Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Was lässt unser Stromnetz stabil bleiben, auch wenn die Erneuerbaren Schwankungen unterliegen?

Der Energieversorger VSE AG vernetzt viele kleine Kraftwerke so, dass unser Stromnetz stabil bleibt. Ganz zum Vorteil der Verbraucher.

Innovative Energiewende

Netzstabilisierung dank Software

Regelenergie wird immer wichtiger, um Schwankungen von Wind und Sonne im Stromnetz auszugleichen. Mit der Siemens-Pooling-Lösung können auch kleine Stromerzeuger an diesem attraktiven Markt teilnehmen und helfen damit auch der Energiewende.

Erfahren Sie, wie das virtuelle Zusammenschalten kleinerer Kraftwerke zum Ausgleich von Angebots- und Nachfrageschwankungen beiträgt.

Zukunftslösung für kleine Stromerzeuger und flexible Verbraucher

Die Energiewende stellt Stromproduzenten und Energiedienstleister vor enorme Herausforderungen. Erneuerbare Energien wie Wind und Photovoltaik erhalten Vorfahrt im Netz, zugleich aber darf die Netzstabilität nicht gefährdet werden. Die VSE AG mit Sitz im Saarland sieht sich dabei nicht nur als Stromproduzent und Energiehändler, sondern auch als Schnittstelle zwischen Energieerzeuger, Netzbetreiber und Endkunden. Dieses komplexe Tätigkeitsfeld erfordert eine neuartige Lösung, um flexibel zu agieren.

 

Die Pooling-Solution von Siemens ist ein effizientes Werkzeug, um Regelenergie aus einem Pool kleinerer Stromerzeuger hochautomatisiert zu vermarkten. Die Software erfasst und aggregiert Partnerangebote, die dann als Paket auf einer Online-Handelsplattform zur Auktionierung eingestellt werden. Der weitere Ablauf inklusive Lieferung und Abrechnung erfolgt poolintern.

 

Mit Hilfe der Pooling-Solution von Siemens hat sich die VSE AG als Handelshaus für Energie etabliert und vermarktet die Regelenergie (Minuten- und Sekundärreserve) kleinerer Unternehmen.

 

Die Unternehmen in diesem Pool – von Stadtwerken über Industriebetriebe bis hin zu Betreibern von Biomassekraftwerken und Biogasanlagen – erzeugen in kleinen Anlagen Energie für die Eigen- und Notstromversorgung. Dank der Pooling-Solution können diese Betreiber, selbst wenn ihre Anlagen nicht die erforderlichen Mindestleistung von 5 Megawatt aufweisen, nun zusätzlich auch am Regelenergiemarkt teilnehmen und damit ihre Rentabilität steigern. Die VSE AG und ihre Pooling-Partner helfen damit auch der Energiewende, denn der zunehmende Anteil von Strom aus Windkraftwerken und Photovoltaikanlagen führt dazu, dass das Leistungsangebot im Stromnetz immer mehr Schwankungen unterliegt, die durch Kraftwerke mit verlässlicher Stromerzeugung, wie denen der Pooling-Partner, ausgeglichen werden müssen.

Virtuelle Kraftwerke sind ein wichtiger Baustein beim Aufbau von in­tel­li­genten Strom­ver­sor­gungs­netzen. Ohne sie ist die Energiewende nicht zu schaffen.

Thomas Zimmermann, CEO Business Unit Digital Grid, Energy Management

Infografik

Aus vielen kleinen Stromerzeugern wird ein großes Kraftwerk

Mit der innovativen Software „Pooling-Lösung“ lassen sich verschiedene kleine Stromerzeugungsanlagen zusammenschalten, um am Markt für Regelenergie teilnehmen zu können. Dort wird Leistung gehandelt, die dazu dient, das Stromnetz zu stabilisieren, wenn die Stromerzeugung von Wind- und Solarkraftwerken naturbedingt schwankt.

