Masterplan Siemens Campus Erlangen mit Modulen

Webcam

Livecam Modul 1

News, Blog, Presse

Interviews und Stimmen zum Campus



„Der Siemens Campus wird das neue Wahrzeichen von Siemens in Erlangen und im Großraum werden.“

 

Prof. Ralf P. Thomas, CFO und Mitglied des Vorstands der Siemens AG


 

„Der Siemens Campus soll zu einem lebendigen Teil der Stadt, mittelfristig dann sogar zu einem neuen Stadtteil von Erlangen werden.“

 

Prof. Ralf P. Thomas, CFO und Mitglied des Vorstands der Siemens AG

„Der Siemens Campus Erlangen ist kein statisches, sondern vielmehr ein lebendiges Projekt, das sich kontinuierlich weiterentwickelt. Der Campus entsteht Modul für Modul. So sind wir in der Lage, über einen Zeitraum von rund 15 Jahren auf Veränderungen einzugehen und kontinuierlich Verbesserungen umzusetzen.“

 

Thomas Braun, General Manager des Siemens Campus Erlangen

 


Link zum Interview

„Schon immer bestand in Erlangen eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Siemens und der Wissenschaft. Und das wird auch in Zukunft so bleiben. Denn mit dem Siemens-Campus bekräftigen wir unser Bekenntnis zum Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Erlangen.“

 

Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands von Siemens


Link zum Interview

„Das neue Geisteswissenschaftliche Zentrum der Philosophischen Fakultät im Himbeerpalast und die Erweiterung der Technischen Fakultät auf dem Siemens Campus sind großartige Meilensteine mit wichtigen Entwicklungsimpulsen für den Wissenschaftsstandort. Erlangen, Forschung auf Weltklasseniveau und das High-Tech-Unternehmen Siemens gehören untrennbar zusammen.“

 

Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern und für Integration


Link zum Interview

„Mit dem Himbeerpalast entsteht in den kommenden Jahren eine Achse der Wissenschaft, die in die ganze Innenstadt ausstrahlen wird. Im Süden ermöglichen wir mit der Ansiedelung auf dem Siemens Campus die weitere Entwicklung der Technischen Fakultät. Wir wollen die Chancen nutzen, die die direkte Nachbarschaft von Wirtschaft und Wissenschaft für den Standort Erlangen bieten.“

 

Dr. Florian Janik, Oberbürgermeister der Stadt Erlangen


Link zum Interview

 

„Mit dem Siemens Campus Erlangen wollen wir
Spitzenforschern aus aller Welt ein Zuhause geben.“

 

Joe Kaeser, CEO Siemens AG


Link zum Interview

 

„In Erlangen wird in den nächsten zwanzig Jahren ein hoch modernes Zukunftszentrum für das 21. Jahrhundert entstehen.“

 

Horst Seehofer, ehemaliger Ministerpräsident Freistaat Bayern


Link zum Interview

„Wir wollen ein Umfeld schaffen, das die Zusammenarbeit fördert, ein Umfeld mit kurzen Wegen, einer innovativen Arbeitsumgebung und effizienten Infrastruktur. Ein Umfeld also, das die Kreativität und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter im Unternehmen unterstützt und somit dazu beiträgt, ihre individuellen Kompetenzen und Fähigkeiten optimal zu entfalten.“

 

Zsolt Sluitner, CEO Siemens Real Estate

Link zum Interview

Siemens Campus Erlangen in Zahlen

300 Meter

und damit so hoch wie der Eiffelturm in Paris ist die addierte Gesamthöhe der acht stationären Kräne, die sich in Modul 1 auf der Campus-Baustelle drehen. Je nach Bedarf werden sie um weitere mobile Kräne ergänzt. Damit sich die Kräne nicht in die Quere kommen, müssen die Kranführer spezielle „Vorfahrtsregeln“ beachten. Dabei hat der niedrigere Kran immer Vorrang vor dem höheren, weil der höher sitzende Kranführer den besseren Überblick hat.

320000 Quadratmeter

Bürofläche werden auf dem Campus insgesamt entstehen. Das ist mehr als eineinhalb mal so viel Bürofläche wie im wohl berühmtesten Bürogebäude der Welt, dem Empire State Building in New York.

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und moderne Arbeitswelten

Die Geschichte des Forschungszentrums

Schon als 1965 die ersten 1.500 Mitarbeiter in den neuen Siemens Standort zogen, sprach man stolz von einer „Forschungsstadt für Starkstrom“. Aus der Forschungsstadt wurde ein Forschungsgelände, auf dem in den vergangenen Jahrzehnten Tausende von Innovationen das Licht der Welt erblickten, erprobt und zur Serienreife gebracht wurden. Viele von ihnen sind in unserem heutigen Leben bereits zu einer Selbstverständlichkeit geworden, aktuelle werden es in den kommenden Jahrzehnten prägen.

Mediathek

H2Headline1

Text

image
image
image
image