Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Erfolg basiert auf einer guten Integration der Feldebene

Digitalisierung spielt sich nicht nur in der Cloud ab, sondern auch im Feld - dort, wo die Daten entstehen

Die Digitalisierung zeichnet ein liebliches Bild: oft geht es um Clouds, um Wolken. In ihnen verbirgt sich die Magie. Jeder Datenstrom, der Software Tools oder die Cloud speist, hat seine Wurzeln im Feld. Ob als Druckmesswert an einer Pumpe, als Wartungsalarm eines Stellungsreglers oder als Temperatur Hot Spot in einem Reaktor. Lassen Sie uns Ihnen zeigen, wie Sie diese Daten aus allen Phasen des Lebenszyklus nutzen können, und welche Tools Ihnen Ihre neue Aufgabe aus Daten Mehrwert zu schaffen, erleichtern.

PIA Life Cycle Portal

Das Tool für Auswahl, Planung, Bestellung und Instandhaltung

Stellen Sie sich vor: Ihr neue Prozessanlage wird derzeit auf dem Grund, den Sie erworben haben, gebaut. Während die Bauarbeiten voranschreiten, nutzen Sie die Zeit, um mit dem Engineering zu beginnen. Damit von Null anzufangen, kann zeitaufwändig sein: für eine große Anzahl unterschiedlicher Messstellen eignet sich eine Vielzahl unterschiedlicher Messgeräte. Wie wäre es mit einem Tool, das genau das vereinfacht? Das Ihnen hilft, das richtige Gerät für Ihren Zweck zu finden und diese Daten nahtlos in Ihre Engineering Datenbank zu integrieren?

Das PIA Life Cycle Portal tut genau das.

image

Finden Sie die optimale Kombination mit dem PIA Life Cycle Portal

Das PIA Life Cycle Portal schlägt Ihnen das richtige Gerät für Ihre Messaufgabe vor, gefiltert nach

• Industrie,
• Applikation oder
• Technologie

und gestützt durch Prozessdiagramme der häufigsten (Teil-)Prozesse Ihrer Industrie, um die Zeit zu reduzieren, die Sie damit verbringen, Kataloge, Datenblätter und das Internet zu durchsuchen.

Digitaler Zwilling

Lernen Sie den virtuellen Zwilling Ihrer Anlage kennen

Bei der Auswahl der richtigen Instrumentierung wurde eine Menge wichtiger Daten gesammelt. Daten, die nicht nur überaus wichtig für die Engineering-Phase, sondern auch für den späteren Betrieb sind.
Die Schnittstelle zur COMOS-Software vereinfacht die Datenkonsistenz über alle Phasen des Lebenszyklus und stellt Ihnen eine 1:1-Kopie Ihrer Anlage zur Verfügung – in digitaler Form.

image

COMOS – Reale und virtuelle Welt treffen aufeinander

COMOS nutzt die Gerätedaten aus PIA, um die Daten der Feldgeräte in den digitalen Zwilling Ihrer Anlage zu integrieren. Während die verschiedenen Gewerke an der Verrohrung Ihrer Anlage, der Inbetriebnahme der Instrumentierung und dem Engineering arbeiten, werden die zugehörigen Dokumentationen in COMOS gespeichert. Im laufenden Betrieb erwachsen daraus folgende Vorteile: 

• einfache Lokalisierung einzelner Geräte in Ihrer Anlage
• alle relevanten Dokumente sind zentral gespeichert und verfügbar
• umfassende Dokumentation aller Betriebsparameter jederzeit zur Hand
• konsistente Datenbank mit periodischen Updates (z.B. nach Instandhaltungsarbeiten)
• schneller Zugriff auf Übersichten zur elektrischen Verdrahtung der Anlage

Feldgeräteintegration

Schöpfen Sie alle Informationen aus dem Feld optimal aus

Geräte unserer Sitrans-Familie werden mit eingebauten, erstklassigen EDD-, FDI- und DTM-Paketen ausgerüstet, um eine einfache Integration in Ihr Automatisierungssystem zu gewährleisten.

