Modernste Infrastruktur und Prüfkompetenz unter einem Dach

Lokomotiven, ganze Züge, Straßenbahnen, U-Bahnen – in Wegberg-Wildenrath kommt fast alles vorbei. Denn hier ist eines der weltweit größten Testzentren für Schienenfahrzeuge: das Prüf- und Validationcenter Wegberg-Wildenrath (PCW) von Siemens Mobility.  Zertifiziert und akkreditiert. Mit einer über 20-jährigen Erfolgsgeschichte.

Prüfung, Validierung und Zulassung Ihrer Fahrzeuge und Systeme

Willkommen im Testcenter für Schienenfahrzeuge

Das akkreditierte und zertifizierte Prüf- und Validationcenter in Wegberg-Wildenrath ist Ihr idealer Partner für die Prüfung, Validierung und Zulassung Ihrer Schienenfahrzeuge und Systeme. Nahezu alle Fahrzeuge in Normal- und Meterspur sowie Systeme und Komponenten können hier eisenbahntypischen Prüfungen unterzogen werden. An 365 Tagen im Jahr. Rund um die Uhr. Unabhängig von den Fahr- und Trassenplänen öffentlicher Netze. Die Infrastruktur steht auch Dritten zur Verfügung, 25 Prozent der bei uns geprüften Fahrzeuge stammen nicht von Siemens.

 

Mit Einrichtungen wie Messgleisbogen, Dreh-Kipp-Tisch oder Fahrzeugwaage stehen eine Vielzahl von Prüfmöglichkeiten zur Verfügung – Prüfmöglichkeiten, die Ihnen als Bahnbetreiber die Ergebnisse liefern, die Sie für die Abnahmen der Zulassungsbehörden benötigen. Fahrzeuge und Systeme werden dabei unter Realbedingungen oder simulierten Extrembedingungen geprüft – mit statischen oder dynamischen Tests. Dieser Service wird im Prüf- und Validationcenter oder direkt bei Ihnen vor Ort geleistet.

 

Adresse
Prüf- und Validationcenter
Wegberg-Wildenrath
Friedrich-List-Allee 1
41844 Wegberg-Wildenrath

Umfangreiche Prüfeinrichtungen für jedes Fahrzeug

Realität simulieren auf 30 km Testgleisen

image
image

Damit stets die Spur gehalten wird

Zur Bestimmung der Radaufstands- und Führungskräfte steht ein 50 Meter langer Messgleisbogen mit einem Bogenradius von 150 Metern und zwei Messfeldern bereit. Hier wird die Sicherheit von Fahrzeugen gegen Entgleisung nach DIN EN 14363:2005 beurteilt.

image

Damit sämtliche Drehungen gemeistert werden

Bogen-, Kuppen- und Senkenfahrten lassen sich auch im Stand simulieren. Auf dem Dreh-Kipp-Tisch werden Normal- und Meterspurfahrzeuge getestet. Folgende Prüfungen können zusätzlich durchgeführt werden: Freigängigkeitsprüfungen zwischen Drehgestell und Wagenkasten sowie Bestimmung der Ausdrehmomente für Drehgestelle.