Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Sitraffic Conduct+

Weniger Staus, weniger Unfälle, mehr Kapazität

Sitraffic Conduct+ ist universell einsetzbar: Das System steuert Wechselwegweiser, Wechselverkehrszeichen, Dauerlichtzeichen und Schranken. Es liefert Daten an Verkehrsinformationsdienste, kann Mautsysteme, Videoanlagen, Notrufsysteme und Systeme zur Umwelt- und Verkehrsdatenerfassung einbinden – sowie alle verkehrstechnischen Einrichtungen eines Straßentunnels. 

image
Modularität als Prinzip. Sitraffic Conduct+: Die Steuer- und Managementzentrale für Autobahnen und Schnellstraßen.
image
Sitraffic Conduct+ sorgt dafür, dass Fachleute in der Zentrale genau die Informationen bekommen, die für die jeweilige Situation relevant sind.

Mit Sitraffic Conduct+ können alle Arten der Verkehrsbeeinflussung realisiert werden

  • Netz-Beeinflussung groß- und kleinräumig (Routen- oder Parkinformation)
  • Strecken-Beeinflussung manuell und automatisch (z. B. Stauwarnung, Unfallwarnung, Wetterwarnungen wegen Nebel und Nässe, Seitenstreifenfreigabe)
  • Knotenpunkt-Beeinflussung (Zuflussregelung und Fahrstreifensignalisierung)
  • Verkehrsbeeinflussung im Tunnel und im Umfeld des Tunnels
  • Ereignismanagement

 

Die automatischen oder semiautomatischen Aktionen der Autobahn-Management-Zentrale sind das Ergebnis komplexer Analysen. Die Verhältnisse müssen oft über sehr weite Strecken und Räume erfasst und richtig interpretiert werden. Sitraffic Conduct+ wertet die Daten aller vorhandenen Sensoren und Systeme aus und generiert daraus die optimalen Beeinflussungsmaßnahmen. 

Über geschickte Interpretation der Sensordaten und angeschlossene Kamerasysteme kann das System automatisch Unfälle und Falschfahrer erkennen. Das Personal in der Leitzentrale alarmieren, an der Strecke Warninformationen generieren, Polizei, Verkehrsfunk und Rettungskräfte informieren – all dies erledigt Sitraffic Conduct+ nahezu  zeitgleich und (falls gewünscht) selbsttätig.

Mit Sitraffic Conduct+ lassen sich an Auffahrten Zufluss-Regelungen realisieren, wenn auf der Hauptstrecke Überlastung droht. Dadurch werden Staus bereits weit im Vorfeld vermieden. Die Erfahrung aus den letzten Jahren zeigt: Eine Erhöhung der Geschwindigkeitsniveaus um bis zu 25% ist möglich – und damit steigt auch der Durchsatz.

Sitraffic Conduct+ verarbeitet Daten aus unterschiedlichsten Quellen: aus innerstädtischen Verkehrsleit- und Managementsystemen, aus benachbarten Autobahnleitzentralen, aus Behördensystemen, von diversen Sensoren. Welche Systeme dabei im Einsatz sind, spielt keine Rolle: Sitraffic Conduct+ hat international genormte, offene Schnittstellen und kann mit Subsystemen verschiedenster Hersteller problemlos zusammenarbeiten.

Aktuelle Verkehrsinfos in Radio, Internet oder Navigationssystem sind heute ein Muss. Sitraffic Conduct+ liefert alle notwendigen Daten und die Verkehrslageberichte direkt an die Landesmeldestelle, an Medien, Serviceprovider und beliebige Interessenten – eine wichtige Voraussetzung, damit Autofahrer durch geschickte Routenwahl helfen, Staus zu vermeiden.

Siemens geht neue Wege der Integration

Tunnelbetriebstechnik, die über speicherprogrammierbare Steuerungen betrieben wird und Autobahnleittechnik nach deutschen Richtlinien (TLS und MARZ) werden in der neuen integrierten Zentrale von Siemens vereint. Das bedeutet: Weniger Schnittstellen und eine integrierte Bedienung schaffen hier mehr Sicherheit bei der Steuerung komplexer Systeme.

Sitraffic Conduct+. Die Highlights:

  • Verbesserung der Verkehrsqualität (Harmonisierung des Verkehrsflusses)
  • Reduzierung von Reisezeiten und Staus
  • Erhöhung der Sicherheit durch Reduzierung von Primär- und Sekundär-Unfällen
  • Schnelle Reaktion bei Verkehrsstörungen oder widrigen Witterungsverhältnissen
  • Automatische, semi-automatische und manuelle Steuerung
  • Mehrere Conduct+ Subsysteme können in einem Management-System mit nur einer Bedienstation kombiniert werden
  • Unterstützung von Standardschnittstellen (z.B. TLSoverIP, NTCIP, OPC UA, IEC 104)
  • Hohe Verfügbarkeit, Redundanz
  • In Zukunft wird auch die Integration von Autobahn- und Tunnelsteuerung möglich sein, die Verkehrssteuerung und Betriebstechnik in einer Zentrale vereint

 

Autobahn-Management-Zentrale Sitraffic Conduct+
Download Broschüre

Sitraffic Conduct+

Eine netzorientierte Verkehrs- und Anlagensteuerung auf Basis der Siemens Software Sitraffic Conduct+ macht Südbayerns VBA leichter bedienbar.

image
Verkehrstechnik aktuell – Sitraffic Conduct+ macht Südbayerns VBA leichter bedienbar
Download Sonderdruck

Die Autobahn-Management-Zentrale

Weniger Staus, weniger Unfälle, mehr Kapazität: Setzten Sie auf die universell einsetzbare Autobahn-Management-Zentrale Sitraffic Conduct+.

Jetzt mehr über Ihre individuelle Conduct+-Lösung erfahren
Ihr Kontakt