GEAFOL Gießharz­transformatoren

Umweltfreundliche Trocken­transformatoren

0%
    Produkt drehen

    US-Anschlüsse: normal: oben, rückseitig; Sonderausführung: unten, auf Anfrage gegen Mehrpreis

    OS-Schaltrohre mit Anschlüssen

    Isolierung aus Epoxidharz-Quarzmehl-Mischung: Macht den Transformator weitestgehend wartungsfrei, feuchtesicher und tropengeeignet, schwer brennbar und selbstverlöschend

    OS-Anzapfung (auf der OS-Anschlussseite): Zur Anpassung an die jeweiligen Netzverhältnisse; spannungslos umklemmbar

    Pressrahmen und Fahrgestell: Rollen für Längs- und Querfahrt umsetzbar

    Dreischenkelkern: Aus doppelseitig isolierten, kornorientierten, verlustarmen Elektroblechen

    US-Wicklung: Aus Aluminiumband; Windungen durch Flächenisolierstoff (Prepreg) kurzschlusssicher verklebt

    OS-Wicklung: Aus Aluminium-Einzelspulen in Folientechnik, unter Vakuum vergossen

    Leistungsbereich von 50 kVA bis 0 MVA

    Betriebsspannungen bis 52 kV

    Maßgeschneiderte Lösungen für
    individuelle Anforderungen

    Suchen Sie bestimmte Informationen zu GEAFOL Transformatoren?

    Info-Paket herunterladen
    image

    Neu, April 23, 2018

    GEAFOL-Gießharztransformatoren in Schutzgehäusen mit ADWF-Kühlsystem

    Technologie

    Die Technologie der GEAFOL Trockentransformatoren

    Mit dem GEAFOL ist es uns gelungen, einen Verteiltransformator mit exzellenten elektrischen, mechanischen und thermischen Eigenschaften zu schaffen, der darüber hinaus besonders umweltfreundlich ist.

     

    Broschüre „GEAFOL Gießharztransformatoren“

    Broschüre „Planungshinweise”

    GEAFOL Trockentransformatoren setzen neue Maßstäbe

    Das Plus an Sicherheit und Zuverlässigkeit

    GEAFOL Trockentransformatoren erfüllen die höchsten in der Norm definierten Anforderungen. In umfangreichen Tests haben sie ihre besondere Klasse unter Beweis gestellt:

    • E2 Umgebungsklasse
    • F1 Brandklasse
    • C2 Klimaklasse
       

    Transformatoren, die innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) installiert werden, müssen seit 1. Juli 2015 zwingend den Ökodesign-Anforderungen der neuen Verordnung entsprechen, sofern sie in ihren Geltungsbereich fallen. Da die Verordnung eine Maßnahme zur Umsetzung der Ökodesign-Richtlinie 209/125/EG ist, wird als Nachweis für die Einhaltung die CE-Kennzeichnung verwendet. GEAFOL Transformatoren werden hierfür entsprechend ausgelegt und sind besonders verlustarm und wirtschaftlich. Die Transformatoren erfüllen die Norm DIN EN 50588-1. Darüber hinaus kann der GEAFOL bereits jetzt nach der zweiten Stufe der Ökodesignverordnung ausgelegt werden. Diese setzt noch strengere Mindeststandards hinsichtlich der Energieeffizienz und muss ab 1. Juli 2021 umgesetzt werden.

     

    EU-Richtlinien für Transformatoren

     

     

    Wir produzieren den GEAFOL nach VDE 0532-76-11, IEC 60076-11, DIN EN 60076-11, DIN EN 50541-1 und EN 50588-1 (Ökodesign). GEAFOL Trockentransformatoren können an spezielle nationale Vorschriften oder Kundenwünsche angepasst werden. Der hohe Qualitätsstandard der GEAFOL Transformatoren wird durch das Ergebnis verschiedener Prüfungen bestätigt: Zum Beispiel hat ein und derselbe GEAFOL Transformator alle Routine-, Typ- und Sonderprüfungen mit Bravour bestanden. Die umfassende Sicherheitszertifizierung erlaubt den Einsatz in beinahe jeder Umgebung und unter extremen Bedingungen wie:

    • Umgebungstemperaturen von ± 60 °C
    • aggressiver, salzhaltiger Atmosphäre
    • starken mechanischen Belastungen, etwa auf Schiffen, in Kränen oder Windkraftanlagen

     

    Broschüre „Brandverhalten von GEAFOL Transformatoren”

    Broschüre „GEAFOL Zertifikate”

    Wartungsfrei & umweltfreundlich

    Die Isolierung des GEAFOL Trockentransformators besteht aus einer Epoxidharz-Quarzmehl-Mischung. Dieses umweltfreundliche Material macht die Wicklungen:

    • weitestgehend wartungsfrei
    • feuchtesicher
    • tropengeeignet
    • schwer brennbar
    • selbstverlöschend

    Selbst unter Lichtbogeneinwirkung entstehen keine toxischen Gase. Die Wicklungen sind zwischen elastischen Distanzstücken eingespannt, die sie vom Eisenkern und gegeneinander schwingungsmechanisch entkoppeln. Dies hat einen sehr niedrigen Geräuschpegel zur Folge.

    Elektrisch sicher

    Die Spulen der Oberspannungswicklung werden aus Aluminiumfolie hergestellt.

     

    Warum Folienwicklung?

    • Sie kombiniert einfache Wickeltechnik mit hoher elektrischer Sicherheit.
    • Ihre Isolierung wird elektrisch geringer beansprucht als die anderer Wicklungsarten.
    • Das Resultat: hohe Wechsel- und Stoßspannungsfestigkeit.