Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Continue with the current browser

Intelligente Technologien für stabile Netze

Automatisierungslösungen und Fernwirktechnik erhöhen die Sicherheit von Verteilnetzen

Netzfehler lassen sich trotz aller Bemühungen nie einhundertprozentig ausschließen. Daher muss das Personal in der Leitwarte schnell und zielgerichtet an der Problemlösung arbeiten können. Mit umfassenden Automatisierungs- und Fernwirklösungen ist das optimal möglich.

Fernüberwachung und Fernwirken

Sicherer Netzbetrieb durch automatisierte Lösungen

Netzautomatisierung entlastet das Leitstellenpersonal und erhöht dank kürzester Reaktionszeiten die Zuverlässigkeit der Netze beträchtlich.

Was tun, wenn das Netz ausfällt? Angesichts der hohen Abhängigkeit von Industrien, Infrastruktureinrichtungen und Haushalten von Strom hat die Wiederherstellung der Stromversorgung oberste Priorität. Der Druck auf die Mitarbeiter der Leitwarte ist entsprechend hoch – gut, wenn leistungsfähige Automatisierungskomponenten und Technologien diese Arbeit erleichtern. Damit die Wahrscheinlichkeit von Netzausfällen so weit wie möglich reduziert wird, bieten sich Produkte und Lösungen für Netzautomatisierung, Fernüberwachung und Fernwirktechnik an.

Fernüberwachung und Fernwirken von Unterstationen

Fortgeschrittenes Ausfallmanagement benötigt einen detaillierten Überblick über den aktuellen Netzzustand und muss außerdem die Unterstationen der sekundären Verteilnetzebene fernsteuern können. Durch Fernwirktechnik können Netzfehler schneller erfasst und lokalisiert werden. Über die Leitstelle lassen sich Fehler aus der Ferne isolieren und die Wiederzuschaltung steuern. Durch Fernüberwachung und -steuerung kann die Leitwarte das Wartungspersonal zielgerichtet zum betroffenen Netzsegment schicken. All das reduziert Netzbetriebskosten und vermeidet Ausfallstrafen.

image
Kosteneffiziente Lösung als Basis für ein fortgeschrittenes Ausfallmanagement

Nötig sind dafür Fernwirkgeräte mit Kommunikationsanbindung (RTUs) und intelligente Netzzustandsüberwachungsgeräte. In Kombination überwachen sie den tatsächlichen Netzstatus durch Messung der elektrischen Kenngrößen wie Spannung, Strom und Frequenz. Sie erkennen zuverlässig elektrische Fehler von geerdet, isoliert oder kompensiert betriebenen Verteilernetzen und senden Fehlerinformationen zu lokalen Stations- oder zentralen Netzleitstellen. Diese übermitteln dann entsprechende Befehle an die RTUs und schalten die Primärbetriebsmittel wie z. B. Lasttrennschalter in Unterstationen der sekundären Verteilnetzebene.

 

Als Basis dienen SICAM FCM und SICAM A8000, die über standardisierte Sensoren und Anschlüsse verfügen und einfach sowie zeitsparend installiert und aus der Ferne aktualisiert werden können. Die so erkannten Fehler werden an Spectrum Power™ ADMS übertragen und können so schnell und effektiv behoben werden.

Produkt-Highlights für Fernüberwachung und Fernwirken

Automatisiertes Schalten für Fehlerisolation und Wiederzuschaltung der Stromversorgung

Netzfehler bedeuten immer eine große Belastung für das Personal in der Leitwarte. Dort müssen viele Aufgaben gleichzeitig ausgeführt werden, um die Energieversorgung in den fehlerfreien Abschnitten des Netzes schnell wieder herzustellen. Dafür muss das Personal alle nötigen Netzinformationen sammeln und analysieren, geeignete Maßnahmen ergreifen, den Fehler isolieren, die Versorgung wiederherstellen, das Betriebspersonal informieren und koordinieren sowie nach erfolgter Reparatur den normalen Netzbetrieb wieder herstellen.

image
Selbstheilende Lösungen für die Wiederherstellung der Stromversorgung innerhalb von Sekunden

Die Belastung des Personals steigt weiter, wenn z. B. durch ein Unwetter mehrere Ausfälle zur selben Zeit auftreten. Lösungen von Siemens für selbstheilende Netze, die automatisiert umschalten, den Fehler isolieren, und selbstständig wieder zuschalten, unterstützen das Personal dabei, sich auf die Reparaturarbeiten zu konzentrieren und diese zu koordinieren. Diese Lösungen ermöglichen auch, dass bei kritischen Stromabnehmern wie Industrieanlagen und Rechenzentren die Versorgung in weniger als einer Minute wieder hergestellt werden kann.

