Unter diesem Motto stellte Siemens Mobility auf der InnoTrans 2018 die weltweit erste autonome Straßenbahn vor

Bei Autos und Bussen ist das autonome Fahren bereits ein starker Trend. Siemens greift diese Technologien auf und nimmt damit eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung hin zu smarten, autonomen Straßenbahnen ein. Die Erprobung eines Forschungsprototypen unter echten Straßenverkehrsbedingungen in Potsdam (Deutschland) in der Nähe der InnoTrans 2018 war dabei ein wesentlicher Meilenstein.

Prototypentest unter echten Verkehrsbedingungen

Fahren mit der autonomen Straßenbahn

Siemens Mobility stellte auf der InnoTrans 2018 zusammen mit der ViP-Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH ein Forschungsprojekt zur weltweit ersten autonom fahrenden Straßenbahn vor.

Das Leben ist nicht programmierbar. Die Zukunft der Straßenbahnen schon.

Fußgänger, kreuzende Fahrzeuge, Vorfahrtsituationen: Straßenbahnen müssen auf viele Herausforderungen schnell und richtig reagieren.

 

Hierfür setzte Siemens ein System ein, das eigens für die Erprobung des autonomen Fahrens entwickelt wurde. Ermöglicht wurden die Prototypentests durch die Kooperation mit dem Straßenbahnbetreiber Verkehrsbetrieb Potsdam (ViP) als Projektpartner.

 

Der im Rahmen der Weltpremiere vorgestellte Erprobungsträger einer autonomen Tram ist nicht für den kommerziellen Einsatz ausgelegt. Ziel des Entwicklungsprojekts ist es, die technologischen Herausforderungen des autonomen Fahrens unter realen Einsatzbedingungen zu erfassen, Lösungsansätze dafür zu entwickeln und diese zu testen. Gemeinsam mit ViP ist bereits eine Fortführung der Zusammenarbeit im Gespräch.

Die autonome Tram muss sich den Herausforderungen einer offenen Infrastruktur stellen. Hoch komplexe Algorithmen bewerten ständig die Fahrsituation und geben eine Prognose über die weitere Entwicklung der Verkehrslage.

Christian Klier, Design Engineer, ADAS Siemens Mobility

Die Herausforderungen des „echten Lebens“ meistern

Der Forschungsprototyp einer smarten, autonomen Straßenbahn wurde unter echten Straßenverkehrsbedingungen auf einem sechs Kilometer langen Streckenabschnitt des Potsdamer Straßenbahnnetzes erfolgreich getestet. Hier erfahren Sie mehr über vier typische Szenarien – und wie das System diese meisterte.