrie. Infolgedessen besteht ein großes Potenzial für Energieeinsparungen. Energie kann auch in energieintensiven Betrieben eingespart werden. Beispielsweise ist der Energiebedarf von Arvedi ESP-Anlagen zur Stahlerzeugung im Vergleich zu konventionellen Anlagen deutlich geringer.

 

Lösungen von Siemens

Hochmoderne Anwendungen bringen erhebliche Einsparungen

Wenn es darum geht, Vorteile für die Umwelt und die Nutzer gleichermaßen zu schaffen, kann Siemens mit einem einmaligen Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen aufwarten.

Im Bereich der Gebäudeoptimierung ist Siemens dank Total Building Solutions (TBS) führend bei der Integration von Systemen. Elektrische Installationstechnik, Heizung, Lüftung, Klimaanlagen, Beleuchtung, Beschattung, Zutrittskontrollsysteme, Videoüberwachung, Alarmierung, Brandmeldung und Evakuierung ergänzen sich optimal.

Im öffentlichen Personenverkehr sind elektrisch betriebene Fahrzeuge wie die  Niederflurstraßenbahn Avenio eine energiesparende und umweltfreundliche Alternative. Wirtschaftlich zahlen sich die geringen Wartungs- und Ersatzteilkosten sowie niedrige Energiekosten mit Einsparungen von bis zu 30 Prozent aus.

In der Industrie können Lösungen von Siemens die Wettbewerbsfähigkeit der Hersteller steigern und ihre Produktionsabläufe zukunftssicherer machen. Energie wird dabei vom belastenden Kostenfaktor zum echten Vermögenswert. Mit innovativen Antriebstechnologien lassen sich beispielsweise Einsparungen von 30 Prozent und mehr erzielen. Damit kann Siemens einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass energieeffiziente Produktionsabläufe Realität werden.

Referenzen

Referenzen

image
image
image