Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Praktikumsplätze für Schülerinnen und Schüler

Gewinnen Sie bei einem Schülerpraktikum einen ersten Einblick in die Arbeitswelt

Bei Ihrem Einsatz schnuppern Sie bei uns in technische oder kaufmännische Bereiche hinein. Sie dürfen selbstständig spannende Aufgaben lösen und sammeln so erste Erfahrungen bei einem internationalen Unternehmen. Nutzen Sie das Praktikum als persönliche Chance, um Ihren Traumberuf vorab kennenzulernen und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Arbeitsalltag kennenlernen

Wie lange ein Schülerpraktikum dauert, hängt von dem jeweiligen Angebot des Standorts ab. Während des Praktikums können Sie beispielsweise sehen, wie etwa der Alltag eines Industriekaufmanns aussieht oder welche Aufgaben eine Mechatronikerin übernimmt.

Oder Sie lernen, wofür unsere Ingenieurinnen und Ingenieure zuständig sind, und können ihnen bei manchen Tätigkeiten auch zur Hand gehen – denn wo es möglich ist, binden wir die Schülerinnen und Schüler ein, damit sie so viel Erfahrung wie möglich sammeln können.

Verschiedene Schülerpraktika
Bei Siemens bieten wir unterschiedliche Modelle für ein Schülerpraktikum an. Informieren Sie sich bitte vorher, welches wir an dem jeweiligen Standort anbieten, an dem Sie sich bewerben möchten. Dann erfahren Sie, ob Sie zum Beispiel nur zu bestimmten, festgelegten Terminen ein Praktikum absolvieren können oder ob dies das ganze Jahr möglich ist. Gerne können Sie auch mehrere Schülerpraktika in unterschiedlichen Richtungen oder an verschiedenen Standorten absolvieren, um einen möglichst guten Überblick zu erlangen. Grundsätzlich sollten Sie von dem jeweiligen Berufsfeld begeistert sein, in das Sie während des Schülerpraktikums hineinschnuppern.

Allgemeine Regelung zum Thema freiwillige Schülerpraktika
Alle Schülerinnen und Schüler, die nicht mehr der Vollzeitschulpflicht unterliegen, dürfen ein freiwilliges Schülerpraktikum machen. Sind Sie noch vollzeitschulpflichtig dürfen Sie ein freiwilliges Praktikum in den Schulferien absolvieren. Hierbei darf allerdings die Summe der freiwilligen Praktika und Ferienjobs in einem Kalenderjahr vier Wochen nicht überschreiten. Während der Schulzeit ist für vollzeitschulpflichtige Jugendliche (ab 15) kein freiwilliges Praktikum möglich. Kinder (unter 15 Jahren) dürfen generell nicht an einem freiwilligen Praktikum teilnehmen.

So können Sie sich bewerben
Um sich zu bewerben, senden Sie bitte den ausgefüllten Bewerbungsbogen zusammen mit einer Kopie Ihres letzten Zeugnisses an den Ansprechpartner des Standortes, für den Sie sich bewerben möchten. Bei Standorten, bei denen nur ein Link mit weiteren Informationen hinterlegt ist, gelangen Sie über den jeweiligen Link zu einer Online-Bewerbungsmaske. Bei Fragen zu Schülerpraktika wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Ansprechpartner am Standort.

Formalitäten
Bei von der Schule geforderten Pflichtpraktikumswochen benötigen wir ein Schreiben der Schule, das dies bestätigt. Darüber hinaus ist bei minderjährigen Praktikantinnen und Praktikanten die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich. Am Ende des Schülerpraktikums erhalten die Schülerpraktikantinnen und Schülerpraktikanten selbstverständlich eine Praktikumsbestätigung. Die Praktikumsdauer (in der Regel ein bis drei Wochen), die Berufsrichtungen (kaufmännisch, technisch) und die inhaltliche Ausgestaltung sind standortabhängig. Vergütungen sind bei Schülerpraktika nicht vorgesehen. Während des Schülerpraktikums kümmern sich unsere erfahrenen Ausbildungsbetreuer um alle Belange unserer Praktikanten.

