Werksabnahmeprüfung per Fernüberwachung

Erstes Fernüberwachungssystem für Werksabnahmeprüfungen im Siemens Transformers Werk in Mexiko

Das Siemens Transformers Werk in Mexiko hat ein Fernüberwachungssystem erfolgreich getestet und umgesetzt. Dieses gibt Kunden die Möglichkeit, Werksabnahmen zu prüfen, ohne selbst vor Ort sein zu müssen.

Meilenstein Werksabnahmeprüfung

Ein wichtiger Meilenstein eines Trafo-Projekts ist die Werksabnahmeprüfung. Dieser Test bewertet den Transformator während und nach der Montage. Der Trafo-Hersteller weist damit nach, dass der Transformator allen Vertrags- und Bestellspezifikationen entspricht. Diese Prüfung wird normalerweise in Gegenwart des Kunden durchgeführt werden. Dennoch gibt es manchmal Situationen, in denen der Kunde nicht persönlich anreisen kann. Für diesen speziellen Fall bietet das Siemens Transformers Werk Mexiko seinen Kunden außerhalb Mexikos eine einmalige Möglichkeit an: eine Werksabnahmeprüfung per Fernüberwachung.

Erstes Werk mit Fernüberwachungssystem

Siemens Transformers Mexico ist das erste Werk weltweit, das ein Fernüberwachungssystem für Werksabnahmeprüfungen anbietet. Etwa zwölf Kameras werden dafür im Werk platziert. Der Kunde kann die komplette Prüfung vom eigenen Standort aus überwachen. Da die Kameras hochauflösende Bilder bieten, kann dieses System den Vor-Ort Besuch ersetzen.

image
Nutzeroberfläche des Fernüberwachungssystems

Reisekosten entfallen

Mit Hilfe der Live-Übertragung können Kunden Zeit, Geld und Ressourcen einsparen. Die Remote-Überwachung bietet eine hohe Transparenz und Zuverlässigkeit durch den gesamten Herstellungs- und Test-Prozess. „Dieses System ermöglicht es besonders unseren US-Kunden, den Meilenstein Werksabnahmeprüfungen ohne zu reisen live mitzuerleben“, kommentiert Dr. Beatrix Natter, CEO von Siemens Transformers. Alle durchgeführten Live-Übertragungen verliefen bisher sehr erfolgreich, die Kunden zeigten sich hochzufrieden mit dem neuen System.