Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Mehr Flexibilität und Produktivität für die Softdrink-Industrie

Bildunterschrift

Kurzfristige Umstellungen der Produktion werden durch Digitalisierung erleichtert

Häufig wechselnde und oft kurzfristige Trends bestimmen den Markt der Softdrinks. Um im Wettbewerb dauerhaft die Nase vorne zu haben, müssen Softdrink-Hersteller jederzeit in der Lage sein, ihre Produktion schnell an neue Anforderungen anzupassen – und zugleich stets wirtschaftlich bei optimaler Qualität arbeiten. Digitalisierung verschafft ihnen die dafür nötige Flexibilität und steigert zudem die Energieeffizienz. Speziell auf die Anforderungen der Softdrink-Produktion abgestimmte Lösungen sorgen für zuverlässige Produktionsprozesse und jederzeit reproduzierbare Produktqualität.

Wir beraten Sie gerne!
Kontaktieren Sie uns

Digital Enterprise

Der ganzheitliche Ansatz zur Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette

Die Digital Enterprise erlaubt es produzierenden Unternehmen, ihre Geschäftsprozesse durchgängig zu integrieren und zu digitalisieren – inklusive ihrer Zulieferer. Dabei können sie an jedem Punkt ihrer Wertschöpfungskette vom Produktdesign bis zum Service beginnen und die Digitalisierung sukzessive ausbauen, je nach aktuellem Bedarf des Unternehmens.

image
Zu jedem der Produktions-Prozessschritte bietet Siemens die passende Lösung

Der Produktions-Prozess im Detail

 

In der ersten Phase wird ein neues Produkt digital entwickelt. Die SIMATIC IT R&D Suite unterstützt flexibel die Rezeptur und ermöglicht Simulationen, um Rezepturen bereits vor der Produktion virtuell zu optimieren. Zugleich wird geprüft, ob das neue Produkt allen Vorschriften entspricht. Auch die Verpackung sowie Etikettierung wird mit Teamcenter NX virtuell entwickelt und getestet.

 

 

 

 

Die zweite Phase beginnt mit der digitalen Planung der Produktion auf Basis unseres Planungs-Tools Line Designer für das Layout der Fertigungsstraßen. Mit unserer Software Tecnomatix Plant Design wird die Anlage anschließend getestet und weiter optimiert, um den Durchsatz und die Verfügbarkeit zu maximieren.

 

Mit dem Totally Integrated Automation Portal (TIA Portal) wird das mechanische, elektrische und Automatisierungs-Design als Bottom-up-Engineering-Ansatz schnell, flexibel und effizient erledigt. Sowohl für den Produktionsprozess wie auch für das Abfüllen und Verpacken im Fertigungsteil kann durch integrierte Workflows die Engineering-Effizienz erhöht werden.

 

 

 

 

SIMATIC IT dient in Phase 4 als Brücke zur eigentlichen Produktion, die laufend optimiert wird. Die durchgängige Datenbasis ermöglicht die einfache Anbindung des ERP-Systems an die Automatisierung und so mehr Transparenz durch detaillierte Berichte und Übersichten.

 

 

 

 

Relevante KPIs für die Fertigungslinie und den Prozessteil werden durch spezifische Apps auf Basis des cloud-basierten, offenen IoT-Betriebssystems MindSphere dargestellt und bewertet. Das ermöglicht neuartige Angebote wie vorausschauende, vorbeugende und fehlerbehebende Services, die durch höhere Anlagenverfügbarkeit echte Mehrwerte bieten.

 

 

 

Erfahren Sie mehr über unsere Lösungen für Softdrinks
Broschüre herunterladen