Früh netzwerken
Bei einem Praktikum lernen Sie das Unternehmen und den jeweiligen Standort kennen. Sie knüpfen Kontakte zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Fachabteilungen, treffen Ausbilderinnen und Ausbilder und tauschen sich mit Studierenden und Auszubildenden aus. So gewinnen Sie auch einen ersten Eindruck von der Arbeitsatmosphäre bei uns.

Standorte und Ansprechpartner

Praktikumsplätze in Deutschland

Amberg: Petra Donhauser

Düsseldorf: Janine Funk

Duisburg: Sandra Henk

Erlangen: Sonja Gößwein

Essen: Inge Blumenthrat

Köln: Janine Funk

Krefeld: Janine Funk

München: Melanie Richter

Nürnberg: Sonja Gößwein

 

Amberg: Wolfgang Klee
Bad Neustadt/Saale: Anja Johannes
Bonn: Kornelia Pohlhaus
Chemnitz: Rekrutierung Ost
Dortmund: Kornelia Pohlhaus
Dresden: Ines Matschko
Düsseldorf: Kornelia Pohlhaus
Duisburg: Marcus Engels
Eichstätt: Mark Mühlenbeck
Erfurt: Rekrutierung Ost
Erlangen: Manuela Fischer
Essen: Kornelia Pohlhaus
Freiburg: Schülerpraktikum Südwest
Görlitz: Rekrutierung Ost
Herbrechtingen: Hans-Jürgen Grüner

Karlsruhe: Schülerpraktikum Südwest
Kemnath: Martina Dirrigl
Köln: Kornelia Pohlhaus
Krefeld: Dagmar Mathias
Leipzig: Rekrutierung Ost
München: Melanie Richter
Münster: Kornelia Pohlhaus
Nürnberg: Larissa Haaf
Paderborn: Bärbel Lummer
Rastatt: Matthias Pflüger
Regensburg: Bettina Heinrich
Rostock: Nicole Barkmann
Rudolstadt: Rekrutierung Ost
Tübingen: Schülerpraktikum Südwest
Ulm: Schülerpraktikum Südwest

Berlin: Siemens Professional Education Berlin
Braunschweig: Dirk Behrens
Bremen: Nicole Barkmann
Erlangen – Orientierungspraktikum für Abiturienten: Sonja Gößwein
Erlangen – Praktika im Restaurantbereich: Petra Zinkel
Frankfurt: Schülerpraktikum Südwest
Hamburg: Nicole Barkmann
Hannover: Claudia Bode
Kiel: Nicole Barkmann
Mülheim a.d.R.: Manfred Karnowka
Nürnberg – Orientierungspraktikum für Abiturienten: Larissa Haaf
Paderborn: Bärbel Lummer
Rastatt: Matthias Pflüger
Ruhstorf: Josef Wenig
Saarbrücken: Schülerpraktikum Südwest
Stuttgart: Schülerpraktikum Südwest

Das Praktikum als Einstieg ins Berufsleben

Um herauszufinden, ob die Vorstellungen, die Sie von einem bestimmten Berufsbild haben, mit der Wirklichkeit übereinstimmen, sind Praktika ein idealer Weg. Denn erst bei der praktischen Arbeit stellen Sie fest, was Ihnen leicht fällt oder eben schwer. Ein Praktikum dient also vor allem dazu, dass Sie sich und Ihre Fähigkeiten einschätzen lernen, um so besser einen passenden Beruf zu finden.

 

Mit einem Schülerpraktikum haben Sie nicht nur die Möglichkeit, in verschiedene Arbeitsbereiche hineinzuschnuppern, sondern Sie zeigen auch, dass Sie sich bereits während der Schulzeit engagieren und sich für die Praxis interessieren. Der ideale Start in Ihr Berufsleben. Bewerben Sie sich jetzt bei uns.

Bitte ausfüllen und an uns senden.
Jetzt für ein Praktikum bewerben