Dezentrale Stromerzeuger optimal im Griff

image

Das Sicherstellen der Netzstabilität wird immer komplexer.

Die Vielzahl kleiner, dezentraler Stromerzeuger beeinträchtigt die Netzqualität und erhöht so die Anforderungen an die Verteilnetzbetreiber. Das Aufspüren von Störungen, deren Behebung und das flexible, rasche Ausbalancieren von Erzeugung und Verbrauch wird nur durch das optimale Zusammenspiel von spezialisierter Hard- und Software möglich.

Effiziente Lösungen für Systeme mit dezentralen Stromerzeugern

Schnell und sicher viele kleine Erzeuger steuern

Der Anteil kleiner Stromerzeuger am Energiemix wächst stetig und beeinträchtigt die Netzqualität. Energieversorger und Netzbetreiber müssen darauf reagieren und die Netze optimieren.

Die Komplexität im Netz steigt stetig: Mit dem Zuwachs an kleinen, dezentralen Stromerzeugern wächst auch die Zahl der Aufgaben zur Wahrung der Netzstabilität, die Netzbetreiber bewältigen müssen. Mit integrierten Lösungen unterstützt Siemens die Arbeit der Stadtwerke und Verteilnetzbetreiber. Vernetzte Geräte und leistungsfähige Software ermöglichen schnelle, vorausschauende Handlungen, um Störungen und Fehler zu vermeiden, bevor sie entstehen.

Erfahren Sie mehr im Detail unter den folgenden Themen

Konzepte für das Spannungs- und Kapazitätsmanagement

Siemens bietet moderne und wirtschaftliche Lösungen für das effiziente Management von Spannungssteigerungen und Überlastsituationen über alle Spannungsebenen hinweg.

Schwankende Lasten oder Einspeisebedingungen mit deutlich fluktuierender Betriebsspannung – Stromnetze werden immer stärker belastet. Betreiber profitieren vom intelligenten Siemens-Designkonzept für das Spannungs- und Kapazitätsmanagement in Stromnetzen. Sie müssen dabei nicht in teure Netzerweiterungen investieren.

 

Die Lösungen nutzen unterschiedliche Ansätze zur Spannungsregelung, je nach den bestehenden Strukturen und Voraussetzungen vor Ort und im Netz. Mit angepassten Lösungen lässt sich im gesamten Mittelspannungsnetz höchste Effizienz erzielen. Darüber hinaus bewirken sie Spannungs- und Netzstabilität auf regionaler und lokaler Ebene im Niederspannungsbereich.

 

Vorteile für Netzbetreiber

  • Minimierung neuer Investitionen durch effiziente Nutzung bestehender Strukturen
  • Verbesserte Nutzung der Kapazität von Mittel- und Niederspannungsnetzen
  • Optimierte Nutzung des Spannungsbereichs mit nur wenigen verteilten Messpunkten
  • Automatische Überwachung des Netzzustands für Betrieb und Planung

Produkte und Komponenten für das intelligente Spannungs- und Kapazitätsmanagement