Trinkwasser nachhaltig bereit stellen

Trinkwasseraufbereitung

Die höchstmögliche Qualität liefern

Der Bedarf variiert zwar zwischen den verschiedenen Regionen, doch laut Weltgesundheitsorganisation WHO benötigt im Durchschnitt ein Erwachsener 2 Liter und ein Kind 1 Liter Trinkwasser pro Tag. Aber nicht nur für den körperlichen Bedarf wird jeden Tag Wasser benötigt, auch für andere Zwecke wie Wäschewaschen, die tägliche Hygiene oder die Toilettenspülung. Auch hier variiert der tägliche Verbrauch stark. So werden in Deutschland pro Tag und Einwohner durchschnittlich circa 130 Liter Wasser verbraucht, in Italien 260 Liter und in Dubai sogar 500 Liter. Dabei sind nicht nur die Ansprüche an eine sichere Versorgung groß, sondern auch an die Qualität des Trinkwassers. Mit unserer Hard- und Software und umfassendem Service unterstützen wir Sie bei der Planung, dem Betrieb sowie der Wartung Ihrer Anlage – für eine effiziente und nachhaltige Trinkwasseraufbereitung.

Individuelle Beratung und maßgeschneiderte Lösungen
Wasserspezialisten kontaktieren

Highlight-Themen

Mit Hightech zum sauberen Wasser

In vielen Regionen der Welt kann der Trinkwasserbedarf nicht aus dem Grundwasser gedeckt werden. Damit wird die Trinkwasseraufbereitung aus Oberflächenwasser oder sogar Abwasser immer wichtiger, insbesondere in Ländern mit ständiger Wasserknappheit beziehungsweise stark verunreinigtem Flusswasser. In Wasseraufbereitungsanlagen sorgen intelligente Automatisierungstechnik, Antriebstechnik, Schalttechnik und Energieverteilung von Siemens für reibungslose Funktion und aufbereitetes Trinkwasser Tag für Tag.

Trinkwasseraufbereitung

Effizientes Energiemanagement in der Wasseraufbereitung

Um Wasser etwa als Trinkwasser aufzubereiten wird hauptsächlich Grund- und Oberflächenwasser gereinigt. Dies geschieht durch chemische oder physikalische Aufbereitungsverfahren und die Einstellung bestimmter Parameter, zum Beispiel pH-Wert oder Ionenkonzentration. Die Art der Aufbereitung hängt von der Güte des Rohwassers ab und richtet sich nach den darin enthaltenen und zu entfernenden Stoffen. Dabei ist der Energieverbrauch einer der größten Kostenfaktoren. Zu den zentralen Aufgaben von Anlagenplanern und -betreibern gehört es, Energiefresser zu identifizieren um Ihre Anlage zu optimieren. Unsere intelligenten Produkte und Lösungen sowie unsere Dienstleistungen helfen Ihnen dabei, Transparenz über den Energiebedarf zu schaffen und die Kosten deutlich zu senken.

Steuerung und Überwachung

Einfache Steuerung und Überwachung komplexer Anlagen

Wasseraufbereitungsanlagen werden häufig unbemannt betrieben und per Fernzugriff von einer zentralen Leitwarte aus gesteuert. Hierbei besteht die Herausforderung vor allem in der Instandhaltung und Modernisierung PC-basierter Leitsysteme. Vor allem die virtuelle Leittechnik bietet dabei deutliche Vorteile: Die komplette Leitsystem-Serverinfrastruktur wird in einem Rechenzentrum konsolidiert. Wir erleichtern Ihnen den Einstieg in diese zukunftsweisende Technologie – mit unserem für die Virtualisierungslösung erforderlichen Lifecycle-Service aus einer Hand.

Kurzfilm – Integriertes Engineering mit COMOS

Verkürzte Inbetriebnahmezeit durch integriertes Anlagenengineering

Dynamische Marktanforderungen, Umweltverträglichkeit und gesetzliche Regulierungen: Der internationale Wettbewerbsdruck in der Wasserbranche steigt! Deshalb müssen Anlagebauer die Abwicklungszeiten verkürzen und Projektkosten senken. Mit unserem integrierten Engineering bieten wir Ihnen als Anlagenplaner und –betreiber durch optimiertes Zusammenspiel von Applikationsplanung, Prozessleitsystem und Gerätekonfiguration höchste Datenkonsistenz von der Planung über die Automatisierung bis zum Betrieb.

Produkte, Lösungen und Services über den gesamten Anlagenlebenszyklus

Die Parallelisierung und Automatisierung von Arbeitsabläufen, ihre Vereinfachung und Standardisierung sowie Digitalisierung und Elektrifizierung sind wichtige Faktoren für die Effizienzsteigerung Ihrer Wasseraufbereitungsanlage. Um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, sind kontinuierliche Innovationskraft und Effizienz sowie Steigerung der Produktivität und Qualität überlebenswichtig – und das über den gesamten Anlagenlebenszyklus. Mit maßgeschneiderten Lösungen, Produkten und Services unterstützen wir Sie bei einem ganzheitlichen Anlagenmanagement.

Planungsphase

Effizienz beginnt bei der Planung

Bereits in der Planungsphase gilt es möglichst kosteneffizient zu arbeiten. Vor allem Zeit sparen, heißt Geld sparen. Die Parallelisierung von Arbeitsabläufen, ihre Vereinfachung und Standardisierung sind dabei wichtige Faktoren für die Effizienzsteigerung. Innovative Software und Tools nutzen diese Potenziale optimal aus.

Reduzierung des Projektierungsaufwandes

Reduzierung des Projektierungsaufwandes