Umfassende Möglichkeiten

Neben Hochspannungsprüfung bzw. Isolationsprüfung können weitere Untersuchungen durchgeführt werden, darunter Messungen von Teilentladungen, Funkstörspannung (radio interference voltage, RIV), Messungen von Verlustfaktor und Kapazität sowie Regenprüfungen. Auch Überwachungskamerasysteme und Mikroskope kommen bei Bedarf zum Einsatz. Das Freiluftversuchsfeld erlaubt daneben die Langzeitprüfung von Isolierstoffen unter Gleich- und Wechselspannung zur Simulierung von Alterungsprozessen.

 

Die großen Prüfhallen des Hochspannungsprüffelds sind geschirmt. So können empfindliche TE-Messungen bei einem äußerst geringen Störpegel von weniger als 1 pC erfolgen. Auch Prüfungen des kapazitiven Schaltvermögens von GIS-Trennschaltern sind im Hochspannungsprüffeld möglich. Für die Prüfung von Ableitern stehen darüber hinaus Stoßstrom-Prüfkreise zur Verfügung.

Portfolio-Auszug aus dem Bereich Hochspannungsprüfung

  • Blitzstoßspannung
  • Wechselspannung
  • Gleichspannung
  • Schaltstoßspannung
  • kombinierte Spannungsprüfungen
  • Langzeitprüfung von Isolierstoffen unter Gleich- und Wechselspannung
  • konventionelle und UHF-Teilentladungsprüfung (TE-Prüfung)
  • Funkstörspannung (radio interference voltage, RIV)
  • Messungen von Verlustfaktor und Kapazität
  • Regenprüfungen
Das Angebot der Prüf- und Versuchsfelder im Schaltwerk Berlin im Überblick
Download Broschüre

Technische Daten

Maximale Prüfspannungen
Wechselspannung (50Hz) 1.200 kV, Freiluft bis 1.800 kV
Blitzstoßspannung (1,2/50 µs) 3,000 kV
Schaltstoßspannung
 (250/2,500 µs)
1,800 kV
Gleichspannung 1,200 kV
Maximale Stoßströme
Maximaler Blitzstoßstrom (8/20 µs) 40 kA
Maximaler Schaltstoßstrom (30/60 µs) 3 kA
Maximaler Hochstoßstrom (4/10 µs) 150 kA
Maximaler Rechteckstoßstrom (2ms) 5 kA

Nutzen Sie unsere Angebote

Hier finden Sie wichtige Informationen, Unterlagen und Adressen rund um unsere Prüffelder im Schaltwerk Berlin.