Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Empower your data value – with Automation digital twin

COMOS – Making data work.

Branchen wie die chemische Industrie zeichnen sich durch lange Anlagenlebenszyklen mit stark fragmentierter Datenlandschaft aus. Zudem werden Automatisierer und Anlagenbetreiber von globalisierten, dynamischen Märkten herausgefordert. Die Digitalisierung liefert hier Antworten: Digitale Technologien steigern den Wert bereits vorhandener Anlagendaten. Wird der Wert der Daten voll ausgeschöpft, sichern Unternehmen langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit. Auf Basis der Daten lässt sich zum Beispiel der digitale Zwilling einer realen Anlage erschaffen. Die integrierte Softwarelösung COMOS macht die Erstellung eines „Digital Twins“ ganz einfach möglich.

Dynamische Anforderungen bestimmen das Tempo

Diverse Faktoren beeinflussen den wirtschaftlichen Erfolg eines Chemieunternehmens: der Bereich HSSE (Health, Safety, Security and Environmental), die Betriebskosten, die Flexibilität, die Produkteinführungszeit oder der Output. Hier sind die Unternehmen gefordert, den nächsten Schritt in der Digitalisierung zu gehen.

Globalisierte Märkte fordern viel von Planern und Betreibern: Projekte müssen immer schneller abgewickelt und Produkte immer schneller auf den Markt gebracht werden. Individuelle Kundenwünsche und Änderungen treiben die Kosten in die Höhe. Gleichzeitig gibt es immer strengere Vorschriften für Sicherheit und Umweltschutz. Es gilt, frühzeitig auf die dynamischen Anforderungen zu reagieren – zum Beispiel auf wirtschaftlicher und rechtlicher Ebene. Das wichtigste für langfristigen Geschäftserfolg aber ist die rechtzeitige Implementierung digitaler Technologien.

image

Das vorhandene Leitsystem – erfüllt oft die Anforderungen nicht mehr

Um in diesem dynamischen Umfeld erfolgreich zu bestehen, müssen Chemieunternehmen neue Pfade beschreiten. Das Ziel: langfristig zukunftsfähig bleiben und Produktivität, Qualität und Flexibilität  kontinuierlich steigern. Ein lückenloser Informationsfluss zwischen allen beteiligten Gewerken ist hier die zentrale Herausforderung, sowohl innerhalb des Engineerings als auch zwischen Engineering und Automatisierung. Allerdings erfüllen Bestandssysteme heute häufig die Anforderungen nicht mehr, sind zu geschlossen, verfügen über zu wenig Integrationsmöglichkeit oder sind starr in der Implementierung. Daher ist die Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie oft mit einer Migration des Systems zu aktuellen Technologien erforderlich.

COMOS – Making data work.
Download Broschüre

Automation digital twin

DCS-Automatisierungsdaten in einer zentralen Datenbasis – Basis für den digitalen Zwilling

Die integrierte Softwarelösung COMOS ermöglicht es, die Automatisierungsdaten aus Leitsystemen unterschiedlicher Anbieter zu konsolidieren und für ein Re-Engineering oder ein neues Leitsystem bereit zu stellen.

Eine einheitliche Datenplattform wie COMOS ist die Voraussetzung für ein effektives Anlagenmanagement. Die Plattform garantiert eine optimale  Zusammenarbeit, Durchgängigkeit und Konsistenz aller an Planung und Betrieb einer Anlage beteiligten Gewerke. Hierzu konsolidiert das System vielfältige Quellen. Mit dem Automation Digital Twin der Softwarelösung COMOS lassen sich Automatisierungsdaten aus dem Prozessleitsystem auslesen und in COMOS importieren, um sie grafisch darzustellen, zu konsolidieren und für ein weiteres Engineering verfügbar zu machen. Ausgehend von den Automatisierungsdaten aus dem Prozessleitsystem unterstützt COMOS bei der Erstellung des digitalen Zwillings einer Anlage, der schnellen und zuverlässigen Migration oder dem Update eines Prozessleitsystems – alles mit einer einzigen Lösung.

Automation Digital Twin von COMOS: Zentrale Bearbeitung der Automatisierungsdaten.

Anlagenmanagement optimieren, Informationsfluss garantieren

COMOS garantiert eine hohe Prozesssicherheit und -zuverlässigkeit – denn die Datenkonsolidierung basiert auf einer einheitlichen Datenplattform.

Der Übergang der Daten erfolgt in COMOS lückenlos und konsistent. Zudem sind die Daten disziplinen-übergreifend jederzeit verfügbar, aktuell und transparent darstellbar. Innerhalb von COMOS bedarf es keiner Schnittstellen zwischen den Gewerken. Für die Anbindung an Fremdsysteme stehen standardisierte Schnittstellen zur Verfügung.

Für Planer und Betreiber bedeutet das: Kosten, Zeit und Aufwand für die Leitsystem-Migration werden deutlich reduziert. Datenverluste werden vermieden. As-built-, Upgrade- oder Update-Vorhaben sind zu jederzeit zuverlässig durchführbar. Dank Signalverfolgung und Veränderungsmanagement ist ein smarter Betrieb möglich (für PCS7-Anwender gibt es via bidirektionaler Schnittstelle weitere Vorteile).

Die Wacker‑Philosophie für Planungswerkzeuge ist bestimmt durch eine zentrale Datenhaltung bei dezentraler Nutzung durch unsere Zulieferer. Seit der Einführung der integrativen Engineeringlösung COMOS wird dieses Konzept optimal unterstützt. Bei besserer Aktualität der Dokumentation und höherer Datensicherheit wurden auch noch Einsparungen beim Datenaustausch und bei Schnittstellen möglich. Darüber hinaus haben wir weiteres Einsparpotenzial für die Zukunft identifiziert.

Klaus Kraml, Senior Manager, CAx-Systems & Applications, Engineering Services, Wacker Chemie AG, Werk Burghausen

Ihre Vorteile im Überblick

Der digitale Zwilling als Basis der digitalen Transformation

Mit COMOS können Sie als Automatisierer oder Anlagenbetreiber einen digitalen Zwilling erstellen – das virtuelle Abbild einer realen Anlage. Der digitale Zwilling ist die wesentliche Basis für eine gelingende digitale Transformation in Branchen wie der chemischen Industrie.

image
Der digitale Zwilling: Basis der digitalen Transformation.

In COMOS lässt sich ein digitaler Zwilling aus Automatisierungsdaten unterschiedlicher Systeme erzeugen. Der digitale Zwilling ist die Basis weiterer wesentlicher Vorteile für chemische Unternehmen. Das zeigt zum Beispiel die intelligente Signalverfolgung zur schnelleren Fehlerbehebung: Tritt ein Problem bei der Geräte-Initialisierung auf, hat der Bediener Zugriff auf alle Informationen des fehlerhaften Signals. Die Reparatur erfolgt schnell und effizient. Der digitale Zwilling steht für den gesamten Anlagenlebenszyklus zur Verfügung, ist immer aktuell – und stellt somit die Weichen für die digitale Zukunft eines erfolgreichen Unternehmens.

Automation digital twin in der Praxis

Lösungen zur Datenwertschöpfung werden schon heute erfolgreich in der Chemiebranche eingesetzt. Entdecken Sie Anwendungsbeispiele, die zeigen, wie COMOS in der Praxis hilft, den Wert Ihrer Daten zu steigern.

Empower your data’s value – with the Automation digital twin

Die integrierte Software COMOS macht die Erstellung eines Automation digital twins ganz einfach möglich – die Basis für eine erfolgreiche digitale Transformation.

image
Sie wollen mehr erfahren?
Sprechen Sie uns an