Unser Partnerschulprogramm

image

Mit dem Ziel, junge Menschen gut auf das Leben und die Herausforderungen der Berufswelt vorzubereiten, kooperieren wir derzeit mit 94 Schulen in ganz Deutschland.

Förderung naturwissenschaftlicher, mathematischer und technischer Kompetenzen, Vermittlung von Multimediawissen, Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge, Förderung von Schlüsselqualifikationen – das sind die Ziele unseres Partnerschulprogramms. Durch die Zusammenarbeit mit den Partnerschulen möchten wir Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler fördern, auf den Berufsalltag vorbereiten und insbesondere Mädchen für technische Themen begeistern.

Was wir anbieten:

Für eine gemeinsame Zukunft

Wir informieren über die Arbeitswelt und was es bedeutet, bei einem Global Player wie Siemens zu arbeiten. Praxisbeispiele bieten ganz konkrete Einblicke in den Arbeitsalltag und vertiefen das Verständnis für technische und kaufmännische Tätigkeitsfelder. Unser Ziel ist es, bei Schülerinnen und Schülern Interesse für ihre berufliche Karriere zu wecken und sie auf die Berufswelt vorzubereiten. Wir bieten:

 

 

 

 

Information zu Ausbildung und Studium

Was soll ich werden? Welcher Beruf passt zu mir? Wie sind die Zukunftsaussichten für meinen Traumberuf? Viele Schüler stellen sich diese Fragen. Unser Partnerschulprogramm lässt sie damit nicht alleine. Wir bringen Azubis und dual Studierende mit Schülern zum Erfahrungsaustausch zusammen. Außerdem informieren wir über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten und bieten Bewerbertrainings sowie Berufsinformationstage an.

 

Förderpreise

Wir prämieren jedes Jahr das beste Abitur, den besten Realschulabschluss und verleihen den Mädchen-für-Technik-Preis in der Mittelstufe.

 

Schülerworkshops und Lehrerfortbildungen

Interaktive Medien, die wir zur Verfügung stellen, stimmen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer auf Herausforderungen des 21. Jahrhunderts ein. Beispielsweise analysieren sie in Workshops unter Anleitung den Geschäftsbericht der Siemens AG. Das Unternehmensplanspiel FACTORY veranschaulicht auf unterhaltsame Weise, wie eine digitalisierte Fabrik funktioniert.

 

Vorträge

Wie funktioniert ein Frequenzumrichter? Welche Produkte sind zukunftsfähig? Wie sieht meine Welt in 20 Jahren aus? Wie betreibt ein Unternehmen Umweltschutz? Welche Bedeutung und Auswirkung haben Themen wie Digitalisierung und Industrie 4.0 für die Zukunft? In zahlreichen Referaten und Vorträgen bringen Siemens-Expertinnen und -Experten diese und viele andere Themen den Schülerinnen und Schülern zielgruppengerecht näher.

 

Exkursionen

Exkursionen nehmen Schülerinnen und Schüler mit in die Welt der Technik und Wissenschaft. Ganz praxisnah können sie hier einen Blick in die Produktionsstätten von Siemens werfen. Manche laden wir ein, uns auf der Hannover Messe Industrie zu besuchen.

 

Unterrichtsmaterial

Siemens und das Medienportal der Siemens Stiftung stellen umfangreiches ergänzendes Unterrichtsmaterial zur Verfügung. So lassen sich die Themen Energie, Technik, Wasser und Licht vielfältig und mit multimedialer Unterstützung behandeln.

 

 

 

 

Unsere Partnerschulen

94 Partnerschulen in Deutschland

Die Partnerschulprogramme der Siemens AG leisten vieles: Förderung naturwissenschaftlicher, mathematischer und technischer Kompetenzen, Vermittlung von Multimediawissen, Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge, Förderung von Schlüsselqualifikationen.

image

Durch die Zusammenarbeit mit den Partnerschulen möchten wir Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler fördern. So sind sie bestens auf die Herausforderungen ihrer Berufswahl und ihres künftigen des Berufsalltags vorbereitet. Insbesondere Mädchen möchten wir für technische Themen begeistern und ermutigen, ihr Potenzial zu entfalten.

Rheinland-Pfalz

Koblenz:
Max-von-Laue-Gymnasium
Südallee 1, 56068 Koblenz

 

 

Mitmachen

Mit Spaß Technik näher bringen

Partnerschulen der Siemens AG können die Technikaffinität der Schülerinnen und Schüler steigern und den Unterricht durch vielfältige Praxisbezüge ergänzen. Die Schülerinnen und Schüler lernen Technologien und Innovationen direkt im Kontakt mit einem weltweit agierenden Technikproduzenten und erhalten Orientierung beim Einstieg ins Berufsleben. Das Partnerschulprogramm schafft einen neuen, attraktiven Zugang zu Wissen und lädt dazu ein, die eigenen Kompetenzen zu erforschen.