Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Industrielle Netzwerke bringen Dynamik in die Fertigung.

Und Innovationen schneller auf die Straße.

Unternehmen müssen sich darauf einstellen, dass Märkte immer dynamischer werden. Wer im Wettbewerb auf Dauer erfolgreich sein will, braucht ein Höchstmaß an Effizienz im gesamten Produktlebenszyklus. Industrielle Kommunikationsnetzwerke  spielen hierbei eine zentrale Rolle: Sie schaffen die Basis für eine intelligente Nutzung aller relevanten Daten, angefangen bei der Planung über die Simulation und Optimierung bis hin zur Realisierung – und ermöglichen es, diese Phasen zu verknüpfen und zu optimieren. 

image

Fertigungsindustrie

Netzwerke, die ganze Wertschöpfungsketten optimieren

Immer kürzere Innovationszyklen einerseits, der Kundenwunsch nach immer individuelleren Produkten andererseits: In der Fertigungsindustrie ist es von zentraler Bedeutung, Produktionslinien schnell und flexibel an die aktuelle Nachfragesituation anzupassen – und Produktideen so schnell als möglich zur Marktreife zu führen. 

image

Datenzugriff in Echzeit

Digitalisierung bietet der Fertigungsindustrie ganz neue Chancen und Möglichkeiten, diesen Markttrends wirksam zu begegnen. Wollen Unternehmen das ganze Potenzial der Digitalisierung ausschöpfen, benötigen sie jedoch ein Kommunikationsnetzwerk, das auf ihre spezifischen Anforderungen zugeschnitten ist. Denn nur dann kann der unternehmensweite Zugriff auf alle relevanten Daten gewährleistet werden – rund um die Uhr, in Echtzeit. Und das wiederum schafft die Voraussetzungen für signifikant schnellere, flexiblere und effizientere Produktionsprozesse.

image

Wegbereiter für das Digital Enterprise und eine beschleunigte Time-to-Market

Industrielle Kommunikationsnetzwerke sind das Rückgrat für jede erfolgreiche digitale Transformation – und die Basis für eine durchgängige Integration, Digitalisierung und damit auch Optimierung der kompletten Wertschöpfungskette, einschließlich externer Zulieferer. Auf diese Weise entsteht eine digitale Kopie der realen Wertschöpfungskette – ein digitaler Zwilling, an dem sich Produktionsprozesse simulieren, testen und optimieren lassen. Das Ergebnis: durchgängig mehr Effizienz, Produktivität und Qualität in allen Phasen des Produktionslebenszyklus. 

 

Die uneingeschränkte Datendurchgängigkeit und -transparenz auf Basis eines industriellen Kommunikationsnetzwerks schafft die Voraussetzungen für ein höchst effizientes Zusammenwirken aller Automatisierungskomponenten. Und das bedeutet: Unternehmen können ihre Produktionsanlagen optimal ausnutzen und flexibler denn je auf aktuelle Marktanforderungen reagieren – entscheidende Parameter für eine spürbare Verkürzung der Time-to-Market.

image

Sicher vor Angriffen

Security-Konzepte müssen durchgängig sein. Grund ist die starke Zunahme von vernetzten Komponenten in der Produktion und deren Anbindung an die Unternehmens-IT. Erfolgversprechende Lösung ist die Realisierung eines mehrschichtigen Defense-in-Depth for Industry Konzeptes auf der Basis des IEC 62443 Standards. Mit diesem Standard werden die Voraussetzungen für ein abgestimmtes Vorgehen zwischen Produktlieferanten, Systemintegratoren und Betreiber der Anlage geschaffen. Dabei sind die Implementierung von Security-Prozessen, die Schulung des Personals sowie sichere Produkte wichtige Komponenten auf dem Weg zu einer sicheren Produktionsanlage.

Totally Integrated Automation – auf allen Unternehmensebenen auf die Produktionsdaten zugreifen

Nicht nur einzelne Maschinen generieren Daten, sondern auch ganze Produktionslinien. TIA ermöglicht durch die offene Schnittstelle OPC UA, dass die Maschinen diese Daten nicht nur untereinander austauschen, sondern auch von der Unternehmens-IT oder über eine Cloud genutzt werden können. Die Datenanalyse ermöglicht dann wertvolle Einblicke in die Performance der Fertigungslinien.

