Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Agilität in vier Bereichen

Die Reaktionsgeschwindigkeit im Energiemarkt steigern

Die Transformation der Energiesysteme sorgt nicht nur dafür, dass die Sicherung von Netzstabilität und Stromversorgung aufwendiger wird. Hinzu kommen Kosten- und Innovationsdruck sowie Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle von Netzbetreibern. Durch die lange, enge Zusammenarbeit mit Kunden aus aller Welt und vielen unterschiedlichen Branchen kennt Siemens diese Herausforderungen. Die gemeinsam erarbeiteten Produkte und Lösungen unterstützen die Energieunternehmen in vier Handlungsfeldern.

Handlungsfelder von Agility in energy

Agilität: Schnell und zielsicher im Energiemarkt agieren

Der Wandel der Energiesysteme erfordert neue Denk- und Herangehensweisen an die Stromversorgung. Neue Technologien, innovative Software-Lösungen und zukunftsweisende Geschäftsmodelle ermöglichen, schnell und zielgerichtet im Energiemarkt zu agieren.

Gemeinsam den Wandel bewältigen

Weltweit werden Energieversorger mit großen Herausforderungen konfrontiert, auch wenn sich die Anforderungen nach Region unterscheiden: Mal ist die Integration erneuerbarer Energiequellen wichtig, mal die Erneuerung einer veralteten Netzinfrastruktur oder der Aufbau einer zuverlässigen Stromversorgung in Flächenstaaten. Jederzeit eine sichere und zuverlässige Stromversorgung zu gewährleisten und dabei wirtschaftlich erfolgreich zu agieren, hat für sie oberste Priorität. Erst die genaue Kenntnis der Situation in den jeweiligen Netzen macht es möglich, gezielt und effizient zu investieren. Mit neuen Technologien und Software-Lösungen können Investitionen in große, unflexible Infrastrukturen teilweise sogar vermieden werden, da sie die Auslastung, Lebensdauer oder Effizienz bestehender Betriebsmittel verbessern. 

 

Der Wandel der Energiesysteme erhöht zwar die Komplexität und den Aufwand für die Energiewirtschaft, bietet in dem entstehenden Energie-Ökosystem aber auch neue unternehmerische Chancen. Um diese zu nutzen, brauchen Unternehmen gestalterischen und finanziellen Spielraum, neue Geschäftsmodelle, einen Unternehmergeist, Flexibilität im unternehmerischen Denken und Handeln, schnelles Reagieren aufgrund hoher Informationstransparenz, optimales Ausnützen bestehender Betriebsmittel, neues Wissen basierend auf Daten, enge Verbindung von Technologie und wirtschaftlichen Kenngrößen und effiziente Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen in gemeinsamen Ökosystemen. Neben der Finanzierung dieser Transformation ist auch ein Umdenken erforderlich – möglich wird all das durch Agilität. 

 

Diese Agilität fördert Siemens durch konkrete Angebote. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung sowie fundierter Branchenkenntnisse umfasst das Portfolio gemeinsam mit Kunden erarbeitete, passgenaue Produkte, Lösungen und Services. Diese ermöglichen der Energiewirtschaft die sichere, zuverlässige und wirtschaftliche Energieversorgung, heute und in Zukunft.