Bitte benutzen Sie einen anderen Browser

Sie nutzen einen Browser, der nicht vollständig unterstützt wird. Bitte beachten Sie, dass Darstellung und Bedienbarkeit dieser Seite möglicherweise eingeschränkt sind. Zur optimalen Nutzbarkeit empfehlen wir den Download eines unterstützten Browsers in der neuesten Version:

Internet Explorer, Chrome Browser, Firefox Browser, Safari Browser

Mit dem aktuellen Browser fortfahren

Leben bei Siemens

Wie bringe ich meine privaten Lebenspläne und beruflichen Ambitionen in Einklang?

„Nine-to-five-jobs waren nie mein Ding. Als passionierte Multisportlerin trainiere ich täglich, um fit zu bleiben und an SwimRun-Events mithalten zu können. Wer so gerne Sport treibt wie ich, setzt auf einen Arbeitgeber, der diese Leidenschaft unterstützt. Dank Mobile Working schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe – ich bringe sowohl im Sport als auch im Job mehr Höchstleistungen.“

Herkömmliche Arbeitsmodelle geraten immer mehr unter Druck. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Gesellschaft befindet sich in einem demographischen Wandel. Wir werden immer älter, unser ökologisches Bewusstsein immer stärker und dank der Digitalisierung wird auch unsere Mobilität und Flexibilität immer grösser. Die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben werden durchlässig. Daraus ergeben sich völlig neue Lebensmodelle, die sich auf die Arbeit auswirken.

Flexible Arbeitszeiten sind leistungssteigernd

„Vor gut vier Jahren habe ich als Triathletin den SwimRun als Sportart für mich entdeckt. Gemeinsam mit meinem Lebenspartner starte ich in der Mixed Kategorie. Ich schwimme und renne jedoch jeden Tag – oft sogar mehrmals täglich“, erklärt Eva Barnstorf. „Um meinen sportlichen und beruflichen Ambitionen gerecht zu werden, bin ich auf einen Arbeitgeber angewiesen, der mich in jeder Beziehung unterstützt.“

Da wir bei Siemens den Erfolg unserer Mitarbeitenden und nicht deren Präsenzzeit messen, heisst die Lösung Mobile Working. „Dank flexiblen Arbeitszeiten kann ich die verschiedenen Bereiche ideal miteinander verbinden.“ Das kommt auch dem Arbeitgeber zugute. „Der Sport gibt mir sehr viel Energie für den Alltag.“ 

Meine Lieblingsdisziplin in der Gebäudetechnik – Fire Safety.

Eva Barnstorf arbeitet als Marketing Manager für Fire Safety im Headquarter von Building Technologies in Zug. „Ich komme aus dem Tourismus und Hotelmanagement und habe mehrere Jahre in Kommunikations- und Eventagenturen gearbeitet – so gesehen habe ich Erfahrung im Löschen von Bränden“, schmunzelt Eva Barnstorf. Sie ist verantwortlich für die Kommunikation mit den Ländern und Regionen, unterstützt diese bei den Rollouts von neuen Produkten, plant Messen und Konferenzen. „Fire Safety ist ein sehr emotionaler und spannender Bereich, da wir Menschen und Gebäude schützen.“ 

 

Zu Siemens kam sie nach einer längeren beruflichen Auszeit. Ihre beiden Onkel haben ihr Leben lang für Siemens gearbeitet und schwärmten vom internationalen Umfeld, den vielseitigen Entwicklungschancen und sportlichen Möglichkeiten. „Da lag nur ein Gedanke nahe: „Sofort bewerben!“

image

Seit Dezember 2016 ist mein Leben noch um eine Dimension reicher geworden – ich bin jetzt auch Mami einer Tochter. Somit profitieren in meiner Familie bereits drei von meinen flexiblen Arbeitszeiten.

Eva Barnstorf, Marketing Manager Fire Safety, Zug, Schweiz

Mobile Working ist ein Vertrauensbeweis.

Ob zuhause oder unterwegs – mobiles Arbeiten erfordert ein gesundes Vertrauensverhältnis zwischen Mitarbeitenden und Vorgesetzten. „Ich plane meine Trainings sorgfältig, mache Terminblocker für meine Läufe am Mittag oder gehe früher weg und logge mich später wieder ein. Dabei kommuniziere ich offen und transparent – das ist wichtig, damit es für beide Seiten optimal funktioniert“, präzisiert Eva Barnstorf. „Seit Dezember 2016 ist mein Leben noch um eine Dimension reicher geworden – ich bin jetzt auch Mami einer Tochter. Somit profitieren in meiner Familie bereits drei von meinen flexiblen Arbeitszeiten. Und von einem modernen Arbeitgeber.“

Mobile Working unterstützt die Work-Life-Balance.

Eva Barnstorf ist ein gutes Beispiel dafür, wie man Hobby, Beruf und Privatleben unter einen Hut bringt und damit seine persönliche Work-Life-Balance findet. Dies hält sie gesund, fit und motiviert.
 

Apropos gesund und fit: Wir unterstützen unsere Mitarbeitenden mit dem eigens entwickelten Gesundheitsprogramm Healthy@Siemens. An Seminaren und Workshops zeigen wir den Teilnehmenden, wie sie ihr Wohlbefinden und ihre Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen können. Genauso wie Eva Barnstorf überlassen auch wir beim Erreichen von gesteckten Zielen nichts dem Zufall.