image

SIMATIC Process Device Manager (PDM) – Ein Tool für alle Fälle

Seit Industrie 4.0 und die Digitalisierung in die Prozessindustrie Einzug halten, wird Feldgeräten eine neue Aufgabe zuteil. Sie spielen eine immer größere Rolle darin, Messinformationen zu erzeugen, und entwickeln sich zu dem, was die Industrie als Smart Sensors bezeichnet. Doch mit ihrer zunehmenden Intelligenz steigt auch die Komplexität: Intelligenter zu sein, bedeutet eine höhere Funktionalität und damit mehr Parameter zu besitzen, die angepasst werden müssen. SITRANS-Geräte sind mit einer eingebauten Wartungs- und Diagnosefunktion ausgestattet, wie Selbstüberprüfung, Schleppzeiger, Partial Stroke Tests und verschiedenen anpassbaren Grenzwerten. Darüber hinaus sind im Funktionsumfang weitere Sonderfunktionen integriert, um den Prozess bestmöglich zu überwachen und zu steuern.

In der Prozesssindustrie ist der SIMATIC Process Device Manager (PDM) eines der meist verwendeten Tools, um Zugang zu allen Parametern, Diagnose- und Wartungsinformationen der Prozesgeräte zu erhalten. Mehr als 4.500 Geräte von über 200 verschiedenen Herstellern können durch die Nutzung eines einzigen Programms mit einer einheitlichen Benutzeroberfläche in Betrieb genommen, parametriert und gewartet werden.

In der neuen Version 9 können diese Aufgaben unter Verwendung stationärer und mobiler Clients wahrgenommen werden, sodass Bediener nicht mehr eine einzige Engineering-Station für verschiedene Teilanlagen benutzen müssen.
Der Zugang zu intelligenten Feldgeräten ist nun mit einem lokalen Client möglich, während die Daten weiterhin zentral gespeichert werden. Dank dieser Funktion benötigt das Wartungspersonal nicht länger Zugang zur zentralen Engineering-Station. Dies vereinfacht die Koordinierung, erlaubt effektivere Prozesse und eine höhere Anlagenverfügbarkeit.

Die SIMATIC PDM Maintenance Station erweitert das Plant Asset Management auf smarte Feldgeräte. Diagnosemeldungen und Zustandsdaten der Feldgeräte werden periodisch ausgelesen und anschließend lokal oder in der Cloud weiterverarbeitet. Das periodische Erfassen der Daten in der SIMATIC PDM MS lässt langfristigen Datenreihen entstehen, auf deren Basis die Applikation Aussagen zum Lebenszyklus machen, oder intelligente prädiktive Wartungs- und präventive Servicestrategien entwickeln kann.

PDM Flyer

image

Sie fragen sich, ob das Gerät mit Ihrem DCS-System funktioniert?

Unser Interoperability Lab Team hat sich bereits darum gekümmert. Wir testen unsere Geräte bereits im Voraus mit allen üblichen DCS-Systemen, um sicher zu gehen, dass ihre Integration nahtlos und einfach von der Hand geht.
Wir testen die Geräte mit den folgenden DCS-Systemen:

• Siemens SIMATIC PCS 7
• ABB 800xA
• Emerson Delta V
• Yokogawa Centum VP

 

Mit den umfassenden Tests garantierten wir die Integrierbarkeit unserer Sitrans-Geräte in allen gängigen Leitsystemen.
Sollten Sie bei der Integration unserer Geräte auf Probleme stoßen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Experten können Ihr Problem im Interoperability Lab nachstellen und Ihnen Hilfestellungen geben.

image

Optimale Nutzung Ihrer intelligenten Feldgeräte mit der Sitrans Library

Intelligente Messgeräte sind mit smarten Funktionen ausgerüstet, die bisher nur durch zusätzlichen Programmieraufwand verfügbar waren. Diese Kluft wird durch die Sitrans Library geschlossen.