Der Energiedienstleister VSE AG schaltet kleine Stromerzeuger, deren Leistung zumeist zwischen 150 Kilowatt bis 2-3 Megawatt liegt, zu virtuellen Paketen von 5 Megawatt zusammen, die an der Regelenergie-Börse gehandelt werden können. Erhält ein Paket den Zuschlag, sorgt die VSE AG dafür, dass die Leistung zur vereinbarten Zeit abgerufen werden kann und kümmert sich schließlich auch um die Abrechnung mit den Betreibern der Regelenergie-Börse.
Von einer stabilen Frequenz im Stromnetz hängt ab, ob wir zuverlässig mit Strom versorgt werden können. Fällt die Frequenz minimal, weil zu wenig Leistung im Netz ist, oder steigt sie kurzfristig an, weil beispielsweise eine Böe durch einen Windpark zieht, muss dies mit positiver oder negativer Regelenergie ausgeglichen werden.
In Deutschland haben die vier Übertragungsnetzbetreiber Tennet, 50Hertz, Amprion und TransnetBW die Verantwortung dafür, dass über die Hochspannungsnetze immer ausreichend Energie in und aus den Verteilnetzten transportiert wird. Im Bedarfsfall ist es ihre Aufgabe, Regelleistung einzukaufen, um die Netze zu stabilisieren.
Seit 2001 beschaffen die vier Übertragungsnetzbetreiber Tennet, 50Hertz, Amprion und TransnetBW ihren Bedarf an Regelenergie auf dem online-basierten Markt für Regelleistung (regelleistung.net). Die Beschaffung erfolgt als Ausschreibungswettbewerb.

Überblick

Energieversorgung für die moderne Welt

Die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien ist heutzutage wettbewerbsfähig und wächst daher stark. Neue Geschäftsmodelle haben sich gebildet, um diesen dynamischen Markt zu bedienen. Durch die Pooling-Lösung von Siemens können Stromerzeuger ihre Kräfte bündeln, in den Regelenergiemarkt eintreten und ihren Strom an die Kunden liefern.

Nachhaltige Partnerschaft

VSE AG ist ein deutscher Stromproduzent und Energiehändler. Er managed und vertreibt Energie, die er selber produziert oder die aus den Anlagen seiner Partner kommen. Das Pooling erlaubt es VSE AG, seinen Betrieb auszuweiten und seine Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Die Partner, die kleinere Kraftwerke betreiben, bekommen dabei die Möglichkeit, am landesweiten Regelenergiemarkt teilzunehmen.

Neue Ideen für die Energie von morgen

Die Pooling-Lösung von Siemens bietet eine komplexe Software, die das Management und die kommerzielle Nutzung der verschiedenen Energiequellen für den Regelenergiemarkt automatisiert. Die Plattform kann einfach erweitert werden, wenn neue Partner hinzukommen. Es bietet auch Prognose-Tools, die dafür sorgen, dass die Energieerzeugung an den jeweiligen Marktbedarf angepasst ist.

Städte, die nie schlafen

Der Energiebedarf verändert sich ständig. Die immer wichtiger werdenden Erneuerbaren Energien erzeugen zudem eine größere Volatilität im Netz. Regelenergie-Pooling hilft dabei, auch kleine Stromerzeugungsanlagen zur Stabilisierung des Energiesystems zu nutzen. Das erhöht die Zuverlässigkeit der Stromversorgung und sorgt dafür, dass in Städten nie die Lichter ausgehen.

Portfolio

Management-Lösung für optimale Steuerung von Kraftwerken und Flotten

Flexible Lösungen und Plattformen für die digitale Transformation Ihres Unternehmens: neue Dienstleistungen und Produkte für Energieverbraucher im Haushalt und der Industrie sowie Besitzer dezentraler Anlagen und für Angebote auf Energiemärkten

Wenn Sie mehr Informationen wünschen, senden Sie uns eine Nachricht.

Vorname ist erforderlich.
Nachname ist erforderlich.
E-mail ist erforderlich. E-mail sollte im Format 'text@text.text' sein.
Firma ist erforderlich.
Ihre Nachricht ist erforderlich.
* Pflichtfeld
Abbrechen

Ihr Formular wurde erfolgreich abgeschickt

Vielen Dank für Ihren Beitrag.

Your message could not be sent due to a technical error.

Please excuse the inconvenience. In case the problem persists, please try again at a later time.