Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren
image

Wir liefern Ihnen Leitungsableiter mit und ohne externe Funkenstrecke für Freileitungen bis zu 800 kV. Der Einsatz von Leitungsableitern bietet den wirtschaftlichsten und effektivsten Blitzschutz sowohl bei neuen als auch bei existierenden Freileitungssystemen. Besondere Einsatzbereiche sind z.B. Gebiete mit erhöhter Blitzaktivität, schlechte Erdboden- bzw. Masterdungswiderstände (z.B. bei sandigem oder felsigem Boden), ungeschützte Freileitungen (ohne Erdseil), Reduzierung von Schaltstoßüberspannungen bei Höchstspannungssystemen und der erweiterte Stationsschutz.

Sie haben Fragen oder wünschen mehr Informationen zu unseren Leitungsableitern? Wir haben für jedes Anliegen den passenden Ansprechpartner.
Fragen Sie unsere Experten

Unsere Leitungsableiter im Überblick

Wir bieten Leitungsableiter für Systemspannungen von 12 kV bis 800 kV. Siemens Leitungsableiter gibt es direktverbunden ohne externe Serienfunkenstrecke (NGLA, engl.: Non-gapped line arrester) und mit externer Serienfunkenstrecke (EGLA, engl.: Externally gapped line arrester).

Unsere Produktfamilien

image

Non-gapped line arresters (NGLA) – Leitungsableiter ohne Funkenstrecke

Leitungsableiter ohne externe Funkenstrecke bieten ein Höchstmaß an Montageflexibilität und Betriebszuverlässigkeit. Je nach Mastausführung und Isolator-/ Leitungsanordnung können sie entweder direkt am Freileitungsisolator oder am Mast installiert werden.

Aufgrund ihres hohen Energieaufnahmevermögens bieten Leitungsableiter ohne Funkenstrecke einen sehr hohen Schutz gegen Blitz- und netzbedingte Schaltstoßüberspannungen.

Um bei einem unwahrscheinlichen Fehler oder Überlastung den Leitungsableiter galvanisch von der Netzspannung zu trennen, wird in Serie eine Abtrennvorrichtung eingebaut. Sie trennt den Leitungsableiter sofort automatisch von der Netzspannung. Die betroffene Freileitung kann somit bis zu einem geplanten Austausch weiter in Betrieb bleiben.

Optional zu den Leitungsableitern kann das neue ACM-Monitoring-System zur Zustandsüberwachung installiert werden. In Verbindung mit dem ACM-Advanced erfolgt die Zustandsbewertung drahtlos von einem Rechner und gibt detailliert Aufschluss über Ableitströme und umgesetzte Energien.
 

Technische Daten

image
image

Externally gapped line arresters (EGLA) – Leitungsableiter mit externer Funkenstrecke

Diese Leitungsableiter weisen eine in Serie geschaltete externe Funkenstrecke auf, die das Aktivteil des Ableiters im Normalfall galvanisch von der Netzspannung trennt. Im Falle einer Blitzüberspannung wird die Funkenstrecke gezündet und führt die Überspannung sicher zur Erde ab. EGLA-Leitungsableiter verhindern alle Isolatorüberschläge, die durch Blitzüberspannungen verursacht werden. EGLA erhöhen die Netzstabilität sowie die Verfügbarkeit einer Freileitung.

Bei den EGLA-Leitungsableitern gibt es keinen Leckstrom, da das Aktivteil der Ableiter durch die externe Serienfunkenstrecke nicht unter Betriebsspannung steht.
 

Diese kompakte Bauweise ist häufig die einzige Möglichkeit, Leitungsableiter an bestehende Masten mit begrenzten Sicherheitsabständen zu anderen Phasen und zum Mast zu installieren.
 

Siemens EGLA-Leitungsableiter gibt es zum Schutz von Freileitungen mit Systemspannungen bis zu 550 kV.
 

Alle Siemens EGLA werden nach der neuesten Norm IEC 60099-8, erschienen im Januar 2011, ausgelegt und geprüft.

image

Software-Analyse für kundenspezifische Anwendungsfälle

Siemens bietet eine auf Cigré-Studien basierende Software-Analyse (Simulation) zur Untersuchung und Vorprüfung kundenspezifischer Anwendungsfälle, um so eine optimale und kostengünstige Lösung zu ermitteln. Damit können gezielt nur einzelne Phasen beziehungsweise Leitungsabschnitte mit Leitungsableitern ausgestattet werden, wobei dennoch ein ausreichender Blitzschutz sichergestellt wird.

image

In der ersten Phase einer Analyse werden alle wichtigen Parameter der zu untersuchenden Übertragungsleitungen in die Simulationssoftware eingegeben und die zu untersuchenden Installationsfälle ausgewählt. Dabei werden folgende Faktoren in Betracht gezogen:

  • Leitungsdaten: Betriebsspannung, Anzahl der Dreiphasensysteme, Leitungsseildaten, Erdseildaten, Länge, Spannweite und Durchhang der Leitung, Seiltyp und -durchmesser
  • Freileitungsmastdaten: Masterdungsimpedanzen, Mastgeometrie (Lage und Abstände der einzelnen Phasen und soweit vorhandener Erdseile)
  • Isolatordaten: Schlagweite, Verbindungslänge, BIL
  • Blitzhäufigkeit: keraunischer Pegel (Blitzeinschläge pro Jahr und km²), Leitungstopologie (Höhenprofil)
  • Priorität aus Kundensicht: weniger Kurzunterbrechungen, Verhinderung von Phasen-und Systemkurzschlüssen, Verzicht auf Erdseile

Downloads, Support und Services

Unsere Services für Sie

Hier finden Sie Details zu unseren Leitungsableitern und können sich über unsere Dienstleistungen informieren.

Wir helfen Ihnen gerne bei Fragen und Anliegen

image

Prüffelder Schaltwerk Berlin

Auf unseren akkreditierten Prüffeldern führen wir Komponentenprüfungen durch.

Prüffelder Schaltwerk Berlin
image

Technische Simulationen

Numerische Simulation und analytische Berechnungsmethoden für eine effiziente Produktentwicklung.

Technische Simulationen

Mehr Sicherheit, mehr Leistung

Der Einsatz von Leitungsableitern bietet den wirtschaftlichsten und effektivsten Blitzschutz sowohl bei neuen als auch bei existierenden Freileitungssystemen. Wir unterstützen Sie gerne, den passenden Leitungsableiter für Ihre Anwendung zu finden.