Über die Bereitstellung gerätespezifischer Bildbausteine bietet dieses Engineering- und Betriebstool Anlagenfahrern ein neues Level an Transparenz auf Geräteebene und erlaubt gleichzeitig einen einfacheren Betrieb und schnellere Problembehebung. Gleichermaßen unterstüzt die Sitrans Library den Schutz Ihrer zentralen Assets. Ein Beispiel sind die Ventile, die  - abhängig von ihrer Größe - beträchtliche Investitionen darstellen können. Aus diesem Grund ist beispielsweise der elektropneumatische Ventilstellungsregler Sipart PS2 mit zusätzlichen Funktionen ausgerüstet ist, um das Ventil zu schützen und Wartungskosten zu reduzieren.

 

 

 

Der Bildbaustein des Sipart PS2 zeigt die folgenden Informationen auf einen Blick und bewahrt Bediener davor, projektspezifische Funktionsbausteine von Grund auf neu erstellen zu müssen:
• Öffnen und Schließen von Ventilen
• Umschalten von automatischer auf manuelle Ventilsteuerung
• Einstellen der Grenzwerte
• Visualisierung der binären Ein- und Ausgänge
• Trendkurven und
• Alarmmanagement

Durch das Zusammenspiel zwischen dem Prozessleitsystem SIMATIC PCS 7 und der Sitrans Library sind Bediener in der Lage die Funktionen Ihrer Feldgeräte vollumfänglich zu nutzen. Das Ergebnis ist eine besonders unkomplizierte und sichere Automatisierungslösung mit geringerem Engineering-Aufwand.

Denken Sie digital

Mit PROFINET reicht die Digitalisierung bis ins Feld und ebnet in Kombination mit intelligenten Servicekonzepten den Weg in das digitale Zeitalter. Denken Sie digital – mit unserer Unterstützung.

image

Digitalisierung bis ins Feld für mehr Flexibilität und maßgeschneiderte Anlagenkonzepte

Die Digitalisierung liefert wichtige Impulse für die Prozessindustrie. Einer von ihnen ist erhöhte Flexibilität. Profitieren Sie mit Siemens Feldgeräten von einer einfacheren Geräteintegration und höchster Verfügbarkeit und schaffen Sie das Fundament für die Digitalisierung der Feldebene.
Mithilfe unserer neuen Methode zur Einbindung von Feldgeräten macht es die SIMATIC Compact Field Unit (CFU) möglich, Ihr konventionelles Systemkonzept im Handumdrehen in eine digitale Anlage zu überführen, gestützt auf den Industrial Ethernet Standard PROFINET und mit einem leistungsfähigen Echtzeitdatenaustausch bis in die Feldebene.

Kilometerlange Kupferkabel, tausende Klemmpunkte und fehleranfällige Verkabelung gehören der Vergangenheit an, wenn Sie jetzt anfangen, digital zu denken. Geräteintegration und -austausch waren noch nie so einfach.

Services – digital, remote, vor Ort

Sei es vor Ort oder aus der Ferne, unser Dienstleistungsportfolio bietet Lösungen für die grundlegenden und spezifischen Anforderungen Ihres Industriebereichs über den gesamten Lebenszyklus Ihrer Anlage. Wir unterstützen Sie bei Inbetriebnahme, Diagnose, Reparatur und Kalibrierung.

image

Ihre Feldgeräte sind digital – unsere Services sind es auch

Verifikatormessungen und die Kalibrierung von Druck- und Temperaturgeräten vor Ort zählen genauso zu unserem ganzheitlichen Serviceangebot wie Inbetriebnahme- und Instandhaltungsdienstleistungen. Da unsere Geräte vollständig in der virtuellen Welt verankert sind, können unsere Kunden gleichermaßen von digitalen Dienstleistungen profitieren, seien es Datenanalysen im Rahmen des Asset Managements oder Fernwartung.
Zusätzlich bietet der Siemens Industry Online Support (SIOS) eine Vielzahl an Suchfunktionen, die Ihnen helfen, Informationen zu unseren Feldgeräten, deren Betrieb und Wartung im Handumdrehen zu finden.
Egal ob Sie nach übersichtlichen Produktinformationen, Anwendungsbeispielen oder einem direktem Kontakt suchen, SIOS bietet Ihnen ein großes Angebot an Dienstleistungen und Support, weltweit und rund um die Uhr.