Zusammenarbeit mit Schulen

Gemeinsam mehr erreichen.

Wir arbeiten in vielen Projekte, Workshops und Programme mit Schulen zusammen. Dazu zählen das Siemens-Partnerschulprogramm, der Girls’Day und verschiedene landesspezifische Angebote, wie beispielsweise das P-Seminar in Bayern oder das Projekt vitaMINT für mehr Gleichstellung und Vielfalt in technischen Bildungswegen in Berlin.

In langer Tradition

Wie wichtig eine fundierte Ausbildung ist, wusste bereits Siemens-Gründer Werner von Siemens. Er legte besonderen Wert darauf, theoretisches Fachwissen auch praktisch umzusetzen. Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg ins spätere Berufsleben zu unterstützen ist bei uns gelebte Unternehmensphilosophie. Wir bieten beispielsweise Berufs- und Studienberatung oder Bewerbungstrainings an den Schulen an. Neben berufsspezifischen Themen stellen wir auch konkrete Projekte oder aktuelle Themen aus der Praxis vor. Wir möchten so Interesse wecken und das Verständnis im technischen, wirtschaftlichen und naturwissenschaftlichen Bereich vertiefen. Damit hoffen wir, jungen Menschen den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern – und sie vielleicht morgen als unsere Kolleginnen und Kollegen begrüßen zu können.

Partnerschulprogramm

Praxis-Check

Durch die Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen fördern wir die Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler.


Gleichzeitig informieren wir sie umfassend über die Arbeitswelt allgemein und bei Siemens im Speziellen. Praxisbeispiele geben ganz konkrete Einblicke in den Arbeitsalltag und zeigen, was ein Global Player wie Siemens alles umsetzt. Unser Ziel dabei ist es, bei Schülerinnen und Schülern Interesse für ihre berufliche Karriere zu wecken und sie auf die Berufswelt vorzubereiten. Heute arbeiten bereits 94 Schulen deutschlandweit mit uns zusammen.

SIEGEL-Schulen

Ausgezeichnete Schulen

Das Berufswahl-SIEGEL wird Schulen mit einer ausgezeichneten Berufs- und Studienorientierung verliehen.

Das Prädikat macht Schulen, die sich engagiert für die Berufsförderung einsetzen, nach außen hin sichtbar. Auch Siemens unterstützt die SIEGEL-Schulen und arbeitet mit ihnen eng zusammen. Rund 1.500 Schulen haben in Deutschland das Berufswahl-SIEGEL erhalten. Sie vermitteln ihren Schülerinnen und Schülern in hervorragender Weise Kenntnisse über Wirtschaft, Arbeit, Beruf und Karriere. Die Schulen verfügen über ein Netzwerk, in dem sie gemeinsam mit Unternehmen, Agenturen für Arbeit, Institutionen, Bildungsträgern und Eltern eine überdurchschnittliche Berufs- und Studienorientierung umsetzen.

MINT-EC-Schulen

Gutes Netzwerk

Mit den MINT-EC-Schulen verbindet Siemens eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

MINT-EC steht für den Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V. Das Label MINT-EC-Schule zeichnet Schulen aus, in denen Mathematik und naturwissenschaftliche Fächer auf hohem Niveau gelehrt werden. Das nationale Excellence-Netzwerk MINT-EC unterstützt diese Schulen mit einem breitem Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler. Auch Fortbildungen und fachlicher Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen gehören zum Angebot. Mittlerweile wurden über 260 Schulen in dem Netzwerk aufgenommen.

Siemens Girls’Day

Girls-Power

Technik ist Mädchensache

Noch immer hält sich das Vorurteil, dass technische Berufe vor allem etwas für Jungs sind. Dabei sind Mädchen heute genauso gut ausgebildet, um technische Berufe zu ergreifen wie ihre männlichen Mitschüler. Um das auch praktisch zu unterstützen, wurde 2001 der Girls’Day ins Leben gerufen. An diesem können Mädchen zwischen 14 und 19 Jahren einen ganzen Tag lang in einen männertypischen Beruf hineinschnuppern. 

vitaMINT Berlin

Praktische Diversität

Mehr Vielfalt in der technischen Ausbildung in Berlin

LIFE e.V. setzt sich gemeinsam mit führenden Großunternehmen für mehr Gleichstellung und Vielfalt in technischen Bildungswegen ein. Die Daimler AG Mercedes-Benz Werk Berlin, die Deutsche Telekom AG und die Siemens AG unterstützen dieses Programm. Es fördert junge Frauen mit verschiedenen sozialen und kulturellen Hintergründen, um sie für die berufliche und akademische Ausbildung in technischen Berufen zu gewinnen. Gleichzeitig wird das Ziel verfolgt, mehr gelebte Diversität in Unternehmenskulturen zu erreichen.

P-Seminar Bayern

Praxiseinsatz

Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung in Bayern

Mit dem Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung (P-Seminar) öffnen sich bayerische Gymnasien der Arbeitswelt. So können Schülerinnen und Schüler erste wichtige Erfahrungen für eine gelungene Berufs- und Studienwahl sammeln. Im Mittelpunkt stehen der Praxisbezug und die Förderung von methodischen und sozialen Kompetenzen durch konkrete Projektarbeit.

So können Sie mit uns zusammenarbeiten

Wenn auch Sie an Ihrer Schule Interesse an einer Zusammenarbeit mit Siemens haben, dann wenden Sie sich gerne an uns.  

Was wir dafür brauchen:

 

-    Definition des Themas und der Gruppenstärke
-    gewünschte Form der Zusammenarbeit
-    Begründung der Auswahl des Kooperationspartners
-    präzise Themenbeschreibung und Zielbeschreibung
-    Zeit- und Kapazitätsabschätzung für das Unternehmen
-    Zeit- und Aktivitätsplan
-    optional: Benennung des bevorzugten Siemens-Projektpartners

Zusammenarbeiten, fördern, unterstützen

Wir fördern und vertiefen an vielen Schulen das Wissen in den Bereichen Technik und Wirtschaft. Unsere engagierten Schulbetreuerinnen und Schulbetreuer informieren über Ausbildung und duales Studium. Wir loben Förderpreise aus, stellen interaktive Medien für Schülerworkshops und Lehrerfortbildungen zur Verfügung, und unsere Expertinnen und Experten halten spannende Vorträge. Damit und mit den vielen Exkursionen zu unseren Produktionsstätten wollen wir Technik und Wirtschaft erlebbar machen und Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftliche Themen begeistern.

Entdecken Sie unser Angebot für Schülerinnen und Schüler
Jetzt bewerben!