Tools


Siemens Worldwide

Das Magazin

Contact

Kontakt
Das Magazin
Abonnieren
Plant Data Services sammelt und analysiert Daten und hilft Unternehmen dadurch, fundierte Entscheidungen zu treffen

Digitalisierung

Wartungsprozesse effizienter gestalten

Mit dem gesammelten Wissen von Plant Data Services  können Maschinenbauer in der Druckindustrie ihre Kunden bei der Wartung ihrer Druckmaschinen unterstützen und deren Performance steigern.

Um sich Wettbewerbsvorteile zu erhalten und zu sichern, werden ausgereifte Servicekonzepte für den Druckmaschinenbauer immer wichtiger – schließlich sollen Kunden auch nach dem Kauf der Maschine und über deren gesamten Lebenszyklus bestmöglich unterstützt werden. Die Maschinen sind aber oft über die ganze Welt verteilt, sodass der Maschinenbauer meist nur wenige Informationen über den aktuellen Zustand seiner Maschinen hat. Zudem hat er in der Regel auch keine Gesamtübersicht über seine Flotte und damit auch keine hilfreichen Vergleichsdaten. Dank Plant Data Services und MindSphere – Siemens Cloud for Industry gehören diese Einschränkungen jetzt der Vergangenheit an. In dem offenen IT-Ökosystem lassen sich aufschlussreiche Daten von weltweit verteilten Maschinen auswerten und in Mehrwerte umwandeln.

Fundierte Entscheidungen treffen

Printing International etwa, ein belgischer Spezialist für Tampondruckmaschinen für unterschiedlichste Materialien und Branchen mit mehr als 30 Jahren Erfahrung, macht sich beide Angebote zunutze: Plant Data Services sammelt und analysiert die Daten, die die einzelnen Druckmaschinen laufend produzieren. So helfen sie dem Unternehmen, fundierte Entscheidungen bezüglich vorausschauender Wartung, höherer Energieeffizienz oder auch mehr Performance zu treffen.

Die neue MindConnect Nano, ein Simatic IPC-basiertes Cloud Gateway, erfasst jeweils die zwischen den Partnern vereinbarten – und beispielsweise über Sensoren gesammelten – Daten vor Ort an der Maschine und überträgt sie sicher in die MindSphere – Siemens Cloud for Industry. Die auf dieser offenen Cloud-Plattform, die Technologien der SAP HANA Cloud ­Platform nutzt, bereitgestellten und visualisierten Daten erlauben es, die Druckmaschinen weltweit kontinuierlich zu überwachen und ihren aktuellen Zustand zu beurteilen. Beispielsweise werden so der Druckkopf und die Servo-Achsen auf Verschleiß überprüft. Außerdem lassen sich Vergleiche zwischen den Druckmaschinen anstellen. „Es kann sein, dass in den Tropen eine andere Tinte benutzt werden muss, um die Leistung der Druckmaschine auszuschöpfen“, führt Marc Joris, bei Siemens Belgien für Plant Data Services zuständig, als Beispiel an. 

Probleme vorausschauend erkennen

Dank der sicheren Speicherung der Daten – die Eigentum des Kunden bleiben – lassen sich auch Langzeittrends feststellen. Probleme werden erkannt und behoben, bevor Störungen auftreten. Printing International profitiert davon: Das Unternehmen konnte durch umfangreiche Analysen die eigenen digitalen Servicemodelle für die Endkunden proaktiv verbessern und so die Wartungsprozesse deutlich effizienter gestalten.

Picture credits: Siemens AG