image

Rethink velocity

Der Velaro Novo ist der Zug für alle, die sich im weltweiten Hochgeschwindigkeits- und Intercity-Verkehr einen Wettbewerbsvorteil verschaffen wollen. Weil in ihm eine feste Überzeugung steckt: Nur wer in Möglichkeiten statt in Problemen denkt, kann die heutigen und zukünftigen Mobilitätsanforderungen lösen. Das Ergebnis ist ein Zug, der Ihnen eine neue Sicht auf den Hochgeschwindigkeits- und Intercity-Verkehr eröffnet. Ein Zug, in dem sowohl bewährte Konzepte als auch zukunftsweisende Innovationen stecken – und der durch seine einzigartige Wirtschaftlichkeit die Wertschöpfung nachhaltig über den gesamten Lebenszyklus erhöht.

image

Messe Berlin, Halle 4.2 u. Freigelände | Deutschland | 18.-21. September 2018

Weltpremiere: Velaro Novo auf der InnoTrans 2018

Neue Denkansätze für zukunftsweisende Mobilität

Der Velaro Novo ist nicht in einzelnen Detail-Optimierungen gedacht, sondern konsequent entlang der Anforderungen heutiger und zukünftiger Mobilität entwickelt. Das Fahrzeugkonzept überzeugt durch geringe Instandhaltungskosten, einem niedrigen Energieverbrauch und maximierter Verfügbarkeit – bei einem gleichzeitig verbesserten Fahrkomfort.

Maßstäbe setzen mit Innovationen, die das ganze System betrachten

Was den Velaro Novo so besonders macht? Eine Vielzahl an technischen Entwicklungen, die in ihrem einzigartigen Zusammenspiel die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit maximieren. Dies ermöglicht Betreibern, den Schienenverkehr von morgen kosteneffizient, ressourcenschonend und passagierfreundlich zu gestalten.

image

Flexibles Zugkonzept

image
Der Velaro Novo überzeugt bei gleicher Größe durch 10% mehr verfügbare Fläche – und sorgt damit für mehr Kapazität und Komfort.

Selten war ein Zug so wandelbar wie der Velaro Novo. Unter Variable train sind alle Innovationen zusammengefasst, die jeden Velaro Novo einzigartig machen – für Betreiber wie für Passagiere. Darunter die Maximierung der verfügbaren Fläche um 10 Prozent oder die skalierbare Traktion, die Höchstgeschwindigkeiten von 280 bis 360 km/h zulässt.

Video Variable train

Die Wagenkästen des Velaro Novo sind in Leichtbaustruktur ausgeführt und folgen dem Prinzip der leeren Röhre. Das bedeutet, dass keine festen oder unverrückbaren Einbauten vorhanden sind und sich die Innenräume nach den Vorstellungen des Kunden einrichten lassen und flexibel anpassbar sind – wenn sich die Ansprüche ändern. Die Wagen kommen ohne Untersitzcontainer oder Elektronik-Schränke im Fahrgastbereich aus. Darüber hinaus wurde die Länge der Wagenkästen auf 28,75 Meter erhöht. Damit profitieren Fahrgäste wie Betreiber von der maximal möglichen verfügbaren Fläche.

Ganzheitliche Kosteneffizienz

Reduced total costs steht für alle Aspekte, die zur ganzheitlichen Kosteneffizienz des Velaro Novo beitragen. 20 Prozent geringere Investitionskosten sowie 30 Prozent geringere Wartungs- und Instandhaltungkosten machen den Velaro Novo einzigartig auf dem Markt in Sachen Wirtschaftlichkeit.

Video Reduced total costs

Der Velaro Novo ist gegenüber den bisherigen Velaro-Generationen um über 15 Prozent leichter. Insgesamt konnte das Zuggewicht um über 70 Tonnen reduziert werden. Zum reduzierten Instandhaltungsaufwand tragen darüber hinaus die laufend erfassten Zustandsdaten des Fahrzeugs und die zusätzlichen Verkleidungen bei.  Der Zustand des Velaro Novo kann zudem in Echtzeit analysiert und eine zustandsorientierte Wartung geplant werden, um Ausfälle durch Wartungsarbeiten zu vermeiden.

Verbessertes Antriebskonzept

image
Der Velaro Novo kommt mit weniger Antrieben aus – diese sind aber 10% zugkräftiger geworden. Das gewährleistet eine Höchstgeschwindigkeit von 360km/h.

Damit ein Hochgeschwindigkeitszug den Anforderungen an zukunftssichere Mobilität gerecht werden kann, braucht es intelligente Antriebskonzepte. Intelligent motion bezeichnet alle Innovationen, die dem Velaro Novo auf der Schiene einen Vorsprung verschaffen – von modernster Mess- und Sensor-Technologie bis hin zur Verbesserung der mechanischen Teile.

Video Intelligent motion

Der Velaro Novo verfügt über innengelagerte Drehgestelle. Sowohl Lauf- als auch Antriebsdrehgestelle gewährleisten durch die innengelagerten Radsätze eine bessere Laufruhe, weniger Verschleiß und sind besser vor Eis, Schnee und Schotterflug geschützt.

Optimierte Aerodynamik

image
Die Bahn ist schon heute der sparsamste motorisierte Verkehrsträger. Der Velaro Novo überzeugt durch einen äquivalenten Benzinverbrauch von nur 0,2l pro Platz und 100km.

Aerodynamic excellence steht für alle Innovationen, die zur konsequent optimierten Aerodynamik des Velaro Novo beitragen. Darunter z.B. die Vollverkleidung der Drehgestelle, die den Energieverbrauch um bis zu 15 Prozent senkt und noch vieles mehr. Somit tragen diese Innovationen entscheidend zur Reduzierung des Gesamtenergieverbrauchs um insgesamt 30 Prozent bei.

Video Aerodynamic excellence

 

Zu den aerodynamischen Verbesserungen zählt auch die strömungstechnische Optimierung der Endwagen. Mit ihrer stärker geneigten Frontfläche verringern sie den Luftwiderstand des Zuges deutlich. Ebenso wie die außenhautbündigen Wagenübergänge tragen sie somit dazu bei, den Energieverbrauch um zehn Prozent zu senken. Auch die Hochspannungsanlage auf dem Dach ist voll verkleidet und trägt zu einer Verbesserung der Aerodynamik bei.

 

Umfangreiche Erprobung

 

Proven technology steht für erprobte Innovationen und langjährige Erfahrung: Die weltweit über 1.000 Velaro-Züge haben bisher über drei Milliarden Kilometer mit Geschwindigkeiten bis zu 380km/h zurückgelegt. Seit April 2018 werden alle Innovationen des Velaro Novo mit dem #seeitnovo-Testwagen erprobt. Insgesamt fährt dieser in zwei Jahren eine Strecke von 100.000 Kilometern.

 

Video Proven technology

Mit dem #seeitnovo-Testwagen wird das ganze Spektrum an Verbesserungen des Velaro Novo getestet: vom strukturdynamischen Verhalten über die Bodenbeläge und den Lackaufbau sogar bis zum Sanitärbereich. So sind alle Innovationen erprobt, noch bevor sie im Fahrgastbetrieb eingesetzt werden und sorgen so für einen reibungslosen Betrieb.