Aspekte rund um das Produktionsnetzwerk

Was bei Planung, Design und Implementierung eines industriellen Kommunikationsnetzwerks zu berücksichtigen ist

Grundlage jeder digitalen Infrastruktur ist ein industrielles Kommunikationsnetzwerk, das je nach Anforderung unterschiedlich ausgelegt werden muss. Mit unseren Netzwerklösungen decken wir diese Anforderungen vollständig ab. Dazu gehören:

 

Automatisierung

Konvergenz von Netzwerken

Industrielle Netzwerke müssen als Teil der Automatisierung betrachtet werden. Nur so lässt sich sicherstellen, dass alle Anforderungen der Industrie zuverlässig erfüllt werden.

image

Vernetzung der IT-Landschaften

Die geschickte Anbindung der Office- und Rechenzentren-Netzwerke an Automatisierungsnetzwerke ist für Unternehmen eine große Herausforderung – gerade im Hinblick auf die Aufgaben bei der Digitalisierung der Industrie, der damit einhergehenden, übergreifenden Vernetzung aller Unternehmensbereiche und des umfassenden Datenaustausches. Die Erfahrung zeigt, dass nicht jedes Netzwerk auf Ethernet-Basis auf gleiche Weise geplant, realisiert und betrieben werden kann. Die falsche Herangehensweise im Hinblick auf eine vollständige Konvergenz der Netzwerke kann Kunden teuer zu stehen kommen.

Kommunikationsarchitektur

Vom Sensor in die Cloud

OPC UA (Unified Architecture) ist heute eine in ihrem Funktionsumfang einzigartige Kommunikationsarchitektur – unverzichtbar für eine vertikale und horizontale Integration in der digitalen Fabrik.

image

Digitale Infrastruktur

Die Integration unterschiedlicher Systeme in eine IT- oder Automatisierungsarchitektur ist kompliziert, weil es keine einheitlichen Schnittstellen und Protokolle gibt. Wie muss eine Kommunikationsarchitektur aussehen, die zehntausende Geräte in der digitalen Fabrik vernetzt? Industrielle Netzwerke und OPC Unified Architecture gelten hier als Schlüssel der digitalen Infrastruktur.

Konnektivität

Daten für den digitalen Wettbewerb

Der Datentransfer von Sensoren direkt in die Cloud ist ein zentraler Punkt im Industrial Internet of Things (IIoT) – und verlangt intelligente Konnektivitätskonzepte in der Automatisierung.

image

Die Cloud als zentrale Datenplattform

Ein Hauptnutzen des Industrial Internet of Things (IIoT) liegt in der Sammlung und Auswertung der Daten aus der Feldebene mit geeigneten Systemen und Algorithmen, z.B. für vorausschauende Wartung und ihre Verknüpfung mit der Produktionsplanung. Damit lassen sich neue strategische Wettbewerbsvorteile erarbeiten. Um jedoch neue Zusammenhänge (Korrelationen) zu erschließen, müssen möglichst viele Daten in die Cloud übermittelt werden, bei minimalen Umrüstaufwänden für Bestandsanlagen.

Fabrikautomatisierung

Schnittstelle zwischen Produktion und Office

Wer in dynamischen Märkten dauerhaft erfolgreich sein will, muss schnell auf Veränderungen reagieren. Aus diesem Grund müssen Automatisierungs- und Office-Netzwerk nahtlos zusammenwachsen.

image

Industrial Backbone

Um ein gemeinsames Netzwerk von der Feldebene bis zum Übergabepunkt zum World Wide Web zu erreichen, müssen bei der Anbindung des Industrial Backbones an den Core die Anforderungen beider Welten berücksichtigt werden. Mit leistungsstarken Industrial Ethernet Switches, die über Automatisierungs- und IT-Mechanismen verfügen, wird das Ziel „ein Kabel für alles“ erreicht.

Mittlerweile ist Ethernet der Standard im Office-Netzwerk und im Automatisierungsnetzwerk. Was liegt da näher, als die beiden Netze zusammenzubringen? Doch dabei lauern einige Gefahren und Fallstricke.

Partner der Industrie

Unser Angebot für industrielle Netzwerke

Die Konzeption, Planung und Implementierung zuverlässiger und leistungsstarker Kommunikationsnetzwerke erfordert Können und Fachwissen. Als Ihr Partner unterstützen wir Sie kompetent dabei, Ihre unternehmensweite Kommunikation zukunftssicher zu gestalten.

Mehr über unsere Expertise in Industrial Networks
PDF-Download

Referenzen

Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis

Weltweit setzen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen auf unsere Kompetenz rund um zukunftssichere Kommunikationsnetzwerke.

image
image
image
image

Industrielle Kommunikationsnetzwerke sicher an die Unternehmens-IT anbinden

Lesen Sie im exklusiven Whitepaper, warum die sichere Anbindung eines Kommunikationsnetzwerks an die Unternehmens-IT so wichtig ist. Und was dabei alles beachtet werden muss.