Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren
Kurzinformationen zum Projekt:
Land der Implementierung: Naher Osten und Nordafrika
Dauer: 3 Jahre
Fördersumme in US-Dollar: 1,78 Mio.
Registeriert als: Internationale Organisation, USA

Projekt-Übersicht


Ziel des Projektes ist es, nicht-staatliche Akteure dabei zu unterstützen, nationale Antikorruptionsstrategien in den arabischen Ländern zu entwickeln, umzusetzen und zu überwachen.
 

Das Projekt ist eine zentrale Komponente einer breiter angelegten regionalen Initiative zur Korruptionsbekämpfung, die Wissen generieren und politische Antikorruptionsreformen unterstützen soll. Es geht darum, das Kompetenzspektrum der Vertreter von mindestens 40 CSOs (Civil Society Organizations) und Unternehmen der gesamten Region weiterzuentwickeln; dabei liegt der Schwerpunkt auf der Implementierung der Artikel 12 und 13 der UNCAC und der Einführung allgemeiner Standards und Praktiken für Transparenz und Integrität in verschiedenen Marktsektoren. Angestrebt wird die konkrete Beteiligung an nationalen Antikorruptionsstrategien in mindestens vier Ländern.

 

Zentrale Aktivitäten sind u.a.:

  • Ausbildung führender NGPs (Non-Governmental Practitioners) unter Verwendung speziell entwickelten Materials
  • Unterstützung der CSOs und Unternehmen bei der Formulierung gemeinsamer Grundsatzerklärungen zu Themen der Korruptionsbekämpfung und Einbindung der Regierungen in einen entsprechenden direkten Dialog
  • Entwicklung eines service-orientierten Webportals für das ACINET (Arab Anti Corruption and Integrity Network) zum Austausch von Informationen zwischen verschiedenen Akteuren

Integrity Partner

Das United Nations Development Programme (UNDP) ist das globale Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen. Es ist in 170 Staaten und Territorien tätig und hilft bei der Entwicklung von Strategien, Führungskompetenzen, Kooperationen und institutionellen Fähigkeiten und schafft somit nachhaltige Entwicklungsergebnisse.

Das UNDP ist das Zentralorgan der UN für demokratische Regierungsführung und fördert diese in vier zentralen Bereichen:

  • Größere Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungsprozessen, insbesondere Frauen und ärmere Bevölkerungsschichten
  • Verantwortung demokratischer Institutionen und ihre Zugänglichkeit für Bürger steigern, Unterstützung nationaler Parlamente, öffentlicher Verwaltungen und der Rechtsstaatlichkeit
  • Förderung der Prinzipien demokratischer Regierungsführung – insbesondere Korruptionsbekämpfung, Menschenrechte, Stärkung und Chancengleichheit von Frauen
  • Unterstützung von lokalen demokratischen Beurteilungsprozessen, die den Ländern helfen, ihre Bedürfnisse zu bewerten, ihre Fortschritte zu überwachen und ihre Ziele zu erreichen


Die Aktivitäten von UNDP in den arabischen Staaten bauen auf den fünf thematischen Prioritäten des UNDP auf, mit einem zusätzlichen Schwerpunkt auf die wesentlichen Hemmnisse in der gesellschaftlichen Entwicklung der Region. Die Prioritäten, die von der Arab Human Development Report Series identifiziert wurden, sind Freiheit, Good Governance, Bildung und Stärkung der Frauen.

 UNDP (englisch)



Dieses Projekt wird im Rahmen der Siemens Integrity Initiative unterstützt.
Quelle: Projektprofil des Integrity Partners (adaptiert aus dem Englischen) zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Eine aktuelle Version finden Sie im Siemens Integrity Initiative Jahresbericht.

Downloads