Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren
Kurzinformationen zum Projekt:
Projektpartner: School of Public Administration of the Renmin University, China
Land der Implementierung: China, Russland
Dauer: 3 Jahre
Fördersumme in US-Dollar: 1,5 Mio.
Registriert in: Großbritannien

Projekt-Übersicht

Das Projekt bringt die besten internationalen Compliance-Ansätze nach Russland und China.

 

Im Verlaufe des dreijährigen Projekts will das IBLF die besten internationalen Praktiken für Compliance in Unternehmen nach Russland und China bringen, für durch Korruption entstehende Kosten und die Vorteile der Korruptionsbekämpfung sensibilisieren sowie multinationalen und lokalen Unternehmen innovative Management-Werkzeuge und -techniken vorstellen.
 

Das Projekt, das in Russland von dem IBLF-Büro in Moskau und in Peking von Partnern an der Renmin Universität geleitet wird, bietet diverse Aktivitäten wie Workshops und Diskussionsrunden, in denen Repräsentanten der Wirtschaft der Austausch von Erfahrungen und Best Practices, Zusammenkünfte mit Wirtschaftsspitzen der Länder und die Entwicklung eines kollektiven Ansatzes zur Bekämpfung der Korruption in spezifischen Branchen ermöglicht wird. In China werden Studien zur Integrität durchgeführt, während in Russland führende Unternehmen und juristische Fakultäten mit Ausbildungsmaterial zur Geschäftsethik versorgt werden. Das Programm wird durch Websites in russischer und chinesischer Sprache sowie durch Publikationen unterstützt, die über jüngste Entwicklungen in der internationalen und lokalen Gesetzgebung, in Managementverfahren und über positive Erfahrungen weltweit informieren.

Integrity Partner

Das im Jahr 1990 gegründete IBLF ist eine unabhängige, globale Non-Profit-Organisation, die mit Wirtschaftsführern zusammenarbeitet, um innovative Wege einer nachhaltigen Entwicklung bei der Lösung globaler Herausforderungen zu liefern. Über die letzten zwei Jahrzehnte hinweg fand das Forum dank seiner Neutralität, seines Professionalismus, seiner Thought Leadership und seiner Reichweite eine breite Anerkennung bei NGOs, Unternehmen, Regierungen und globalen Organisationen. Das IBLF ist an keinerlei politischen Richtungen oder nationalen Interessen ausgerichtet. Es vertritt und fördert sektor- und marktübergreifend die Entwicklung einer verantwortungsvollen Unternehmensführung. Das IBLF wird von mehr als 85 multinationalen Unternehmen aus Europa, Amerika, Asien und dem Nahen Osten unterstützt.

International Business Leaders Forum (englisch)

 

Dieses Projekt wird im Rahmen der Siemens Integrity Initiative unterstützt.
Quelle: Projektprofil des Integrity Partners (adaptiert aus dem Englischen) zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Eine aktuelle Version finden Sie im Siemens Integrity Initiative Jahresbericht.

Downloads