Siemens wird ein klimaneutrales Unternehmen

Bereits im Vorfeld zu dem historischen Paris Abkommen hat Siemens ein deutliches Zeichen gesetzt: das Unternehmen will bis 2030 klimaneutral werden. Damit haben wir unserer Überzeugung Nachdruck verliehen, dass Unternehmen eine wichtige Vorreiterrolle im Kampf gegen den Klimawandel spielen. Unser Ziel ist klar: Alle Siemens-Produktionsstandorte und Gebäude weltweit sollen bis 2030 CO2-neutral werden. Das Programm leistet somit nicht nur einen positiven Beitrag für Mensch und Umwelt, sondern bringt unserem Unternehmen einen nachhaltigen, wirtschaftlichen Nutzen.

Aktuelle Zahlen

Was haben wir bereits erreicht?

Bislang realisierte CO2-Einsparung

25%

Seit Beginn des Programms konnten die weltweiten CO2-Emissionen um 25% reduziert werden.

Siemens Energieeffizienzprogramm

15%

Durch Investitionen konnten durchschnittlich 15% der Energiekosten an den Industrie-Standorten gesenkt werden.

Natürlich grüner Strom für Siemens

80%

80% der deutschen Standorte nutzen grüne Energie, die durch sauberen Strom produziert wird.

Nächste wesentliche Schritte

Maßnahmen und Ziele bis 2020

Siemens Energieeffizienzprogramm

100 Mio.

In energieeffiziente Projekte sollen 100 Mio. Euro investiert werden.

Nutzung dezentraler Energiesysteme

45 Mio.

In dezentrale Energiesysteme sollen 45 Mio. Euro investiert werden.

Intelligente Mobilität

200

Die Infrastruktur von aktuell rund 200 Ladepunkten für Elektrofahrzeuge an deutschen Standorten soll sukzessive ausgebaut werden.

Natürlich grüner Strom für Siemens

70%

70% unseres globalen Stromverbrauchs soll mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt werden.

Wir werden bis 2030 CO2-neutral

Wie schaffen wir das?

Sie haben Fragen. Wir antworten.

Warum hat Siemens das CO2-neutrale Programm gestartet?

1

Warum hat Siemens das CO2-neutrale Programm gestartet?

Im Sinne des Klimaschutzes hat Siemens sich die Dekarbonisierung − die Abkehr von der Nutzung kohlenstoffhaltiger Energieträger − entlang der gesamten Wertschöpfungskette zur Aufgabe gemacht. Den größten Beitrag dazu leistet das Siemens Umweltportfolio, in dem die Technologien aus den Bereichen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz gebündelt sind