Smarte Bioproduktion: Biopharma-Prozesse der nächsten Generation

Smart Bio

Datengesteuerte Prozesse machen die biologische Wirkstoffproduktion intelligenter, anpassungsfähiger und zuverlässiger

Der Wettlauf um die Entwicklung intelligenter Biopharma-Prozesse wird durch folgende drei Trends bestimmt. Erstens personalisierte Arzneimittel, die oft auf das Genom des Patienten zugeschnitten sind und damit als neue Behandlungsoption für seltene wie auch verbreitete Krankheiten gelten.  Zweitens die höhere Flexibilität, Anlagen intelligenter und anpassungsfähiger zu gestalten. Und drittens durch die Möglichkeiten der Digitalisierung ein fundiertes Verständnis der Prozesse zu bekommen. 

Dabei setzt die Industrie zunehmend auf kleinere Produktionslinien zum Testen und Optimieren bestehender Prozesse sowie zur Entwicklung neuer Verfahren und zur pilotmäßigen Durchführung der Herstellung. In diesem Zusammenhang erhöhen Single-use-Komponenten die Effizienz und Geschwindigkeit einer Produktionslinie erheblich und gewährleisten gleichzeitig die Produktqualität. Für solche Prozesse wird eine flexible und intelligente Automatisierungstechnik benötigt, um Right-First-Time-Qualität und einfache Bedienung sicherzustellen.

Für weitere Details zu unserer Lösung für Smarte Bio Produktions-Anlagen wenden Sie sich an uns:
Kontakt

Neue Erkenntnisse für intelligentere Prozesse

Für eine bessere Ausbeute, kürzere Markteinführung und einfachere Prozessvalidierung müssen Smarte Bioproduktions-Prozesse Erkenntnisse über das biologische Verhalten sowie die Prozess- und Produktqualität liefern. Die Digitalisierung ermöglicht ein fundiertes Verständnis der Prozesse für eine durchgängige Qualitätskontrolle in Echtzeit.

Integrierte Flexibilität und Qualität für Right-First-Time-Produktion

Integrierte Flexibilität und Qualität für Right-First-Time-Produktion

Bei intelligenten Bioprozessen müssen die Automatisierungs- und IT-Systeme zwei Herausforderungen bewältigen. Zum einen werden bei kleineren Single-Use-Systemen häufig mobile Geräte verwendet, die an verschiedenen Standorten eingesetzt werden können. Durch die Verbindung der Einheiten in einer Plug-and-Play-Umgebung mit einer flexiblen Anzahl von Sensor- und Stellantrieb-Modellen können die Geräte auf spezifische Prozesse eingestellt werden.  Dies erfordert ein flexibles Plug-and-Play-Automatisierungssystem mit hochentwickelten Trackingoptionen und einer äußerst intuitiven Bedienoberfläche.

Zum anderen wird die Industrie zukünftig durch die Konzeption und Implementierung intelligenter Technologie sowie durch direkte Bewertungen der Produktqualität mit neuen, vernetzten Prozesssensoren und Prozessanalytik (PAT) dabei unterstützt, die mikrobielle Produktion in Bioreaktoren direkt zu verfolgen – und in diesem Bereich besteht noch ein großes Verbesserungspotenzial.


Siemens bietet flexible Automatisierungssysteme, die einfach zu integrieren und einzurichten sind. Dazu gehören leistungsstarke PAT-Tools zur Integration von Prozessdaten und fortschrittlicher Modellierung sowie bewährte Systeme für elektronische Chargenprotokollierung. Dadurch werden Prozesse transparenter und die Produktionsflexibilität höher. Damit liegen Unternehmen bei der Realisierung einer intelligenteren Bioproduktion ganz vorne.

Intelligente Lösungen für Smarte Bioproduktion

Mit unseren intelligenten integrierten Systemen und Lösungen können Sie tiefe Einblicke in Ihre Prozesse gewinnen und eine zuverlässige Prozessleistung ebenso wie eine Right-First-Time-Qualität und eine ausgezeichnete Bedienbarkeit erreichen. 

Sartorius - Automationsplattform

Sartorius Stedim Biotech (SSB), ein führender Zulieferer der biopharmazeutischen Industrie, setzt künftig bevorzugt auf Automatisierungs-Technologien von Siemens. 

Zum Einsatz kommen die Hard- und Software-Komponenten in vielen Produkten und Lösungen, die SSB seinen Kunden für die Entwicklung und Herstellung biopharmazeutischer Arzneimittel, wie zum Beispiel Impfstoffe und monoklonale Antikörper, bietet. 

Derzeit umfasst die Single-use Produktion viele manuelle Schritte. Mit der neuen Automatisierungsplattform sollen all diese manuellen Schritte in einen wirklich automatisierten Prozess umgewandelt werden - denn eine flexible Produktion erfordert eine flexible Automatisierung.   

Das Ergebnis: höhere Effizienz, Qualität und Flexibilität sowie kürzere Markteinführungszeiten.

 

Lesen Sie hier auch die gemeinsame Presseinformation von Siemens und Sartorius Stedim Biotech (SSB).

Gewinnen Sie den Wettlauf bei der Entwicklung einer intelligenten Bioproduktion

Nutzen Sie das Potenzial der Digitalisierung für Ihre Bioprozesse – ebenso wie die Vorteile einer intelligenteren Produktion, die zudem anpassungsfähiger, robuster und auf optimale Ausbeute und Qualität geprüft ist.

Setzen Sie sich mit unseren Experten in Verbindung:
Kontakt