image

Rethink velocity

Der Velaro Novo ist der Zug für alle, die sich im weltweiten Hochgeschwindigkeits- und Intercity-Verkehr einen Wettbewerbsvorteil verschaffen wollen. Weil in ihm eine feste Überzeugung steckt: Nur wer in Möglichkeiten statt in Problemen denkt, kann die heutigen und zukünftigen Mobilitätsanforderungen lösen. Das Ergebnis ist ein Zug, der Ihnen eine neue Sicht auf den Hochgeschwindigkeits- und Intercity-Verkehr eröffnet. Ein Zug, in dem sowohl bewährte Konzepte als auch zukunftsweisende Innovationen stecken – und der durch seine einzigartige Wirtschaftlichkeit die Wertschöpfung nachhaltig über den gesamten Lebenszyklus erhöht.

Neue Denkansätze für zukunftsweisende Mobilität

Der Velaro Novo ist nicht in einzelnen Detail-Optimierungen gedacht, sondern konsequent entlang der Anforderungen heutiger und zukünftiger Mobilität entwickelt. Das Fahrzeugkonzept überzeugt durch geringe Instandhaltungskosten, einem niedrigen Energieverbrauch und maximierter Verfügbarkeit – bei einem gleichzeitig verbesserten Fahrkomfort.

Maßstäbe setzen mit Innovationen, die das ganze System betrachten

Was den Velaro Novo so besonders macht? Eine Vielzahl an technischen Entwicklungen, die in ihrem einzigartigen Zusammenspiel die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit maximieren. Dies ermöglicht Betreibern, den Schienenverkehr von morgen kosteneffizient, ressourcenschonend und passagierfreundlich zu gestalten.

image

Flexibles Zugkonzept

image
Der Velaro Novo überzeugt bei gleicher Größe durch 10% mehr verfügbare Fläche – und sorgt damit für mehr Kapazität und Komfort.

Selten war ein Zug so wandelbar wie der Velaro Novo. Unter Variable train sind alle Innovationen zusammengefasst, die jeden Velaro Novo einzigartig machen – für Betreiber wie für Passagiere. Darunter die Maximierung der verfügbaren Fläche um 10 Prozent oder die skalierbare Traktion, die Höchstgeschwindigkeiten von 280 bis 360 km/h zulässt.

Video Variable train

Die Wagenkästen des Velaro Novo sind in Leichtbaustruktur ausgeführt und folgen dem Prinzip der leeren Röhre. Das bedeutet, dass keine festen oder unverrückbaren Einbauten vorhanden sind und sich die Innenräume nach den Vorstellungen des Kunden einrichten lassen und flexibel anpassbar sind – wenn sich die Ansprüche ändern. Die Wagen kommen ohne Untersitzcontainer oder Elektronik-Schränke im Fahrgastbereich aus. Darüber hinaus wurde die Länge der Wagenkästen auf 28,75 Meter erhöht. Damit profitieren Fahrgäste wie Betreiber von der maximal möglichen verfügbaren Fläche.

Ganzheitliche Kosteneffizienz