 

Ein SICAM-Controller von Siemens bildet die Basis für eine semi-dezentrale, automatisierte Fehlerortung und Wiederherstellung (flaut location and service restoration solution – FLISR). Die skalierbare Verteilnetzautomatisierungslösung überwacht die Verteilnetzstationen und ermöglicht die closed-loop-Selbstheilung für Kabelnetze, Freileitungsnetze und gemischte Konfigurationen. In Kabelnetzen kommt die Fernwirkeinheit SICAM A8000 zum Einsatz, in Freileitungsnetzen Schutzrelais vom Typ SIPROTEC 7SC80.

Highlight-Produkte zur Behebung von Netzfehlern

SCADA / OMS Integration für erweitertes Monitoring und Fehlerlokalisierung

Wenn ein Netzfehler auftritt, muss das Personal in der Leitwarte schnell und zielgerichtet agieren – trotz der oft hohen Komplexität der Fehlersituation. Ziel ist, das Netz schnell wieder mit Energie zu versorgen. Dafür muss das Personal alle nötigen Netzinformationen sammeln und analysieren, geeignete Maßnahmen ergreifen, den Fehler isolieren, die Versorgung wiederherstellen, das Betriebspersonal informieren und koordinieren sowie nach erfolgter Reparatur den normalen Netzbetrieb wieder herstellen.

image
Bündeln von SCADA-Funktionen, Ausfallmanagement (OMS) sowie Fehler- und Netzwerkanalyse auf einer Software-Plattform

Die Belastung des Personals steigt weiter, wenn z. B. durch ein Unwetter mehrere Ausfälle zur selben Zeit auftreten. Mit der SCADA / OMS-Lösung von Siemens wird das erleichtert: Sie zeigt präzise Informationen zu den Fehlern an, erzeugt Ausfallreports und unterstützt beim Einleiten von Fehlerisolation und Versorgungswiederherstellung. So hat das Leitstellenpersonal mehr Kapazitäten, die Servicekräfte zu koordinieren und sich auf die Reparatur zu konzentrieren.

Highlight-Produkte für die Leitwarte

Automatisiertes Schalten für dynamische Neukonfiguration

Normalerweise wird das Verteilnetz mit einzelnen Strängen betrieben, die von beiden Seiten gespeist oder als vermaschtes Netz betrieben werden können. In kritischen Situationen kann es helfen, die Last auf mehrere Abzweige zu verteilen. So lassen sich Investitionen in die Verstärkung der Kabel oder Freileitungen reduzieren. Das funktioniert auch in vermaschten Netzen, erfordert aber einen komplexeren Algorithmus. Vorteile der automatischen Rekonfiguration sind die Optimierung des Netzes durch Lastverschiebungen, Verhindern von Überlast und Verringern des Ausfallrisikos.

image
Ein Algorithmus überprüft die Lastsituation und verschiebt die offene Trennstelle an den optimalen Punkt im Netz
Selbstheilende Lösungen für Verteilnetze

Für die automatische Rekonfiguration des Netzes sind SICAM A8000 und SICAM FCM in jeder Station die nötigen Voraussetzungen, um das Mittelspannungsnetz zu überwachen und zu steuern. Der SICAM FCM zeichnet bei der Kabelübertragung Strom und Lastfluss auf und sendet diese Informationen über die A8000 an den regionalen SICAM-Controller. Dort prüft ein Algorithmus die Lastsituation und verschiebt die offene Trennstelle an den optimalen Punkt im Netz. Bei Freileitungen überwachen und steuern SIPROTEC 7SC80 an den Masten mit Trennern und Reclosern das Netz. Der Lastverteilungsalgorithmus des SIPROTEC 7SC80 verschiebt die offene Trennstelle und lastet die Zweige so gleichmäßig aus. Alternativ kann der SIPROTEC 7SC80 als normaler Controller zusammen mit einem regionalen SICAM-Controller eingesetzt werden. Dann steuert der Algorithmus im regionalen Controller die Trennstelle.

Produkt-Highlights für die automatische Rekonfiguration

Referenzen

Bewährte Lösungen in Referenzprojekten

Stabile Netze zu gewährleisten ist eine der essentiellen Aufgaben von Stadtwerken und Verteilnetzbetreibern. Die Produkte und Lösungen von Siemens unterstützen sie dabei. Hier finden Sie einige Referenzprojekte.

image
image
image
image
image