Schlüssel zur Wettbewerbsfähigkeit ganzer Industriezweige

Siemens digitalisiert in Wien Bioprozesse

Im Living Lab Process Industries von Siemens wird an der Digitalisierung von Produktionsprozessen geforscht.

Digitalisierung ist in der Prozessindustrie ein zentraler Produktivitätshebel und steigert die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Im Labor in der Wiener Siemens Zentrale befindet sich eine europaweit einzigartige Industrie 4.0 Pilotanlage, in der visionäre Ideen realitätsnah getestet und weiterentwickelt werden können. Das Living Lab Process Industries unterstreicht auch die starke österreichische Branchen- und Forschungsexpertise auf dem Gebiet der Bioprozesse.

Im Fokus stehen sämtliche Branchen, die in ihrer Produktion nicht einzelne Teile sondern ganze Chargen erstellen, also insbesondere die pharmazeutische Industrie, die Nahrungs- und Genussmittelindustrie und auch die chemische Industrie.

Wolfgang Hesoun zum Living Lab Vienna

Bioprozesslabor als Werkstätte

image

Das Bioprozesslabor ist unsere Werkstätte, in der Forschung und Anwendung zusammentreffen, um für unsere Kunden konkrete Wettbewerbsvorteile zu schaffen. Das Ergebnis der Arbeit im Living Lab ist dabei aber kein Produkt: Wir brauen Algorithmen und Formeln.

Wolfgang Hesoun, CEO Siemens AG Österreich

Video zum Living Lab Process Industries

image

Prozess- und Produktionsentwicklung unserer Kunden können hier simuliert und optimiert werden. Europaweit ist es eine einzigartige Digitalisierungs-Pilotanlage für Bioprozesse.

Bernhard Kienlein, Leiter Division Process Industries and Drives bei Siemens CEE

Unsere Experten beraten Sie gerne!

Sie haben Fragen zum Living Lab Process Industries
oder wollen uns in der Siemens City besuchen?
Dann nehmen Sie doch direkt Kontakt zu uns auf. Wir helfen gerne weiter!