Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Herausforderung

Die türkische Stadt Izmit ist ein bedeutendes Industriezentrum. In der Provinz Kocaeli gelegen, ist sie Standort einer großen Ölraffinerie, von Automobilfabriken und großen Papier- und Zementwerken.

Angesichts dieser hohen Industriedichte nimmt die Abwasseraufbereitung für die städtische Wasser -und Abwasserverwaltungsbehörde ISU einen hohen Stellenwert ein. Die Behörde ISU ist zudem für Izmits Trinkwasserversorgung zuständig.

Um die städtischen Abwasser- und Trinkwassersysteme überwachen zu können, musste die ISU an allen Wasserspeichern und Pumpstationen neben technischen Anlagen auch Personal abstellen, was sich wiederum in hohen Betriebs- und Energiekosten niederschlug. Allerdings konnten Fehler auch mit kompletter Belegschaft nicht immer rechtzeitig erkannt werden, so dass häufig Verbraucher Probleme in der Wasserqualität zuerst bemerkten.
Wasserschwund hingegen wurde fast nie bemerkt.

Lösung

Siemens installierte ein SCADA-System, mithilfe dessen die ISU die Wassernetze jetzt in einer einzigen Betriebsleitstelle komplett überwachen und analysieren kann.

Rheinische NETZGesellschaft mbH

Diese ist mit zwei großen Anzeigen ausgerüstet: eine für Informationen zum Trinkwasser und eine für Informationen zum Abwasser. Die auf den Anzeigen, mittels eines SCADA-Systems ausgewerteten Informationen stammen von Sensor- und Überwachungsstationen, Sensoren und Messgeräten, sowie 76 HD-Kameras, die einen Echtzeitblick auf alle Standorte ermöglichen.

Analysesensoren überwachen die Abwasserqualität online. Sollte ein Industriekunde die festgelegten Grenzwerte überschreiten, wird die ISU umgehend informiert und kann sofort Gegenmaßnahmen ergreifen.

Kundennutzen

Izmit ist heute in der Türkei die einzige Kommune, die sowohl die Trinkwasserversorgung als auch die Abwasseraufbereitung mithilfe einer einzelnen integrierten Betriebsleitstelle überwacht.

Dank Automatisierung und intelligenter Zähler konnte die ISU Betriebskosten und Energieverbrauch erheblich reduzieren. Fehler werden schnell erkannt und behoben, bevor sie sich auf die Verbraucher auswirken können.
Darüber hinaus konnten auch Überflutungsgefahren reduziert werden, denn die ISU hat mit unserer Lösung ihre Wassernetze heute vollständig im Blick.

Dank der Partnerschaft mit Siemens kann die ISU hochwertiges Wasser bereitstellen und auf diese Weise Verbraucher und Umwelt schützen. Die Kosteneinsparungen aus diesem Projekt bedeuten auch, dass sich die Investitionen für den Kunden bereits in kürzester Zeit amortisiert haben werden.