Modular, flexibel und nach Maß: E-House ist eine zeitsparende und wirtschaftliche Stromversorgungslösung

image

E-Houses sind kundenspezifisch vorgefertigte und vorgeprüfte modulare Netzstationen. Sie kommen vor allem dort zum Einsatz, wo Übergangslösungen benötigt werden, oder Standorte schwer zugänglich sind. Denn: E-Houses sind einfach aufzustellen und in Betrieb zu nehmen. Damit ermöglichen sie eine schnelle, flexible Energieversorgung – und zwar genau dort, wo sie gebraucht wird.

 

Als Alternative zu konventionellen Stromverteilungslösungen hat sich E-House inzwischen bewährt. So konnten weltweit schon zahlreiche E-Houses erfolgreich in der Industrie, Infrastruktur und bei Netzbetreibern installiert werden.

Erfahren Sie mehr über eine schnelle und modulare Energieversorgung mit E-House.
Download Broschüre (EN)

E-House sorgt für Energie – überall da, wo sie gebraucht wird

Plug and Play Stromverteilung für die Bergbauindustrie (nur in Englisch)

image

E-House sorgt für Energie – überall da, wo sie gebraucht wird

Schnell, flexibel und zuverlässig: E-House ist eine plug-and-play Lösung, die ganz nach Ihren Anforderungen umgesetzt werden kann. Schnell und einfach. Denn E-House wird vollständig im Werk gefertigt, ausgebaut, vorgeprüft und anschließend vor Ort montiert, angeschlossen und in Betrieb genommen.

image

Für Ihre Aufgaben gut gerüstet: E-House ist individuell und passgenau konfigurierbar

E-House ist für zahlreiche Anwendungen geeignet und nach Ihren Bedürfnissen gestaltet - dank der vielfältigen  Ausstattungsmöglichkeiten. Nutzen Sie das breite Siemens-Portfolio an Komponenten wie  Mittel- und Niederspannungsanlagen oder auch  Frequenzumrichter, Trockentrafos, Stromschienen, Batteriesysteme und Automatisierungstechnik. Außerdem verwenden wir bei der Umsetzung Ihres E-House bewährte Gebäudetechnologie wie Klimatisierung, Rauchmelde- und Brandbekämpfungsanlagen und vieles mehr. Alle Komponenten sind vorkonfiguriert und in Container-Modulen vorinstalliert.

 

Natürlich erhalten Sie alles aus einer Hand, um zusätzliche Schnittstellen zu vermeiden.