Gesundheitsmanagement mit Tradition

Werner von Siemens war seiner Zeit weit voraus und legte den Grundstein für die heutigen Gesundheitsaktivitäten. Ihm und seinen Nachfolgern war damals schon bewusst, dass die Motivation, die Leistungsfähigkeit und besonders die Gesundheit der Mitarbeiter den Erfolg eines Unternehmens ausmachen. Diesem Grundsatz folgt auch heute das Gesundheitsmanagement bei Siemens. Es reduziert Risiken am Arbeitsplatz, schafft gesunde Arbeitsbedingungen und unterstützt die Mitarbeiter dabei, die Herausforderungen der heutigen Arbeitswelt zu meistern.

image

Unternehmungen [...] haben auch die Verpflichtung, für ihre Mitarbeiter [...] zu sorgen, wobei nicht vergessen werden darf, dass alle solche Maßnahmen […] letzten Endes auch der Förderung der Arbeitsfreude und Leistungsfähigkeit zugute kommen.

Carl Friedrich von Siemens
image

Investition in die Zukunft

Mit unseren Gesundheitsprogrammen gehen wir über die gesetzlichen Anforderungen hinaus, denn Investitionen in die Gesundheit und in das Wohlbefinden der Mitarbeiter sind Investitionen in die Zukunft. Wir nehmen damit nicht nur unsere soziale Verantwortung als Arbeitgeber wahr, sondern unterstützen auch die bestmögliche Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter über ihr gesamtes Arbeitsleben. Dadurch sichern wir langfristig die Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens.                                                                                                                                                                                                                                                

Siemens-Leitlinien Umweltschutz, Gesundheitsmanagement und Sicherheit
Siemens EHS-Policy

Programm für nachhaltiges Gesundheitsmanagement

Mit Healthy @ Siemens haben wir ein unternehmensweites Programm zur kontinuierlichen Verbesserung des Gesundheitsmanagements ins Leben gerufen. Ein wichtiges Element ist das Healthy @ Siemens-Label, ein internes Qualitätsmerkmal, das die konsistente Umsetzung aller Maßnahmen gewährleistet. Weltweit sollen alle Lead Countries bis 2019 zertifiziert werden.

image

Arbeitswelt im Wandel

Die Arbeitswelt und die Anforderungen an die Arbeitnehmer haben sich in den vergangenen Jahren rasant gewandelt und stellen Unternehmen wie Mitarbeiter vor immer neue Herausforderungen. Globalisierung und Digitalisierung verändern unsere Tätigkeiten: Mehr Mobilität und Flexibilität sind gefordert, Aufgabenstellungen werden immer komplexer und demografische Veränderungen haben Auswirkungen auf die Mitarbeiterstruktur. Als Antwort auf die veränderte Arbeitswelt hat Siemens den traditionellen Ansatz des Gesundheitsschutzes zu einem systematischen Ansatz weiterentwickelt, bei dem Gesundheit als Ressource aktiv „gemanagt“ wird.

Unsere Mitarbeiter sind unser wertvollstes Gut. Ihre Gesundheit und Sicherheit haben für uns höchste Priorität.

Janina Kugel, Mitglied des Vorstands der Siemens AG
Das Siemens-System zur Erfüllung aller Anforderungen
EHS Managementsystem

Der Einfluss psychosozialer Faktoren

Psychosoziale Faktoren am Arbeitsplatz beeinflussen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und im Endeffekt auch die Unternehmensleistung – entweder positiv oder negativ. Deshalb muss die Erhaltung und Entwicklung von psychosozialem Wohlbefinden unserer Mitarbeiter integraler Bestandteil des Gesundheitsmanagements sein. Damit dies gelingt, sind wir bestrebt, psychosoziale Risiken am Arbeitsplatz zu minimieren (Psychosoziale Risikomanagement) und gleichzeitig die persönlichen Fähigkeiten der Mitarbeiter im Umgang mit Stress zu stärken (Programm "Life in Balance").

image

Siemens-Konzepte zur Stressbekämpfung

Der Schutz vor psychosozialen Risiken muss genauso selbstverständlich sein wie der Schutz vor anderen gesundheitlichen Gefahren wie Lärm oder körperlichen Fehlbelastungen. Deshalb ist psychosoziales Risikomanagement ein wichtiger Baustein, um Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten. Mit der Integration von Fragen zu Gesundheit und psychischem Wohlbefinden in die Mitarbeiterbefragung haben wir einen ersten Schritt dazu getan, psychosoziale Faktoren am Arbeitsplatz systematisch zu erfassen, zu bewerten und wenn erforderlich zu eliminieren. Daneben gilt es aber auch die individuellen Ressourcen von Mitarbeitern und Führungskräften im Umgang mit Stress und anderen psychischen Belastungen zu stärken. Dabei unterstützt unser Ansatz "Life in Balance". Dank des modularen Aufbaus kann das Programm länderspezifisch angepasst werden. Jedes Land kann so seine eigene "Life in Balance" Roadmap zusammenstellen, die Mitarbeitern hilft, besser mit Stress umzugehen.

image

Offener Umgang mit psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz

Noch immer ist es für viele Arbeitnehmer schwierig, dem Arbeitgeber eine psychische Erkrankung mitzuteilen. Nach Schätzungen von Experten suchen rund 70% der Betroffenen keine Hilfe – aus Angst vor Stigmatisierung. Wir bei Siemens haben deshalb entschieden, psychische Gesundheit zum Thema zu machen und einen offenen Umgang mit psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz zu fördern.
 


Artikel zu psychischer Gesundheit von Dr. Ralf Franke