Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Kostensituation optimieren

Mehr Gestaltungsspielraum durch optimierte Kosten

Geschickte Investitionen in die Zukunft der Netze erhöhen nicht nur die Versorgungssicherheit, sondern auch die Wirtschaftlichkeit des Netzbetriebs.

image

Gewusst, wie: Investieren in Zeiten des Wandels

Die Transformation der Energiesysteme erfordert häufig Investitionen in die Zukunft des Netzbetriebs. Der Wandel kann auch die Erlösströme beeinträchtigen, da immer mehr Stromkunden durch energieeffiziente Geräte weniger verbrauchen oder noch dazu selber Strom produzieren. Andernorts deckeln regulierte Strompreise die Erlöse, oder die Unternehmen wollen ihr weiteres Wachstum forcieren. Kurz: Es ist nötig, die Kostensituation so zu optimieren, dass der Netzbetrieb dauerhaft wirtschaftlich erfolgreich möglich ist. Dazu muss man exakt wissen, wo und wie investiert werden soll – und woher die Mittel dafür kommen sollen. Vorhandene Betriebsmittel besser auszunutzen kann Kosten reduzieren und der so gewonnene Handlungsspielraum in den Ausbau der Zukunftssicherheit investiert werden.

 

Neuartige Finanzierungsmodelle wie Mietkauf oder „pay as you save“ können sinnvolle Lösungen sein, ebenso wie neue Technologien zur besseren Nutzung bestehender Betriebsmittel wie Konzepte zur vorausschauenden Wartung. Genaue Marktbeobachtung kann neue Erlösmöglichkeiten aufzeigen, die dann durch gezielte Investitionen genutzt werden können. In vielen Fällen sind Partnerschaften sinnvoll, um die eigene Kernkompetenz zu stärken und weniger wichtige Bereiche abzugeben oder spezielle Services zu nutzen.

Produkte und Lösungen

Gut gezielt ist halb getroffen

Bewährte Lösungen mit Köpfchen

Es gibt viele Maßnahmen, die den wirtschaftlichen Erfolg steigern können. Der größte Effekt entsteht, wenn alle Möglichkeiten optimal aufeinander abgestimmt sind. Dafür ist es unabdingbar, die Herausforderungen der Netzbetreiber und Stromversorger im Detail zu kennen, die Energiesysteme zu begreifen und die Marktverhältnisse zu verstehen.

Neuartige Technologien zur besseren Nutzung bestehender Betriebsmittel können eingesetzt werden, wenn ohnehin Modernisierungen anstehen. Spezialisierte Partnerunternehmen, die individualisierte Service-Leistungen anbieten und Bereiche außerhalb des Kerngeschäfts optimieren können, ermöglichen weitere Kostensenkungen. Die detailliert Analyse strategischer Investitionen in neue Geschäftsmodelle ist ein weiterer Hebel für mehr Wachstum, ohne das Stammgeschäft zu vernachlässigen. Generell erfordert die veränderte Marktsituation einen neuen, ganzheitlichen Blick auf das Energiesystem, um den weiteren Wandel vorherzusehen und sich darauf vorzubereiten.

 

Um diese Vielfalt an Möglichkeiten nutzen zu können, sind erprobte Lösungen gefragt, wie Siemens sie bietet. Diese werden exakt an die spezifischen Bedürfnisse der Kunden angepasst, wobei die Experten von Siemens mit gründlicher Beratung, zukunftsgerichteten Konzepten und detaillierter Planung die Projekte begleiten. Siemens bietet umfassende Services zur Optimierung von Betriebsmitteln, ein bewährtes Demand Response Management System (DRMS) und mit EnergyIP NTL einen intelligenten Ansatz zur Reduzierung von non-technical losses (NTL). Die Entwicklung und Umsetzung strategischer Weiterentwicklungen des Netzes sowie neuer Geschäftsmodelle unterstützt Siemens durch umfassende, fundierte Beratungen und Analysen.

Referenzen

Kosten und Nutzen ausbalanciert

Das Optimieren der Kostensituation eröffnet neue Möglichkeiten, die Zukunft zu gestalten. Hier finden Sie einige Referenzprojekte.

image
image
image
image
image