Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren
Kurzinformationen zum Projekt:
Projektpartner: Social Accountability International, USA
Land der Implementierung: USA, global
Dauer: 3 Jahre
Fördersumme in US-Dollar: 0,66 Mio.
Registriert in: USA

Projekt-Übersicht

Das Projekt wird die Bedeutung von Compliance-Verifizierungsverfahren bei der Auswertung der Einhaltung von Antikorruptionsprogrammen in Unternehmen analysieren.

 

Das übergreifende, langfristige Ziel dieses Projekts ist die Verbesserung der Glaubwürdigkeit von Corporate-Compliance-Programmen. Damit sollen öffentliches Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei Investoren, Ratingagenturen, Finanzinstituten, Exportkreditgebern und Agenturen des öffentlichen Beschaffungswesens wiederhergestellt werden, die alle zunehmend die Umsetzung effektiver Compliance-Programme in Unternehmen erwarten. Dieses Projekt wird die Stärken und Schwächen der am häufigsten eingesetzten Verfahren zur Compliance-Überprüfung bewerten und Unternehmen bei der Wahl von Compliance-Verfahren im Rahmen der Korruptionsbekämpfung Empfehlungen aussprechen. Dieses langfristige Ziel will das Projekt mit folgenden Ansätzen verwirklichen:

  • Überprüfung, Bewertung und Bericht zur Effizienz aktueller Verfahren zur Compliance-Verifizierung
  • Sensibilisierung für das Verständnis von Zertifizierungsverfahren und dessen Vertiefung
  • Förderung einer breiten Akzeptanz der Vorteile der Verfahren und Ergebnisse

Dieses Projekt wird von Michael Hershman, Mark Mendelsohn und Fritz Heimann unterstützt.

Integrity Partner

TI-USA arbeitet im In- und Ausland an der Korruptionsbekämpfung sowie der Förderung von Transparenz und Integrität in Staat, Wirtschaft und Entwicklungshilfe. Seit der Gründung der Organisation im Jahre 1993 war TI-USA aktiv an der Entwicklung von Integritätsprogrammen des Privatsektors beteiligt und setzt sich für deren Umsetzung und Einhaltung weltweit ein. TI-USA hat in diversen Wirtschaftsbereichen zahlreiche Initiativen und kollaborative Projekte initiiert bzw. sich an diesen beteiligt und damit die Beteiligung an Collective Action bei zahlreichen Akteuren wie Unternehmen, Wirtschaftsverbänden, Arbeitsgruppen und anderen NGOs mobilisiert. TI-USA hat eine lange Geschichte der erfolgreichen Förderung von Best Practices im Privatsektor.

Transparency International - USA (englisch)

 


Dieses Projekt wird im Rahmen der Siemens Integrity Initiative unterstützt.
Quelle: Projektprofil des Integrity Partners (adaptiert aus dem Englischen) zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Eine aktuelle Version finden Sie im Siemens Integrity Initiative Jahresbericht.

Downloads