Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

So haben Sie Blindleistung am effektivsten im Griff

image

Mechanisch geschaltete Kondensatoren (MSC/MSCDN) mit optionalem Filterkreis

In vielen Fällen reicht die einfachste Lösung zur Blindleistungsregelung aus. Mechanisch geschaltete Kondensatoren (MSC) und mechanisch geschaltete Drosseln sind dabei die wirtschaftlichsten Komponenten zum Energieausgleich bei weitgehend konstanter oder vorhersehbarer Spannung. Beide Vorrichtungen sind über Hochspannungleistungsschalter an das Netz angebunden. Unter Volllastbedingungen ermöglichen MSC eine einfache und kosteneffiziente Spannungsregelung und Netzstabilisierung. MSR schaffen Stabilität bei niedriger Last und können am Ende langer radialer Wechselstromleitungen eingesetzt werden. Gewisse Einschränkungen in der Nutzung ergeben sich, weil die Kondensatoren nach dem Abschalten einer MSC-Bank einige Minuten zum Entladen benötigen. In Industrieanlagen kommen häufig Filterkreise zum Einsatz, die die von Umrichtern und anderen nichtlinearen Verbrauchern erzeugten Oberschwingungen dämpfen.

Sie haben individuelle Fragen oder möchten einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren?
Beratungstermin vereinbaren

MSC/MSCDN auf einen Blick

Bewährte Lösungen

Einfach und wirtschaftlich: mechanisch geschaltete Kondensatoren (MSC) sowie mechanisch geschaltete Drosseln (MSR) bzw. Filterkreise haben sich bereits in vielen Anwendungen bewährt.

image

Wenn es nicht in erster Linie aufs Tempo ankommt, stellen mechanisch geschaltete Kondensatoren (MSC) eine einfache und langsame Lösung für die Netzstabilisierung und Spannungsregelung unter Volllastbedingungen dar. Mechanisch geschaltete Drosseln (MSR) hingegen sorgen für Stabilisierung unter Schwachlastbedingungen.

Eine fortschrittlichere Variante stellt ein mechanisch geschalteter Kondensator mit Dämpfungsnetzwerk (MSCDN) dar. Dieser Filterkreis stellt dem Netz Blindleistung über eine kapazitive Filterstruktur zur Verfügung. Dies begrenzt die Verstärkung bestehender Oberschwingungen im Netz und erhöht so weiter die Netzstabilität. In Industrieanlagen dienen Filterkreise zur Reduktion von Oberwellen und zur Verbesserung des Leistungsfaktors. Geschaltete Filter ermöglichen eine langsame Leistungsfaktorregelung.

Mechanische Schaltvarianten

MSC/MSCDN/FC sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich, die verschiedene Vorteile bieten. Zahl und Typ der ausgewählten Abzweige sind von der jeweiligen Anwendung abhängig und projektspezifisch.

image

Steigende Spannung durch mechanisch geschaltete Kondensatoren (MSC) oder geschaltete Filterkreise (FC)

Mechanisch geschaltete Kondensatoren (MSC) bzw. Filterkreise (FC) erlauben das automatische Schalten von Kondensatorbänken abhängig vom Bedarf im Netz. Sie lassen sich ebenso manuell aus- und einschalten. MSC steigern die Spannung am Verbindungspunkt. 

image

Sinkende Spannung durch mechanisch geschaltete Drossel (MSR)

Mechanisch geschaltete Drosseln (MSR) haben im Vergleich zu mechanisch geschalteten Kondensatoren den gegenteiligen Effekt: Sie senken die Spannung am Verbindungspunkt ab.

image

Störende Frequenzen über mechanisch geschaltete Kondensatoren mit Dämpfungsnetzwerk (MSCDN) bzw. Filterkreise (FC) herausfiltern

MSCDN und FC liefern dem Netz Blindleistung über eine kapazitive Filterstruktur. Die kapazitive Blindleistung wird unter Netzfrequenzbedingungen bereitgestellt. Wird die Abstimmfrequenz überschritten, stellt der MSCDN induktive Blindleistung zur Verfügung. Unter Hochfrequenzbedingungen wirkt er als Dämpfungswiderstand. Filterkreise werden auf den Oberwellengehalt an ihrem Anschlusspunkt abgestimmt, um diesen gezielt zu dämpfen.

Referenz

Mechanisch geschaltete Kondensatoren (MSCDN) erfolgreich eingesetzt

MSC-/MSCDN-Lösungen und Filterkreise von Siemens haben sich erfolgreich in der Praxis bewährt.

image

Effizientes Schalten

Robuste Schaltlösung

Wenn die Vorteile von Blindleistungskompensatoren (SVC) nicht erforderlich sind, bieten mechanisch geschaltete Drosseln, Kondensatoren bzw. Filterkreise (FC) eine einfache, robuste und kosteneffiziente Lösung zur Netzstabilisierung und Spannungsregelung.

Unser Newsletter versorgt Sie quartalsweise mit zeitnahen und wichtigen Informationen über unsere FACTS- und HVDC-Lösungen.
> Newsletter abonnieren (Englisch)