Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Ungeplante Ausfälle vermeiden

Schutz für das Stromnetz

In Verbindung mit Fernwirktechnik können dezentrale Geräte die Fernüberwachung und -steuerung von Verteilnetzen unterstützen. Dies ermöglicht die Implementierung von zentralen, semi-dezentralen und dezentralen Applikationen zur weiteren Verbesserung der Zuverlässigkeit. 

Erfahren Sie mehr im Detail unter den folgenden Themen

Lokale und ferngesteuerte Störungsmeldungen für die manuelle Systeminstandsetzung

Für die fortschrittliche Störungserkennung und -lokalisierung gibt es unterschiedliche Lösungen.

Lokale und ferngesteuerte Systeme zur Störungsmeldung sowie manuelle Lösungen zur Instandsetzung gibt es für Kabelnetze und Überlandleitungen.

 

Der Störungsmelder berichtet Fehler an die Leitstelle. Fast Fault Localization (FLOC) ist eine Kernanwendung von Spectrum Power™ ADMS. Diese erlaubt es Nutzern, den gestörten Abschnitt schnell ausfindig zu machen und ein Wartungsteam zum betroffenen Umspannwerk zu schicken.

 

Störungsmeldungen und die manuelle Instandsetzung können auch aus der Ferne über cloud-basierte Dienste erfolgen. Erkannte Störungen werden auf Google Maps angezeigt und Wartungsteams automatisch benachrichtigt. Diese können Informationen über Mobiltelefon, Tablet oder PC abrufen.

 

 

Vorteile für Netzbetreiber

  • Adaptierbare Lösungen für die schnelle Störungsmeldung und Instandsetzung in jeder Netzumgebung 
  • Schnelle Erkennung und Isolierung betroffener Netzabschnitte 
  • Wartungsteam: Online-Zugriff auf alle Daten, die für die schnelle Systeminstandsetzung relevant sind 

Produkt-Highlights und Komponenten für die Instandsetzung von Stromnetzen

Eine kosteneffiziente Lösung, auch als Basis für das erweiterte Ausfallmanagement

Die Fernüberwachung ermöglicht es dem Wartungsteam, sich direkt um das betroffene Netzsegment zu kümmern.

Erweitertes Ausfallmanagement ermöglicht die schnellere Erkennung und Lokalisierung von Netzstörungen sowie die Fehlerisolierung und -behebung aus der Ferne. Das Wartungsteam kann sofort zu dem betroffenen Netzabschnitt geleitet werden. Die Fernüberwachung und -steuerung von Ortsnetzstationen in Kabel- und Überlandleitungsnetzen trägt auch dazu bei, die Kosten für den Netzbetrieb zu senken und Ausfall-Vertragsstrafen zu vermeiden. Dieses zukunftsorientierte System sichert darüber hinaus Investitionen, weil es sich leicht zu einer selbstheilenden Lösung ausbauen lässt.

 

Vorteile für Netzbetreiber

  • Detaillierter Überblick über Netzbetrieb, Netzzustand und Leistungsdaten in der Leitstelle 
  • Fernsteuerung und -überwachung von Ortsnetzstationen hilft, Ausfälle und Störungen zu vermeiden 
  • Verringerung der Betriebskosten
  • Vermeiden von Vertragsstrafen bei Ausfällen

Produkte und Komponenten für die Fernüberwachung in Stromnetzen

Selbstheilende Lösungen für die Wiederherstellung der Stromversorgung in Millisekunden

Selbstheilende Lösungen von Siemens für automatisiertes Schalten, die Isolierung von Störungen und die Wiederherstellung der Stromversorgung erfordern weniger als eine Minute Zeit.

Eine Störung im Kabel- oder Überlandleitungsnetz ist für Betreiber eine Stresssituation. Die selbstheilenden Lösungen von Siemens für automatisiertes Schalten, Fehlerisolierung und Instandsetzung ermöglichen es dem Bedienpersonal, sich auf Reparaturen und die Koordination des Serviceteams zu konzentrieren.

Die Isolierung von Störungen in Kabel- und Überlandleitungsnetzen und das Einleiten der Systemwiederherstellung nehmen mit den entsprechenden Siemens-Lösungen typischerweise weniger als eine Minute in Anspruch.

 

 

Vorteile für Netzbetreiber

  • Lösung für das automatische Schalten im geschlossenen Regelkreis zur Isolierung von Störungen und Wiederherstellung der Stromversorgung – Lastmanagement inklusive 
  • Geringere Kosten bei der Fehlerlokalisierung 
  • Reduzierung von Ausfallzeiten, verbesserte Indikatoren für die Netzzuverlässigkeit (z. B. SAIDI, SAIFI) 
  • Offene Lösung, leicht adaptierbar für bestehende Ortsnetzstationen
  • Starke reduzierte Arbeitslast im Fall mehrerer simultaner Störungen, z. B. bei rauen Wetterbedingungen

Produkt-Highlights und Komponenten für selbstheilende Stromnetze

SCADA/OMS integriert mit fortschrittlichen Applikationen zur Überwachung und Lokalisierung von Störungen

SCADA- und OMS-Systeme unterstützen die Mitarbeiter in der Leitstelle, wenn es zu Netzstörungen kommt.

Kommt es im Netz zu Störungen oder Ausfällen, muss das Personal im Leitstand schnell, effektiv und zielgerichtet reagieren – trotz der hochkomplexen Ausfallsituation.

 

Die Arbeitslast wird noch größer, wenn es zu mehreren Fehlern gleichzeitig kommt, die beispielsweise durch raue Wetterbedingungen ausgelöst werden können.

 

Die SCADA/OMS-Lösung von Siemens liefert präzise Informationen über die Störung oder den Ausfall, generiert Ausfallberichte und unterstützt die Einleitung der Fehlerisolierung und Service-Wiederherstellung.

 

 

Vorteile für Netzbetreiber    

  • Umfassende Daten und Informationen zu Störungen und Ausfällen sofort in der Leitstelle verfügbar 
  • Reduzierung der Wartungs- und Betriebskosten
  • Gesteigerte Netzverfügbarkeit
  • Gesteigerte Investitionssicherheit

Produkt-Highlights

Referenzen

In Referenzprojekten erprobte und bewährte Lösungen

Eine der wichtigsten Aufgaben von Stadtwerken und Verteilnetzbetreibern ist die Gewährleistung stabiler, resilienter Netze. Die Produkte und Lösungen von Siemens unterstützen sie bei dieser Aufgabe. Im Folgenden finden Sie eine kleine Auswahl von Referenzprojekten.

image
image
image
image